Leipzig-Trainer mit klarer Aussage

Nagelsmann nennt seinen Favoriten als Löw-Nachfolger: „Wäre ein guter Kandidat“

Julian Nagelsmann lacht.
+
Er selbst will es nicht machen, aber er wüsste, wen er wählen würde: Julian Nagelsmann über die Löw-Nachfolge beim DFB.

Wer wird Nachfolger von Joachim Löw? Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann hat bereits abgesagt. Dennoch hat er einen klaren Favoriten.

Leipzig - Seitdem Joachim Löw seinen Rücktritt verkündet hat, geistern viele Namen potenzieller Nachfolger durch die Fußballwelt: Hansi Flick (FC Bayern) und Jürgen Klopp (FC Liverpool) sagten schnell ab, Rekordnationalspieler Lothar Matthäus erklärte sich stets bereit. Andere Kandidaten sind Ralf Rangnick und Stefan Kuntz, der aktuell die U21 coacht.

Leipzig-Trainer Julian Nagelsmann hat sich nun für Rangnick als neuen Trainer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft stark gemacht. „Er hat zwei Klubs von der Pike auf entwickelt. Beim DFB ist der zweite Umbruch eingeleitet. Dann steht die DFB-Akademie an, was sicherlich interessante Aufgaben sind, wo man entwickeln muss, wo man Dinge, die vielleicht noch nicht endentwickelt sind, auf den richtigen Weg bringen kann“, erklärte Nagelsmann gegenüber Sky.

Julian Nagelsmann über Löw-Nachfolge: „Das Schöne ist, dass ich das nicht entscheiden muss“

Nagelsmann weiter: „Er wäre sicherlich ein guter Kandidat. Das Schöne ist, dass ich das nicht entscheiden muss.“

Nagelsmann selbst hatte bereits gesagt, dass die Position des Bundestrainers für ihn im Moment nicht infrage kommt. Leipzig erwartet am Wochenende den FC Bayern zum Bundesliga-Topspiel, während Deutschland sich gegen Nordmazedonien (1:2) blamierte.

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will sich bei der Suche für den Nachfolger von Weltmeister-Trainer Löw Zeit lassen. Rangnick hatte am Bundestrainer-Posten Interesse bekundet und ist derzeit zudem ohne Klub.

Auch interessant

Kommentare