BVB-Youngster heißbegehrt

Verliert Dortmund Haaland UND Sancho an England-Giganten? Klub bastelt wohl an Multi-Millionen-Deal

Erling Haaland ärgert sich über eine vergeben Torchance
+
Wie lange spielt Erling Haaland noch für Dortmund?

Borussia Dortmunds Juwelen Erling Haaland und Jadon Sancho verzücken die Fußballwelt. Manchester United soll laut eines englischen Mediums an einem Mega-Plan basteln, um die beiden zu verpflichten.

  • Manchester United hat wohl großes Interesse an den Dortmundern Jadon Sancho und Erling Haaland.
  • Der englische Traditionsverein bereitet laut „Daily Mail“ ein Mega-Angebot vor.
  • Insgesamt will man sich die BVB-Youngster demnach fast 200 Millionen Euro kosten lassen.

Dortmund - Die Offensivjuwelen Erling Haaland und Jadon Sancho von Borussia Dortmund wecken europaweit Begehrlichkeiten. In einem konkreten Fall kann man diese sogar recht genau beziffern: 194 Millionen Euro will United nach einem Bericht der „Daily Mail“ angeblich für die beiden berappen.

BVB: Sancho und Haaland auf einmal weg? Großer Millionendeal wird spekuliert

Sancho war bereits den ganzen Sommer das Top-Ziel der Nordengländer, doch der Deal kam nicht zustande. United verpflichtete stattdessen den ablösefreien Oldie Edinson Cavani. Doch auf lange Sicht bleibt Manchester am 20-Jährigen höchst interessiert, wenn man dem Bericht glauben darf. Im Sommer verlangte der BVB 109 Millionen Euro, was United zu viel war.

Erling Haaland (Borussia Dortmund) zu Manchester United? Trainer soll Knackpunkt sein

Und Haaland (20)? Der norwegische Trainer Ole Gunnar Solskjaer (trainierte Haaland schon in Norwegen in Molde) soll ein großer Pluspunkt für Manchester sein, wenn es um Haalands Zukunft geht. Auch bei Dortmunds Nummer neun verpasste es United (im Januar), zur richtigen Zeit den angemessenen Preis auf den Tisch zu legen und hatte das Nachsehen. Seitdem ballert sich Haaland in Bundesliga und Champions League von Tor zu Tor.

Doch auch bei Haaland sollen die langfristigen Pläne sein, den Norweger auf die Insel zu locken. Der United-Plan umfasst eine 75-Millionen-Euro-Klausel in Haalands Vertrag, die aber erst im Jahr 2022 aktiviert werden kann, wie „The Athletic“ berichtet. Haalands Agent Mino Raiola hat in der Vergangenheit bereits Deals mit Manchester eingefädelt - beispielsweise bei Paul Pogba.

Besonders problemfrei sind die Beziehungen zwischen United und dem BVB aktuell allerdings nicht. Auch Jude Bellingham war ein Streitobjekt zwischen den Klubs. Der Rohdiamant wechselte von Birmingham City zu den Westfalen, und das trotz des Interesses der Red Devils.

Auch interessant

Kommentare