Rückendeckung erneuert

BVB-Boss Watzke: "Wollen mit Bosz den Bock umstoßen"

+
Joachim Watzke hat seine Haltung in der Trainerfrage erneuert.

Kurz vor dem Abflug zum letzten Gruppenspiel in dieser Champions-League-Saison bei Titelverteidiger Real Madrid hat Hans-Joachim Watzke noch einmal die Marschroute von Borussia Dortmund für die kommenden Wochen definiert.

"Wir wollen mit Peter Bosz den Bock umstoßen", sagte der BVB-Geschäftsführer mit Blick auf den seit Wochen in der Kritik stehenden Trainer der Westfalen. 

Ein Erfolgserlebnis beim spanischen Rekordmeister am Mittwochabend (20.45 Uhr/Sky) könnte dabei seiner Ansicht nach ein Brustlöser sein, um dann auch am Samstag danach in der Liga gegen Werder Bremen mal wieder einen Dreier einzufahren. Zuvor wäre es aber schön, wenn sich der DFB-Pokalsieger als Gruppendritter in der Champions League noch für die Europa League qualifiziert. "Wir wollen international weiterspielen", sagte Watzke. 

Die betonte auch der ehemalige Real-Profi Nuri Sahin. "Nach der verkorksten Champions-League-Saison ist es für uns das Mindeste, die Europa League zu erreichen. Da kann man sich dann neue Ziele setzen. Diesen Wettbewerb hat Dortmund noch nie gewonnen, das wäre eine reizvolle Aufgabe."

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
FA-Cup-Finale: So endete Manchester United gegen FC Chelsea
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ticker: Das Spiel ist aus - Wolfsburg bezwingt Holstein Kiel in der Relegation
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Ralph Hasenhüttl nicht mehr Trainer von RB Leipzig - auf eigenen Wunsch
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel
Relegation im Ticker: Gute KSC- Ausgangslage für das Rückspiel

Kommentare