Zweitältester Schütze

Dieser Torschütze hat heute Bundesliga-Geschichte geschrieben

+
Claudio Pizarro ist Anfang Oktober 40 geworden.

Am neunten Spieltag in der Fußball-Bundesliga hat Claudio Pizarro heute ein Stück Bundesliga-Geschichte geschrieben. Der Grund: sein Alter.

Der frühere peruanische Fußball-Nationalspieler Claudio Pizarro vom Erstligisten Werder Bremen hat durch seinen Treffer im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen in der 60. Minute Bundesliga-Geschichte geschrieben und ist nunmehr zweitältester Torschütze.

Pizarro traf im Alter von 40 Jahren und 25 Tagen - und war damit nur 96 Tage jünger als ein weiterer "Evergreen", der frühere Bremer Abwehrspieler Mirko Votava (40 Jahre, 121 Tage).

Der Ex-Kölner und -Münchner Pizarro überholte in Manfred Burgsmüller zudem einen weiteren Bremer im Ranking. 

Die Liste der ältesten Bundesliga-Torschützen

1. Mirko Votava, Werder Bremen, geboren: 25.04.1956, letztes Tor: 24.08.1996, Alter: 40 Jahre, 121 Tage

2. Claudio Pizarro, Werder Bremen, geboren, 03.10.1978, letztes Tor 28.10.2018, Alter 40 Jahre, 25 Tage

3. Manfred Burgsmüller, Werder Bremen, geboren: 22.12.1949, letztes Tor: 05.08.1989, 39 Jahre, 226 Tage

4. Morten Olsen, 1. FC Köln, geboren: 14.08.1949, letztes Tor: 04.03.1989, Alter: 39 Jahre, 202 Tage

5. Günter Sebert, Waldhof Mannheim, geboren: 29.05.1948, letztes Tor: 30.05.1987, Alter: 39 Jahre, ein Tag

(Quelle: Deltatre)

SID

Lesen Sie auch: Spektakulärer Sieg: Leverkusen gelingt in Bremen Schritt aus der Krise

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen die deutschen Champions-League-Spiele live?
Achtelfinale bei Sky und DAZN: Wo laufen die deutschen Champions-League-Spiele live?
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen live im TV und im Live-Stream
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Elf erwischt Todes-Gruppe
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Elf erwischt Todes-Gruppe
Champions-League-Rechte: Rummenigge über größten Verlierer Sky - „Jetzt stehen sie nackt da“
Champions-League-Rechte: Rummenigge über größten Verlierer Sky - „Jetzt stehen sie nackt da“

Kommentare