Arminia Bielefeld hält die Klasse

Drama im Abstiegskampf! „Trauriger Tag für Stadt, Verein und Fans“ - Bremen steigt ab

Aus der Bundesliga abgestiegen: Werder Bremen.
+
Aus der Bundesliga abgestiegen: Werder Bremen.

Der letzte Bundesliga-Spieltag brachte die Entscheidung im Abstiegskampf. Während in Bremen Fassungslosigkeit herrscht, feiern die Bielefelder ausgelassen. Stimmen und Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Bundesliga: Der 1. FC Köln sichert sich am letzten Spieltag in einem Krimi die Relegation.
  • Arminia Bielefeld rettet sich, Werder Bremen steigt nach sehr schwachem Saisonende ab.
  • Den Abstiegs-Showdown im Ticker und die Reaktionen nach Schlusspfiff zum Nachlesen.

Bundesliga-Abstiegskampf: Die Spiele in der Übersicht

1. FC Köln - Schalke 041:0 (0:0)
VfB Stuttgart - Arminia Bielefeld0:2 (0:0)
Werder Bremen - Borussia Mönchengladbach2:4 (0:1)

Bundesliga-Abstiegskampf: Die Tabelle nach dem 34. Spieltag

15. Arminia Bielefeld35 Punkte
16. 1. FC Köln33 Punkte
17. Werder Bremen31 Punkte
18. Schalke 04 16 Punkte

+++ LIVE-TICKER AKTUALISIEREN +++

Update vom 23. Mai, 08.30 Uhr: „Eine Achterbahn der Gefühle“. Köln-Torwart Timo Horn fasst den Bundesliga-Nachmittag vieler Fans zusammen. 86 Minuten rannten die Domstädter gegen den FC Schalke an, das wichtige Tor wollte jedoch nicht fallen. Bis Sebastiaan Bornauw wenige Minuten vor dem Abpfiff vor dem direkten Abstieg rettet. Köln gewinnt 1:0, entsprechend erleichtert zeigt sich der gebürtige Kölner Horn nach Spielende: „Ich bin da hinten fast verzweifelt. Und dann fällt doch einiges von einem ab“, resümierte der 28-jährige Keeper.

Der 1. FC Köln muss sich nun in der Relegation beweisen, Sportchef Horst Heldt zeigt sich optimistisch. Das Team solle die Relegation als „Chance sehen“, betont er nach Spielende. „Jetzt müssen wir noch eine Extra-Runde drehen“, erinnert Heldt.

Werder Bremen steigt ab: „Trauriger Tag für die ganze Stadt, den Verein und die Fans“

Während in Köln Erleichterung über den Sprung auf Tabellenplatz 16 herrscht, ist man in Bremen entsetzt. Das ist ein trauriger Tag für die ganze Stadt, den Verein und die Fans“, sagte Werder-Kapitän Niklas Moisander am Sky-Mikrofon, „es tut mir leid, dass wir abgestiegen sind. Es ist schwer, Worte zu finden.“ Die Bremer müssen nach der 2:4-Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach den schweren Gang in die Zweite Liga antreten.

Vor über 40 Jahren stiegen die Hansestädter zuletzt ab, entsprechend groß ist die Enttäuschung. Interimscoach Thomas Schaaf mit einem Erklärungsversuch: „Wir haben es nicht hingekriegt, wie wir uns das vorgenommen haben. Wir haben die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich vergeben, den wir gebraucht hätten. Wir haben uns zu spät gewehrt.“ Bei Werder steht nun ein Umbruch bevor. Es bleibt abzuwarten, ob die Bremer ihre Leistungsträger nach dem Abstieg in die Zweitklassigkeit halten können.

Abstiegskampf: Arminia Bielefeld schafft Klassenerhalt: „unfassbar stolz“

Grenzenlose Freude in Ostwestfalen. Arminia Bielefeld springt nach dem 2:0-Erfolg beim VfB Stuttgart auf den 15. Tabellenplatz und bleibt in der kommenden Saison erstklassig. Nach Spielende entern die Arminia-Spieler die Pressekonferenz ihres Trainers Frank Kramer, verpassen ihm eine Bierdusche. Er freue sich „extrem darauf, mit den Jungs so richtig ausgelassen zu feiern“, lässt der 49-Jährige die Journalisten nach dem Schlusspfiff wissen. „Ich bin unfassbar stolz, dass ich Teil dieser Truppe sein darf“, betont Kramer.

Grenzenlose Freude: Bielefeld-Coach Frank Kramer nach dem Schlusspfiff

Viele Beobachter wiesen den Bielefeldern vor Saisonstart die Absteiger-Rolle zu, umso größer war die Freude nach dem Klassenerhalt. Sport-Geschäftsführer Samir Arabi erklärte: „Das ist die pure Freude. Das macht uns stolz und glücklich. Es ist herausragend, was die Mannschaft geleistet hat.“

Update vom 22. Mai, 17.55 Uhr: Fazit: Werder Bremen steigt zum zweiten Mal nach 1980 aus der Fußball-Bundesliga ab. Die Hanseaten verloren an diesem Samstag nach ganz schwacher Leistung 2:4 (0:1) gegen Borussia Mönchengladbach.

Dem 1. FC Köln gelang gegen Schlusslicht Schalke 04 dagegen kurz vor Schluss das entscheidende 1:0 (0:0) durch Sebastian Bornauw. Damit geht es für die Rheinländer in die Relegation. Bei einem Unentschieden des „Effzeh“ hätte Werder an der Relegation teilgenommen. Arminia Bielefeld rettete sich indes am letzten Spieltag durch ein 2:0 (0:0) beim VfB Stuttgart aus eigener Kraft. Der Abstiegskampf der Bundesliga im Ticker zum Nachlesen.

Abstiegskampf der Bundesliga: Werder Bremen steigt ab, der 1. FC Köln geht in die Relegation

90. Minute + 5: Die Spiele sind aus, die Konferenz ist beendet! Werder Bremen ist abgestiegen, der 1. FC Köln darf in die Relegation gegen den Dritten der 2. Bundesliga.

KOE - S04, 90. Minute: Bringt Köln die knappe Führung über die Zeit? Ist das die Relegation für die Rheinländer? Sie halten den Ball - und den Gegner vom Kasten weg.

KOE - S04, 86. Minute: Toooooorrrrr!!! Ist das das Tor für die Relegation. Hector lässt nicht nach und Bornauw macht die Kugel per Kopf willensstark rein.

SVW-BMG, 83. Minute: Das ist schwach, sehr schwach von Werder Bremen. Die Hanseaten machen durch Rashica das 1:4. Aber so eine Leistung, bei der Ausgangslage, ist natürlich schon höchst fraglich ...

KOE - S04, 78. Minute: Köln drängt auf einen Treffer. Die Rheinländer brauchen das Tor gegen den Abstieg. Bitter, weil Werder Bremen richtig schlecht gegen Gladbach spielt - aber so trotzdem in der Relegation steht.

VFB-BIE, 74. Minute: Bielefeld erhöht beim VfB Stuttgart auf 2:0 und dürfte gerettet sein.

KOE - S04, 73. Minute: Bitter!!! Der Treffer wird durch den Schiedsrichter zurückgenommen. Weil es ein Foulspiel vor dem vermeintlichen Tor gegeben haben soll. Eine strittige Szene, eine sehr strittige Szene.

KOE - S04, 70. Minute: Toooooorrrrr!!! Köln geht gegen das Schlusslicht in Führung. Damit wäre der „Effzeh“ auf dem Relegationsrang - und Werder Bremen abgestiegen. Oder doch nicht? Oder doch nicht? Der VAR wird bemüht.

Abstiegskampf der Bundesliga: Arminia Bielefeld führt beim VfB Stuttgart

KOE - S04, 68. Minute: Für Köln wird es jetzt langsam ganz schön eng. Der „Effzeh“ sollte mal ein Tor schießen, wollen die Rheinländer nicht schon wieder absteigen.

VFB-BIE, 66. Minute: Klos macht ihn sicher rein, verlädt Kobel. Arminia Bielefeld geht beim VfB Stuttgart in Führung - und wäre aktuell gerettet.

VFB-BIE, 65. Minute: Elfmeter für Arminia Bielefeld in Stuttgart.

SVW-BMG, 61. Minute: Tor! Und schon wieder Gladbach. Feiner Freistoß von Stindl aus dem Halbfeld. Bensebaini köpfelt die Kugel ins lange Eck.

KOE - S04, 58. Minute: Schalke macht das Spiel gegen den 1. FC Köln, der eigentlich dringend einen Sieg für den Klassenerhalt braucht. Verkehrte Welt.

Der SV Werder Bremen kämpft gegen Borussia Mönchengladbach um den Klassenerhalt.

Abstiegskampf der Bundesliga: Werder Bremen kassiert das 0:2

SVW-BMG, 52. Minute: Tor! Gladbach legt das 2:0 gegen schwache Hanseaten nach. Kein Abseits, Thuram wird auf die Reise geschickt und schiebt den Ball überlegt an Pavlenka vorbei.

VFB-BIE, 49. Minute: Arminia Bielefeld auch nächste Saison in der 1. Bundesliga? Aktuell sieht es stark danach aus. Obwohl die Ostwestfalen alles andere als gut im Schwabenkessel spielen.

KOE - S04, 47. Minute: Plötzlich kommt der Effzeh vor das Tor. Wolf steckt den Ball von der Grundlinie durch - Abseits!

46. Minute: Weiter geht es mit dem Abstiegsfinale in der Bundesliga.

Abstiegskampf der Bundesliga: 1. FC Köln wäre abgestiegen - Werder Bremen in der Relegation?

45. Minute + 3: Pause auf allen Plätzen! Aktuell wäre der 1. FC Köln abgestiegen. Werder Bremen müsste in die Relegation, und Arminia Bielefeld wäre gerettet.

SVW-BMG, 45. Minute: Die Vereinsmitarbeiter von Werder Bremen machen auf der Tribüne mächtig Stimmung, was im leeren Rund gut hörbar ist. Doch die Mannschaft lässt sich von dieser Atmosphäre offenbar noch nicht inspirieren. Nach vorne geht kaum etwas für die Norddeutschen.

VFB-BIE, 42. Minute: Die Schwaben machen wieder das Spiel. Dabei geht es für die Ostwestfalen gegen den Abstieg. Aktuell wäre die Arminia als 15. gerettet.

Abstiegskampf der Bundesliga: 1. FC Köln tut sich gegen Schalke richtig schwer

KOE - S04, 37. Minute: Ganz zähes Ding zwischen dem „Effzeh“ und „S04“. Viele Zweikämpfe, viele Nicklichkeiten. So steigt Köln ab. Da muss doch eigentlich mehr kommen ...

VFB-BIE, 35. Minute: Glück für Arminia Bielefeld! Der VfB Stuttgart trifft ins Tor. Massimo legt quer auf Kalajdzic, der den Ball hinter die Linie drückt. Aber: Der Österreicher steht minimal im Abseits. Ist das spannend!

SVW-BMG, 32. Minute: Glück für Werder Bremen! Thuram macht die Kugel rein - doch der Franzose steht im Abseits.

SVW-BMG, 28. Minute: Taumelt Werder Bremen tatsächlich noch in den direkten Abstieg? Aktuell sieht es nicht gut aus gegen die Gladbacher. Es ist ein zäher Auftritt der Hanseaten, dabei geht es um so viel.

KOE - S04, 24. Minute: Riesen-Chance für die Kölner! Der Ball wird in der Box durchgesteckt und dann kommt Schmitz zum Abschluss. Aus der Drehung scheitert der Außenverteidiger aber an Keeper Fährmann.

KOE - S04, 22. Minute: Der Effzeh tut sich ungemein schwer, das Spiel zu machen. Dabei brauchen die Rheinländer nur ein Tor, um in der Tabelle an Bremen vorbeizuziehen.

SVW-BMG, 19. Minute: Riesen-Chance für Bremen! Riesige Riesen-Chance für Werder. Sargent ist plötzlich durch und legt auf Selke quer - doch der scheitert vor dem freien Tor.

Abstiegskampf der Bundesliga: 1. FC Köln wirkt nervös - Werder Bremen liegt hinten

VFB-BIE, 17. Minute: Eckball für den VfB Stuttgart. Die Schwaben sind gegen den Abstiegskandidaten klar am Drücker. Massimo hatte schon eine gute Chance für die Mannschaft aus Bad Cannstatt.

KOE - S04, 13. Minute: Die Kölner wirken nervös. Einfache Ballverluste, sie schenken die Kugel her. Schalke ist gut im Spiel, und spielt mehr auf Pressing.

VFB-BIE, 9. Minute: Für den VfB Stuttgart geht es heute um so gut wie gar nichts mehr. Der siebte Platz und damit die Qualifikation für die Europa League sind weit weg. Kann Bielefeld im Schwabenland Kapital aus dieser Konstellation schlagen. Bislang spielen beide Mannschaften abwartend.

KOE - S04, 6. Minute: Durch den Rückstand der Werderaner ist der Effzeh aktuell punktgleich mit den Hanseaten. Ist hier Spannung drin!

Abstiegskampf der Bundesliga: Früher Rückstand für Werder Bremen gegen Gladbach

SVW-BMG, 2. Minute: Nackenschlag für die Heimelf: Thuram legt sehenswert mit der Hacke für Stindl auf; der lässt es sich aus kurzer Distanz nicht nehmen. 0:1! Die kalte Dusche für Werder gleich zum Auftakt; wie reagieren die Mannen von Neu-Coach Schaaf?

VFB-BIE, 1. Minute: Was haben die Arminen heute zu bieten? Auch hier wird schon gekickt!

SVW-BMG, 1. Minute: Auch in Bremen rollt der Ball!

KOE-S04, 1. Minute: Anpfiff in Köln!

Update vom 22. Mai, 15.13 Uhr: Auch beim Effzeh gab es spektakuläre Fan-Unterstützung vor dem Anpfiff. Auch in Köln haben unzählige Anhänger ihre Stars im Mannschaftsbus noch einmal angefeuert. Hui, hui. Die Spannung steigt von Sekunde zu Sekunde.

Update vom 22. Mai, 15 Uhr: In Bremen ist die Stimmung vor dem Herzschlagfinale sehr, sehr emotional. Die Fans feierten die Mannschaft auf dem Weg ins Stadion. Der Hashtag #WirSchaafenDas lief in den vergangene Tagen rauf und runter an der Weser. „Man bekommt das natürlich immer mit, die Verbundenheit der Stadt mit dem Verein - das ist ein unglaubliches Zusammenspiel und unser Pfand“, sagt Interimstrainer Thomas Schaaf vor der Partie bei Sky.

Update vom 22. Mai, 13.50 Uhr: In gut anderthalb Stunden geht‘s los, dann könnte es richtig dramatisch werden. Arminia Bielefeld, Werder Bremen und der 1. FC Köln kämpfen um den Klassenerhalt. Lediglich ein Team kann sich direkt retten, eine Mannschafft darf in die Relegation - und ein Verein muss den bitteren Gang in die 2. Liga antreten. Wen trifft‘s?

Bundesliga-Abstiegskonferenz im Live-Ticker: Werder, Bielefeld oder Köln - wer muss runter?

Update vom 22. Mai, 10.40 Uhr: Für Werder Bremen, das nach dem 24. Spieltag noch elf Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz hatte, wäre es der zweite Abstieg der Vereinsgeschichte. Lediglich 1980 mussten die Hanseaten die Bundesliga einmal verlassen. Arminia Bielefeld musste bereits sieben absteigen, zuletzt 2009. Der 1. FC Köln steht bei sechs Abstiegen - die „Geißböcke“ erwischte es zuletzt 2018.

Erstmeldung vom 21. Mai:

Köln/Stuttgart/Bremen - Die Abstiegs-Angst geht um! Drei Mannschaften müssen noch um den Verbleib in der Bundesliga* zittern: Der 1. FC Köln*, Arminia Bielefeld* und Werder Bremen*. Die Teams trennen nur zwei Punkte, die beste Ausgangslage hat die Arminia auf Platz 15. Bremen steht auf dem Relegationsplatz, Köln mit dem Rücken zur Wand.

Nach der Entlassung von Florian Kohfeldt einen Spieltag vor Saisonende muss jetzt Thomas Schaaf den Feuerwehrmann spielen. „Wir müssen an unsere Qualitäten glauben und alles reinhauen“, fordert der ehemalige Erfolgscoach. „Zuletzt haben wir zu viel über uns ergehen lassen.“ Allerdings hat Werder mit Borussia Mönchengladbach den vermeintlich schwersten Gegner der drei Abstiegskandidaten.

Bundesliga: Abstiegskampf im Live-Ticker - Dreikampf zwischen Köln, Bielefeld und Bremen

Arminia Bielefeld hat den VfB Stuttgart vor der Brust und kann mit einem Sieg den Klassenerhalt aus eigener Kraft sichern. „Für uns ist das eine positive Ausgangssituation. Es geht darum, das Nasenspitzchen, das wir vorne sind, in der Konstellation auch zu Ende zu bringen“, sagt Trainer Frank Kramer.

Der 1. FC Köln ist dagegen zum Siegen verdammt uns muss zusätzlich noch hoffen, dass die anderen Teams nicht gewinnen. Gegner ist das Schlusslicht Schalke 04. „Die Mannschaft hat mit dem Rücken zur Wand in dieser Saison schon oft Leistung gebracht“, sagt FC-Manager Horst Heldt.

Bundesliga: Abstiegskampf im Live-Ticker - Bremen vor finanziellem Kollaps?

Eines der drei Teams muss den direkten Gang in die 2. Liga antreten. Ist es Werder Bremen, würde die Mannschaft mit den meisten Spielen in der ersten Liga aller Zeiten absteigen. Ein Abstieg würde eine dramatische Verschärfung der sowieso schon prekären finanziellen Lage bedeuten.

Dass Werder-Geschäftsführer Frank Baumann eine Insolvenz selbst für den Fall des Klassenerhalts im Sport1-Doppelpass nicht ausschließen konnte, spricht Bände. Der FC Bayern kann es gegen den FC Augsburg als amtierender Meister dagegen ruhig angehen lassen. Eine Abschieds-Zeremonie steht an.

Wer kann sich retten, wer steigt ab? Wir begleiten den Showdown am Samstag, den 22. Mai ab 15.30 Uhr im Live-Ticker. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare