Gegen Karabach Agdam

CL-Quali: Peinliche Pleite für Red Bull Salzburg

+
Red Bull Salzburg droht ein weiteres vorzeitiges Scheitern in der Champions-League.

Baku - Red Bull Salzburg droht ein weiteres vorzeitiges Scheitern in der Champions-League. Österreichs Meister kassierte im Qualifikations-Hinspiel der dritten Runde bei Karabach Agdam in Baku eine überraschende 1:2-(0:1)-Niederlage.

Red Bull Salzburg und Grasshoppers Zürich droht ein weiteres vorzeitiges Scheitern in der Champions-League. Das Schweizer Team von Trainer Michael Skibbe verlor das Qualifikations-Hinspiel der dritten Runde am Mittwoch gegen OSC Lille 0:2 (0:1). Österreichs Fußball-Meister Salzburg kassierte bei Karabach Agdam in Baku eine überraschende 1:2-(0:1)-Niederlage. Danilo Dias in der 2. Minute und Reynaldo (86.) trafen am Mittwoch vor 31 000 Zuschauern im Tofiq-Bahramov-Stadion für Aserbaidschans Meister. Jonatan Soriano (77.) hatte für Salzburg zwischenzeitlich ausgeglichen.

In Christian Schwegler (34./Notbremse) bzw. Agdams Teli (42./Gelb-Rot wegen Handspiels) und Reynaldo (88./Rot/Foul) mussten gleich drei Spieler vom Platz. Das Rückspiel findet am kommenden Mittwoch in Salzburg statt. Die Mannschaft von Dietrich Milliardär Matteschitz versucht im siebten Anlauf, die Gruppenphase der Champions League zu erreichen.

Die Grasshoppers warten seit 18 Jahren auf Spiele in der Königsklasse. Nach den Toren von Sébastien Corchi (29.) und Ryan Mendes (49.) spricht wenig für ein Ende der Negativserie.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Eklat beim ZDF-Sportstudio: Bundesliga-Größe sagt TV-Auftritt ab
Eklat beim ZDF-Sportstudio: Bundesliga-Größe sagt TV-Auftritt ab
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Braucht der Fan bald noch ein Abo? Sky-Konkurrent bestätigt Interesse an Bundesliga-Rechten
Braucht der Fan bald noch ein Abo? Sky-Konkurrent bestätigt Interesse an Bundesliga-Rechten
Kuriose Entscheidung der ARD: Pokalfinale ab 10.30 Uhr - das steckt dahinter 
Kuriose Entscheidung der ARD: Pokalfinale ab 10.30 Uhr - das steckt dahinter 

Kommentare