Norweger verletzt

Große Sorge beim BVB! Haaland-Verletzung schlimmer als gedacht? Favre nennt Ausfallzeit

Dortmund‘s Norwegian forward Erling Braut Haaland (R) reacts after a missed attempt on goal during the German first division Bundesliga football match BVB Borussia Dortmund v 1.FC Cologne.
+
Erling Haaland könnte beim BVB nun länger ausfallen.

Erling Haaland stand beim Remis des BVB gegen Lazio Rom wegen einer Muskelverletzung nicht zur Verfügung. Doch wie lange fällt der Angreifer aus? Lucien Favre rechnet mit dem Schlimmsten.

  • Erling Haaland wird Borussia Dortmund mit einem Muskelfaserriss längere Zeit nicht zur Verfügung stehen
  • Beim BVB macht man sich offenbar große Sorgen um den Youngster
  • Coach Lucien Favre rechnet derweil nicht mit seiner Rückkehr noch in diesem Jahr

München - Die Verletzung ereignete sich bereits im Training am Dienstag. Erling Haaland verspürte nach einer Bewegung bei der Ballannahme Schmerzen. „Wir haben gedacht, es sei nicht so schlimm“, sagte BVB-Coach Lucien Favre vor der Partie gegen Lazio Rom (1:1).

Mit dem Remis lösten die Dortmunder zwar das Ticket für das Achtelfinale in der Champions League, verloren im Vorfeld aber ihren wichtigsten Spieler in den letzten Wochen. Auf Twitter bestätigte der BVB, dass sich Haaland einen Muskelfaserriss zuzog.

Zu allem Überfluss verletzte sich auch Mats Hummels gegen die Römer. Während es beim Abwehrchef allerdings offenbar nicht so schlimm ist, droht Haaland ein längerer Ausfall. Favre rechnet in diesem Jahr nicht mehr mit seinem Top-Stürmer. „Das tut uns natürlich weh, denn er war in den letzten Wochen für die Tore und den Siegeswillen zuständig“, drückte auch BVB-Manager Michael Zorc sein Bedauern aus.

BVB: Haaland-Verletzung schlimmer als gedacht? Große Sorge! Favre nennt Ausfallzeit

Die Sorgen in Dortmund ist groß, hat man beim BVB mit der Art der Verletzung in der Vergangenheit schon schlechte Erfahrungen gemacht. Auch Marco Reus erlitt Anfang des Jahres einen Muskelfaserriss - und fiel anschließend fast ein halbes Jahr aus. Bis heute sucht der BVB-Kapitän noch nach seiner Top-Form.

Durch die Verletzung von Haaland könnte nun die Stunde von Mega-Juwel Yousouffa Moukoko schlagen. Der 16-Jährige ist der einzige Angreifer, den der BVB noch im Kader hat. Allerdings vertrat zuletzt meist Julian Brandt Sturmtank Haaland, wenn dieser geschont wurde.

BVB: Haaland verletzt - schlägt jetzt die große Stunde von Moukoko?

Auch Reus oder Thorgan Hazard können im Sturmzentrum agieren. „Bis vor elf, zwölf Monaten haben wir auch ohne ihn gespielt“, so Zorc: „Aber natürlich tut uns das weh. Jetzt müssen es die anderen regeln. Wir müssen es etwas flexibler gestalten und seine Torgefahr kompensieren.“

Die 17 Treffer in den 14 Partien von Haaland wird man allerdings schwer ersetzen können. Am kommenden Samstag geht es zu Eintracht Frankfurt. Da wird sich zeigen, ob der Ausfall des 20-Jährigen auch emotional abgefangen werden kann. (smk)

Auch interessant

Kommentare