Umfrage: DFB-Team holt Titel

Bundesliga-Profis: Weidenfeller zur WM

+
Roman Weidenfeller im BVB-Trainingslager.

Köln - Das DFB-Team hat bei der WM beste Titelchancen, und Roman Weidenfeller soll mit nach Brasilien fliegen. Das gaben die Bundesliga-Profis bei einer Umfrage zu Protokoll.

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird bei der WM in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) den Titel gewinnen. Davon sind 45,4 Prozent der Bundesliga-Profis in einer Umfrage des Fachmagazins kicker überzeugt. 33,6 Prozent der 234 befragten Spieler tippen auf Gastgeber Brasilien als neuen Weltmeister. 29 Prozent glauben, dass die DFB-Auswahl zumindest das Halbfinale erreichen wird.

Mit im Kader als dritter Torhüter soll Roman Weidenfeller vom deutschen Vizemeister Borussia Dortmund mit zur WM-Endrunde fahren. Dieser Meinung sind 41,8 Prozent. 26,4 Prozent sprechen sich für den Leverkusener Bernd Leno aus. Manuel Neuer vom Triple-Gewinner Bayern München und Rene Adler (Hamburger SV) scheinen von Bundestrainer Joachim Löw für den WM-Kader gesetzt zu sein.

Nach langen Diskussionen und Forderungen der Öffentlichkeit nach einer Berufung des BVB-Keepers, absolvierte der 33 Jahre alte Weidenfeller am 19. November vergangenen Jahres in London gegen England (1:0) sein erstes Länderspiel.

Kuschel-Kicker: Erkennen Sie diese DFB-Stars?

Kicker zum Kuscheln für daheim: Neun Nationalspieler gibt es jetzt im DFB-Fanshop als Plüsch-Kicker zu kaufen. Wir zeigen Ihnen, welche Akteure es in die Kuschel-Auswahl geschafft haben. © DFB/tz
Welcher Spieler bei diesem Kuschel-Kicker als Vorbild diente, ist schon am Trikot deutlich zu erkennen. Allerdings ist er auch von der Frisur und dem Gesicht gut getroffen. © DFB
Es handelt sich um Manuel Neuer (FC Bayern München). © dpa
Bei ihm hier ist das schon etwas schwerer. Schelmisches Grinsen, trendige Frisur... Wir lösen im nächsten Bild auf. © DFB
Es handelt sich um Mario Götze (FC Bayern München). © dpa
Dieser Kuschel-Kicker gehört zu jenen, die der Fan wohl nicht so schnell erkennt. Die Locke in der rechten Gesichtshälfte gibt allerdings einen deutlichen Hinweis... © DFB
Es handelt sich um Mats Hummels (Borussia Dortmund). © AFP
Er ist dagegen wieder gut getroffen, wie wir finden. Hipper Haarschnitt, an der Seite kürzer rasiert; dazu ein vergleichbar schelmisches Grinsen wie zuvor bei Mario Götze. Die beiden Kicker sind auch befreundet. © DFB
Es handelt sich um Marco Reus (Borussia Dortmund). © dpa
Auch dieser Spieler scheint seinem Vorbild fast aus dem Gesicht geschnitten. Leider ist aktuell noch unsicher, ob er bei der WM 2014 in Brasilien dabei sein kann. © DFB
Es handelt sich um Sami Khedira (Real Madrid). © dpa
Klein, süß und doch im Blick eine gewisse Dominanz und Führungskraft: So kennt man das Vorbild für diesen Kuschelkicker auch auf dem Feld. © DFB
Es handelt sich um Philipp Lahm (FC Bayern München). © AFP
Etwas dunkel ist die Hautfarbe bei diesem Star geraten. Auch die Augen, so finden wir, sehen beim Original etwas anders aus. Letztendlich erkennt man ihn dann aber doch. © DFB
Es handelt sich um Mesut Özil (FC Arsenal). © dpa
Seit seiner grandiosen WM 2010 ist dieser Kicker aus der DFB-Elf nicht mehr wegzudenken. Für uns ist er mitunter am besten getroffen bei den Plüsch-Spielern des DFB. © DFB
Es handelt sich um Thomas Müller (FC Bayern München). © dpa
Das Vorbild dieses Plüsch-Kickers soll im Mittelfeld die Fäden ziehen und die Mannschaft als Motor in der Zentralen durchs WM-Turnier führen. © DFB
Es handelt sich um Bastian Schweinsteiger (FC Bayern München). © dpa
Das sind die insgesamt neun Nationalspieler, die es in die Plüsch-Mannschaft des DFB geschafft haben. Wer weiß, ob noch mehr dazustoßen werden. © DFB

Darüber hinaus sind 62,1 Prozent der Befragten der Meinung, dass die WM 2022 nicht in Katar stattfinden sollte, 22 Prozent sind für eine Austragung im deutschen Winter.

In der Bundesliga sehen die Profis den Wolfsburger Maximilian Arnold (12,9 Prozent) vor dem Schalker Talent Max Meyer (12,4) als Aufsteiger der Hinrunde. Als Absteiger der ersten Saisonhälfte gilt der aussortierte Hoffenheimer Torhüter Tim Wiese (11,7) vor Hamburgs Rafael van der Vaart (10,0).

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Zimmer „voller Blut“: Cristiano Ronaldos Friseur offenbar in Schweizer Hotel ermordet
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Gladbach feiert Last-Minute-Sieg - kuriose Gelbe Karte sorgt für Ärger
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 
Champions League: So endete Zenit St. Petersburg gegen RB Leipzig 

Kommentare