CL-Auftakt für Borussia Dortmund

Katastrophen-Start für den BVB! Ex-Dortmunder schießt seinen ehemaligen Klub ab

Ciro Immobile trifft zur Führung für Lazio Rom gegen Borussia Dortmund.
+
Ciro Immobile traf zur Führung für Lazio Rom gegen Borussia Dortmund.

Borussia Dortmund reist zum Auftakt in der Champions League zu Lazio Rom und trifft dort auf einen alten Bekannten. Die Partie des BVB im Live-Ticker.

  • Lazio Rom - Borussia Dortmund 3:1 (2:0) Di., 21 Uhr auf Sky*
  • Der BVB reist zum Auftakt in der Champions League zu Lazio Rom
  • Dort trifft das Team von Lucien Favre auf einen alten Bekannten - die Partie im Live-Ticker

Update vom 21. Oktober, 14:05 Uhr: Nach dem gestrigen Erfolg von RB Leipzig geht es schon heute weiter in der Champions League. Borussia Mönchengladbach trifft auf Inter Mailand und der FC Bayern München trifft auf Atletico Madrid. Beide Partien werden live im TV und im Live-Ticker gezeigt.

Lazio Rom - Borussia Dortmund 3:1 (2:0), Di., 21 Uhr auf Sky

Aufstellung Lazio Rom: Strakosha - Patric, Luiz Felipe, Acerbi - Marusic, Milinkovic-Savic (ab 67. Akpa-Akpro), Lucas Leiva, Luis Alberto (ab 80. Parolo), Fares - Correa (ab 67. Muriqi), Immobile (ab 80. Caceido)
Aufstellung Borussia Dortmund: Hitz - Piszczek (ab 64. Brandt), Hummels, Delaney - Meunier, Bellingham (ab 46. Reyna), Witsel, Guerreiro - Reus (ab 78. Reinier) - Haaland, Sancho
Tore: 1:0 Immobile (6.), 2:0 Luiz Felipe (23.), 2:1 Haaland (71.), 3:1 Akpa-Akpro (76.)
Schiedsrichter: Clement Turpin (Frankreich)

+++ Ticker aktualisieren +++

Fazit: Der BVB verliert hier völlig verdient. Das Team von Lucie Favre erwischte einen rabenschwarzen Tag und fand gegen starke Römer keine Antworten. Besonders bitte: Ex-BVB-Stürmer Immobile erzielte ein Treffer und legte das 3:1 mustergültig auf.

90. + Minute: Aus! Vorbei! Lazio Rom besiegt Borussia Dortmund beim Auftakt in der Champions League mit 3:1.

90. + 3 Minute: Brandt bringt die Flanke von rechts, Sancho ist mit dem Kopf dran, doch wieder ist Strakosha da und lenkt zur Ecke - die dann nichts mehr einbringt.

90. Minute: Vier Minuten Nachspielzeit gibt‘s.

86. Minute: Der BVB jetzt wie beim Handball, lässt den Ball um den Lazio-Strafraum kreisen, aber eine Idee hat niemand. Das sieht jetzt nicht danach aus, als würde hier noch was gehen.

83. Minute: Freistoß BVB aus gut 22 Metern, halblinke Position. Sancho und Guerreiro stehen bereit. Der Portugiese macht‘s - drei Meter drüber. Ein Sinnbild der Dortmunder Leistung am heutigen Abend...

79. Minute: Sancho mit einem tollen Ball auf rechts auf Meunier, der chippt den Ball klasse rein und wieder kommt Haaland angerauscht, dieses Mal mit dem Kopf. Doch Strakosha ist zur Stelle und lenkt die Kugel über die Latte.

75. Minute: TOOOOOOR! Das ist einfach nur schlecht! Luiz Alberto schnickt die Kugel einfach nur steil, Immobile läuft Hummels wieder davon, legt die Kugel blind quer und Akpa-Akpro schiebt den Ball zum 3:1 über die Linie. Jetzt wird‘s ganz, ganz schwer hier für den BVB...

BVB bei Lazio Rom JETZT im Live-Ticker: Drama in Rom? Irre Schlussphase zeichnet sich ab

71. Minute: TOOOOOOOR! Der pure Wille! Reyna spielt die Kugle flach in die Mitte, Haaland kommt aus dem Nichts angerauscht und jagt die Kugel aus 13 Metern unters Dach! Der 1:2-Anschlusstreffer für den BVB. Noch 20 Minuten.

66. Minute: Stark gespielt! Sancho verlagert auf links, Reyna legt wieder ab. Der Engländer spielt Reus scharf am Strafraum an, der lässig auf Guerreiro klatschen lässt, doch der jagt die Kugel aus 16 Meter aus vollem Lauf über die Lazio-Kasten! Die Aktion hätte ein Tor verdient.

63. Minute: Brandt kommt nun für Piszczek. Klingt nach Viererkette. Vielleicht keine schlechte Idee, denn inzwischen ist das wieder gar nix, was der BVB anbietet.

58. Minute: Dortmund hat viel den Ball, findet aber keine Lücke in der dicht gestaffelten Lazio-Formation. Brandt und Passlack laufen sich nun warm. Ob sie bald kommen?

51. Minute: Der BVB kommt jetzt besser ins Spiel, hat aber immer noch viel zu einfache Ballverluste. Das ist gegen diese Römer brutal gefährlich. Auf jeden Fall benötigen die Dortmunder jetzt den Anschlusstreffer.

BVB bei Lazio Rom JETZT im Live-Ticker: Blamage bahnt sich an!

49. Minute: Haaland! Geht doch. Der erste Abschluss des Norwegers, der sich auf rechts durchsetzt, in die Mitte zieht und dann aber zu zentral abschließt. Schade, da war mehr drin. Guter Auftakt in die zweiten Hälfte.

46. Minute: Weiter geht‘s in Rom! Der BVB hat einmal gewechselt. Für den 17-jährigen Jude Bellingham kommt der ebenfalls 17-jährige Giovanni Reyna.

Halbzeitfazit: Der BVB liegt völlig verdient mit 0:2 bei Lazio Rom zurück. Die Italiener sind giftiger, aggressiver, zielstrebiger und agiler. Dortmund hingegen agiert pomadig. Es droht ein fataler Fehlstart in die neue CL-Saison. Sky-Kommentator Kai Dittmann fasst es passend zusammen: „Der BVB muss nur eine Sache ändern. Alles!“

45. + 1 Minute: Pause. Schiedsrichter Turpin hat Erbarmen mit dem BVB und pfeift den ersten Durchgang ab.

45. Minute: Eine Minuten Nachspielzeit gibt es....

43. Minute: Jetzt kontrolliert Dortmund hier die Partie ein wenig. Gelingt vor der Pause noch der Anschluss? Witsel versucht es aus der Distanz, doch sein abgefälschter Schuss ist kein Problem für Strakosha.

40. Minute: Jetzt endlich mal wieder der BVB! Reus und Guerreiro kombinieren sich schön auf links durch, der Portugiese findet mit seinem Rückpass Haaland im Strafraum, der es mit Gewalt versucht - doch Lazio klärt mit vereinten Kräften.

Lazio gegen BVB im Live-Ticker: Dortmund teilweise desolat - und nun gewaltig unter Zugzwang

35. Minute: Die Ecken von Luis Alberto von links sind wirklich überragend. Wie schon beim 2:0 schlägt der Brasilianer den Ball auf den ersten Pfosten, dieses Mal kommt zwar niemand ran, aber Hitz muss in höchster Not klären.

34. Minute: Uff! Ecke für Lazio, die geklärt wird. Allerdings fliegt die Kugel direkt vor die Füße von Lucas, der das Leder volley aufs Tor jagt, Piszczek bekommt gerade so den Kopf noch dran.

29. Minute: Meunier! Fast der Anschlusstreffer! Haaland prügelt die Kugel von links flach in den Strafraum, Reus verpasst knapp, doch der mitgelaufene Meunier kommt 15 Meter vor dem Kasten frei zum Abschluss. Der Belgier schiebt die Kugel allerdings neben den Kasten. Da war mehr drin.

28. Minute: Der BVB wirkt hier völlig überfordert. In der Offensive finden sie keine Ideen und defensiv kommen sie mit den flinken Laziali nicht klar. Das könnte ein ganz bitterer Abend werden...

Live-Ticker: Lazio gegen BVB - Frühe Treffer und unzählige Chancen! Spektakuläres Spiel in Rom

24. Minute: TOOOOOOR! Aus der Ecke fällt das 2:0! Luis Felipe kommt am ersten Pfosten als Erster an den Ball und nickt ein. Das darf nicht wahr sein...

23. Minute: Was ist denn mit dem BVB los? Luis Alberto bedient Correa, der einen Hummels-Patzer nutzt, doch Hitz verhindert das 0:2!

21. Minute: Die Riesen-Chance zum Ausgleich! Reus bedient Haaland, der schön auf Guerreiro klatschen lässt. Der Portugiese marschiert in Richtung Tor, doch Strakosha bleibt im Eins-gegen-Eins Sieger. Schade!

16. Minute: Der BVB hat hier seine liebe Müh und Not! Ganz schwacher Auftritt bislang von der Favre-Elf. Lazio aber macht das auch super und hat viel Tiefe im Spiel. Die Dortmunder scheinen noch geschockt ob der frühen Führung.

14. Minute: Wieder Immobile! Der Angreifer geht schön steil und wird von Milinkovic-Savic im richtigen Moment geschickt. Hummels kommt nicht hinter her, aber Hitz kann die Kugel entschärfen.

11. Minute: Die Antwort des BVB. Sancho schickt den mitgelaufenen Meunier, der holt eine Ecke raus. Die kommt sehr gut und Hummels bringt die Kugel aufs Tor, doch Strakosha lenkt die Kugel über die Latte.

BVB bei Lazio Rom JETZT im Live-Ticker: Früher Schock in Rom!

5. Minute: TOOOOOOOR! Die Gastgeber sind hier die wacherer Mannschaft und bestrafen einen schläfrigen BVB. Meunier mit einem eklatanten Fehlpass, Fares bedient im Strafraum Immobile, der frei vor Hitz cool bleibt und gekonnt zum frühen 1:0 für Lazio einschiebt.

2. Minute: Anstoß. Abpfiff. Verwirrte Blick! Was ist los? Der Ball ist direkt platt, weshalb Hummels die Kugel ins Aus spielt. Jetzt gibt‘s umgehend das neue Spielgerät - hoffentlich mit Luft.

1. Minute: Anpfiff! Die Kugel im Estadio Olimpico in Rom rollt. Schiedsrichter Turpin pfeift die Partie an.

Update vom 20. Oktober, 20.53 Uhr: In wenigen Minuten geht‘s los! BVB-Manager Michael Zorc verriet soeben vor der Partie, dass die Entscheidung pro Marwin Hitz im Dortmunder Tor keine generelle Entscheidung sei. Was auch immer das bedeuten mag. In jedem Fall steht der Schweizer heute wieder im Kasten, obwohl die etatmäßige Nummer ein Roman Bürki fit ist.

Update vom 20. Oktober, 20.25 Uhr: Thomas Delaney muss heute aufgrund der Personalmanngels des BVB in der Abwehr heute als Innenverteidiger ran. Lukasz Piszczek wurde nach seiner Augenverletzung rechtzeitig fit und bildet gemeinsam mit Hummels und Delaney die Dreierkette.

Im Angriff setzt Lucien Favre auf Marco Reus, Erling Haaland und Jadon Sancho. Youngster Jude Bellingham feiert im zarten Alter von 17 Jahren sein CL-Debüt.

Update vom 20. Oktober, 20.04 Uhr: Die Aufstellung des BVB ist da! Coach Lucien Favre setzt auf Erfahrung und lässt Reyna zunächst auf der Bank- Marco Reus beginnt.

Update vom 20. Oktober, 19.14 Uhr: Wie stellt Lucien Favre heute auf? In gut 20 Minuten könnten wir mehr wissen, dann muss das offizielle Line up der UEFA vorliegen. Lässt er heute Marco Reus von Beginn an ran? Und sitzt Jadon Sancho auf der Bank. Wir sind gespannt.

Update vom 20. Oktober, 18.44 Uhr: Ein Ex-BVB-Star feierte derweil ein ausgezeichnetes Debüt. Mario Götze traf in seinem ersten Spiel für PSV Eindhoven, wo der WM-Held von 2014 kürzlich hingewechselt ist. Offenbar will der 28-Jährige einen Ex-Mitspieler auch in die Niederlande locken.

Zwar hatte Andre Schürrle kürzlich seine aktive Karriere beendet, wenn es nach Götze geht, soll der Vorlagengeber seines goldenen WM-Tores aber schon bald wieder die Fußballschuhe bei der PSV schnüren. „Komm zu PSV!“, antwortete Götze auf Schürrles Instagram-Reaktion bei Götzes Premieren-Tor. Wie realistisch das Ganze letztlich ist, bleibt aber abzuwarten.

Lazio Rom - BVB im Live-Ticker: Sancho auf die Bank - Reus von Beginn? Wie stellt Favre auf?

Update vom 20. Oktober, 18.24 Uhr: Bevor der Ball in der Königsklasse heute Abend das erste Mal wieder rollt, gibt es Gerüchte über eine mögliche Super League. Der FC Bayern soll gemeinsam mit Manchester United und dem FC Liverpool einen irren Milliarden-Plan verfolgen.

Sollten die Teams die Pläne tatsächlich so umsetzen wollen, könnte es zu einem Mega-Krach im europäischen Fußball führen. Mal gespannt, ob sich BVB-Boss Hans-Joachim Watzke heute Abend dazu äußert.

Update vom 20. Oktober, 17.46 Uhr: Schiedsrichter der Partie heute Abend im Stadio Olimpico wird Clement Turpin aus Frankreich sein. Eigentlich würden im Römer Olympiastadion 72.000 Zuschauer Platz finden - erlaubt sind heute aber aufgrund der Corona-Pandemie natürlich keine. Wir hoffen trotzdem auf ein Fußball-Fest.

Update vom 20. Oktober, 16.38 Uhr: Was ist eigentlich mit Jadon Sancho los? Das Mega-Talent kommt aktuell noch so gar nicht in die Pötte und läuft seiner Form hinterher. Auch gegen die TSG Hoffenheim blieb der Engländer blass. Fehlt dem Youngster nach seinem geplatzten Wechsel zu ManUnited etwa die Motivation?

Bereits seit dem Re-Start der Bundesliga im Mai steckt Sancho in einer Formkrise. Sein letzter Treffer datiert vom 31. Mai - viel zu wenig für die Ansprüche des BVB und seine eigenen. Trotzdem gab es nach dem TSG-Spiel Lob von den BVB-Bossen. „Ich fand Jadon gegen Hoffenheim sehr bemüht. Auch wenn nicht alles funktioniert hat, fand ich ihn engagiert“, sagte Michael Zorc gegenüber Sport1: „Mir hat gut gefallen, dass er viel gearbeitet hat und auch unangenehme Wege gelaufen ist.“

Von seiner 17-Tore-Form ist Sancho aber aktuell meilenweit entfernt. Aber vielleicht fungiert heute Abend der Auftakt in der Champions League bei Lazio Rom als Knotenlöser. Man darf auf jeden Fall gespannt sein.

Live-Ticker: Lazio Rom - BVB: Sind die jungen Wilden schon bereit für die Königsklasse?

Update vom 20. Oktober, 14.18 Uhr: Ein zweites deutsches Team ist heute Abend auch im Einsatz: RB Leipzig empfängt Basaksehir Istanbul. Die Roten Bullen sind früh unter Druck - denn die anderen Gruppengegner heißen Paris St. Germain und Manchester United.

Die Elf von Julian Nagelsmann hat wohl die stärkste Gruppe der deutschen Teams erwischt. Als Champions-League-Halbfinalist müssen sich die Sachsen allerdings auch nicht verstecken.

BVB bei Lazio Rom im Live-Ticker: Deutsche Teams wollen an erfolgreiche Saison anknüpfen

Update vom 20. Oktober, 12.05 Uhr: Kann die Bundesliga an die erfolgreiche vergangene Champions-League-Saison anknüpfen? Borussia Dortmund startet am heutigen Dienstag in die neue Spielzeit - der amtierende Sieger FC Bayern darf sich noch einen Tag gedulden. Am Mittwoch wartet Atletico Madrid.

BVB bei Lazio Rom im Live-Ticker: Dortmunds Wiedersehen mit dem Verstoßenen - Rotiert Favre weiter?

Erstmeldung vom 19. Oktober: München - Wenn der BVB* am Dienstagabend in die Champions League* startet, dann gibt‘s aus dem Lager der Schwarz-Gelben auch einen Rucksack voll Erwartungen. Borussia Dortmund* gehört in Europa vielleicht zu den talentiertesten Teams.

Spieler wie Jadon Sancho, Erling Haaland oder auch noch Julian Brandt gehören zu den vielversprechendsten Youngstern auf dem Kontinent. Mit Giovanni Reyna und Jude Bellingham überzeugten seit Saisonbeginn sogar zwei 17-Jährige - und in einem Monat wird Mega-Talent Youssoufa Moukoko endlich 16 und darf somit bei den Profis spielen. Nun aber steht die Königsklasse* an - und dort müssen die Talente mit den besten Europas messen.

Zum Auftakt geht es für das Team von Coach Lucien Favre gegen Lazio Rom, wo man auf einen alten Bekannten trifft. Ciro Immobile spielte in der Saison 2014/15 für den BVB, konnte die hohen Erwartungen, die man an die Italiener damals hatte, aber nicht erfüllen. Nach einer enttäuschenden Spielzeit zog es den Mittelstürmer zum FC Sevilla, ehe er in Italien wieder zu alter Stärke fand. Inzwischen gehört der 30-Jährige zu den torgefährlichsten Angreifern Europas.

BVB bei Lazio Rom im Live-Ticker: CL-Auftakt der Dortmunder - Hummels lobt Immobile

Dies ist auch Mats Hummels nicht verborgen geblieben. „Für uns ist es relevant, dass wir ihm nicht allzu viele Chancen geben“, so der Innenverteidiger des BVB am Montagabend auf der Pressekonferenz vor der Partie gegen Lazio: „weil er seit ein paar Jahren vor dem Tor eiskalt unterwegs ist.“

Hummels hofft, dass sich die Defensive trotz der durch die Ausfälle von Manuel Akanji (Corona), Dan-Axel Zagadou (Knie), Nico Schulz (Muskelfaserriss) und Emre Can (Rotsperre) bedingten Umstellungen als stabil erweist: „Das ist eine Herausforderung, weil man gewisse Automatismen hat. Es wird darauf ankommen, dass wir viel kommunizieren. Wir müssen uns verbal viel helfen.“ (smk) *tz.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare