1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Bulgariens Staatschef verspottet Matthäus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lothar Matthäus will mit Bulgarien zur EM 2012
Lothar Matthäus will mit Bulgarien zur EM 2012 © Getty

Sofia - Lothar Matthäus hat sich als neuer Nationaltrainer Bulgariens ambitionierte Ziele gesteckt. Der Ministerpräsident des Landes verspottet den deutschen Rekordnationalspieler und dessen Privatleben.

Wiederholt hat Lothar Matthäus den deutschen

Lesen Sie dazu:

Loddar soll's richten: Matthäus peilt EURO an

Vereinsverantwortlichen vorgeworfen, ihm als Rekordnationalspieler nicht genug Respekt entgegenzubringen. Weil es hierzulande mit einem Trainerjob nicht klappte, hat Matthäus als Nationaltrainer Bulgariens angeheuert. Er wolle das Team zur EM 2012 führen, kündigte Matthäus an.

Lothar Matthäus als Bulgarien-Trainer präsentiert

Bei Bulgariens Ministerpräsident Bojko Borissow ruft das nur Kopfschütteln hervor. "Ich weiß nicht, was er in Bulgarien machen wird. Das Maximum, was er rausholen kann, ist noch mal zu heiraten", zitiert ihn die Online-Ausgabe des "Stern".

Liliana, Lolita und mehr: Lothar und seine Frauen

Ein übler Seitenhieb auf Matthäus' Privatleben! Hintergrund des verbalen Angriffs: Matthäus' dritte Ehefrau Marijana stammt aus Serbien, wo er Partizan Belgrad trainierte. Seine vierte Gattin, Liliana, kommt aus der Ukraine. Was Borissow wohl nicht weiß: Lothar und Liliana sind trotz allen Riesenzoffs immer noch verheiratet ...

tz 

Auch interessant

Kommentare