Schock für Dortmund

Achillessehne gerissen! Saison für BVB-Leistungsträger gelaufen - EM-Aus droht

Schock für den BVB! Die Dortmunder setzen gegen Leipzig ein Ausrufezeichen - müssen aber den Rest der Saison ohne einen wichtigen Spieler auskommen.

Dortmund - Der klare Sieg gegen RB Leipzig war ein echtes Statement, doch am Tag danach folgte eine Hiobsbotschaft für den BVB. Axel Witsel (31) hat sich die Achillessehne gerissen und wird in dieser Saison wohl nicht mehr für die Dortmunder auflaufen. Wahrscheinlich wird er auch die Europameisterschaft verpassen.

Nach einer guten halben Stunde musste der Belgier am Samstag vom Platz, sein Gesicht war schmerzverzerrt. Zunächst war nicht klar, ob es sich um eine schwerere Verletzung handelt. „Das sah nicht gut aus“, sagte Marco Reus gleich nach der Partie. Die bittere Diagnose folgte am Tags darauf nach ärztlicher Untersuchung.

BVB: Axel Witsel zieht sich schwere Verletzung zu

Witsel zog sich den Riss in der Achillessehne ohne gegnerische Einwirkung zu. Er blieb mit dem linken Fuß im Rasen hängen. Auf dem Weg zur Kabine musste er gestützt werden. Der 31-Jährige ist als Ballverteiler im defensiven Mittelfeld der Borussia gesetzt - der neue Dortmund-Trainer Edin Terzic hat auf der Position aber durchaus gute Alternativen.

Neben Thomas Delaney könnte in den nächsten Spielen Emre Can spielen, der schon nach seiner Einwechslung gegen Leipzig guten Eindruck hinterließ. Top-Talent Jude Bellingham steht zudem unmittelbar vor der Rückkehr nach einer Verletzung.

BVB: Zorc will Lücke mit eigenem Personal schließen - kein Neuzugang

Wohl vor allem deshalb will BVB-Sportdirektor Michael Zorc nicht auf dem Transfermarkt aktiv werden. „Wir werden diese Lücke mit dem eigenen Personal schließen. Da haben wir keine Sorgen“, meinte er entschieden. Letztere sind mit dem Sieg im Topspiel sowieso erst einmal verflogen, denn sowohl der FC Bayern als auch Bayer Leverkusen ließen Punkte liegen. Die Schwarz-Gelben sind somit wieder auf fünf Punkte an der Spitze dran - unter anderem, weil Tor-Garant Erling Haaland wieder dabei ist.

„Es war ein deutlicher Schritt nach vorne für uns“, stellte Kapitän Reus fest. Trotz der Verletzung von Witsel taugt das Spiel durchaus zur BVB-Wende - gegen Mainz soll nächste Woche der nächste Sieg her. Die „Passmaschine“ aber wird fehlen. (epp)

Rubriklistenbild: © Bernd Thissen/dpa

Auch interessant

Kommentare