Dortmund steht im CL-Viertelfinale

VAR-Chaos, Rudelbildung und Elfmeter-Drama! Irrer BVB-Thriller bei nächster Haaland-Show gegen Sevilla

Sevillas Diego Carlos (l-r), Dortmunds Erling Braut Haaland und Sevillas Marcos Acuna kämpfen um den Ball.
+
Wieder einmal überragender Dortmunder: Erling Haaland.

Wieder mal ein Dämpfer in München - und gleich drei Tage später stand die Champions League an. Dennoch zog Borussia Dortmund gegen den FC Sevilla ins Viertelfinale ein.

  • Champions League: Borussia Dortmund* - FC Sevilla 2:2 (1:0)
  • Das Hinspiel in Andalusien hatte der BVB mit 3:2 gewonnen.
  • In einem emotionalen Spiel lösten die Schwarz-Gelben das Ticket fürs CL-Viertelfinale

Borussia Dortmund - FC Sevilla 2:2 (1:0) | Hinspiel 3:2

Borussia DortmundHitz - Morey (ab 90.+4 Meunier), Can, Hummels, Schulz - Delaney - Reus, Dahoud, Bellingham, Hazard (ab 67. Passlack)- Haaland
FC SevillaBounou - Jesus Navas, Kounde, Diego Carlos, Acuna - Fernando (ab 86. Rakitic) - Oscar Rodriguez (ab 79. Oliver Torres), Jordan (ab 60. Gomez) - Ocampos (ab 60. L. de Jong), En-Nesyri, Suso (ab 86. Munir)
Tore1:0 Haaland (35.), 2:0 Haaland (54./Elfmeter), 2:1 En-Nesyri (69./Elfmeter), 2:2 En-Nesyri (90.+5)

+++ AKTUALISIEREN +++

Update vom 9. März, 23.22 Uhr: Wie hat Erling Haaland denn die kuriosen Szenen vor dem 2:0 für den BVB gesehen? „Der Keeper war zu weit draußen, also musste ich nochmal vom Punkt ran“, erklärt der BVB-Star nach dem Spiel bei Sky: „Eigentlich hatte ich ja schon ein tolles Tor davor erzielt, aber dann gab‘s Elfmeter.“

Auch zur Rudelbildung nach seinem Treffer äußerte sich Haaland. „Beim zweiten Elfmeter war ich dann etwas nervös, weil der Keeper mich angeschrien hatte“, gesteht der Norweger: „Ich weiß zwar nicht, was er zu mir gesagt hat, als ich verschossen hatte, aber ich hab dann genau dasselbe zu ihm gesagt.“ Wäre das auch geklärt.

BVB: Nächste Haaland-Show gegen Sevilla - trotz VAR-Chaos, Rudelbildung und Thriller!

Fazit: Wow! Was für eine intensive Partie zwischen Borussia Dortmund und dem FC Sevilla. Am Ende setzt sich dem BVB aber durchaus verdient durch, weil man mit Erling Haaland aktuell die Ausnahmeerscheinung im europäischen Fußball hat. Der Youngster ist der jüngste Spieler der Königsklasse, der 19 Treffer in der Königsklasse und in vier aufeinanderfolgenden CL-Partien mindestens zwei Tore erzielt hat. Außerdem bewies die Terzic-Elf, dass sie Mentalität besitzt. Besonders kurios war es nach der Pause, als es viel VAR-Chaos gab und die Emotionen überschwappten. Aber egal, die Schwarz-Gelben sind unter den besten acht Teams der Champions League.

90.+6 Minute: Der BVB steht mit elf Mann im Strafraum, Sevilla hat tatsächlich nochmal die Chance, doch am Ende kann Bellingham klären - und Cakir pfeift die Partie ab! DER BVB STEHT IM VIERTELFINALE DER CHAMPIONS LEAGUE!

90.+5 Minute: Die bringbt zwar zunächst nichts ein, doch der zweite Versuch! Rakitic mit einer bärenstakren Flanke und En-Nesyri nickt ein! Irre! 2:2!

90.+4 Minute: Es gibt noch einmal Ecke für den FC Sevilla...

90. Minute: Es gibt - wenig überraschend - sechs Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Wieder Dahoud! Und wieder Bounou! Dieses Mal aber aus der Distanz - und abermals kein Treffer für den BVB. Noch zwei Minuten offiziell.

84. Minute: Fast die Entscheidung! Dahoud bekommt im Strafraum die Kugel, zieht einmal auf und ledert dann ab. Bounou reagiert bockstark und kratzt den Ball aus dem Eck. Schade!

BVB - FC Sevilla im Live-Ticker: Spektakuläres Match in Dortmund

81. Minute: Hitz! Navas setzt sich rechts durch und bringt die Kugel wie einen Donnerschlag in die Mitte, doch de Jong kommt zu spät und der BVB-Keeper packt ganz sicher zu.

77. Minute: Nächste unschöne Szene in Dortmund. Haaland wird von Diego Carlos und dessen Ellenbogen im Mittelfeld niedergestreckt, dann hackt Fernando Bellingham kurz darauf um. Für beide gibt‘s Gelb. Vor allem Diego Carlo ist damit gut bedient, während Haaland behandelt werden muss.

75. Minute: Natürlich übernimmt jetzt Sevilla wieder das Kommando und hat nun wieder viel mehr Ballbesitz. Der BVB verteidigt aber aufopferungsvoll und mit viel Moral. Das werden aber heiße 15 Minuten für die Schwarz-Gelben.

69. Minute: Tor! En-Nesyri nagelt das Ding unter die Latte und verkürzt auf 1:2. Jetzt brauchen die Andalusier nur noch zwei Tore für die Verlängerung.

68. Minute: Sevilla flankt von rechts, Can berührt de Jong im Strafraum leicht, der geht zu Boden und Schiedsrichter Cakir zeigt auf den Punkt.

60. Minute: Zwischen der ganzen Aktion mit dem vermeintlichen Foul und dem letztlichen Treffer von Haaland lagen lässige zwölf Minuten. Das passiert wohl, wenn man sich als Schiedsrichter zu wichtig nimmt...

BVB - FC Sevilla JETZT im Live-Ticker: VAR-Chaos, Rudelbildung und Haaland-Drama

54. Minute: TOOOOOOOOR! Den macht Haaland jetzt - lässt sich aber zur einer unnötigen Aktion gegen Bounou nach dem Teffer hinreißen, was zu einer Rudelbildung führt. Sei‘s drum - 2:0 für den BVB! Absolut irre, was hier gerade los war!

52. Minute: Bist du denn verrückt?! Haaland verzögert und scheiterte an Bounou, auch den Nachschuss bringt er nicht im Kasten unter und auch Cans Versuch wird geblockt. Kein Tor! Oder doch? Cakir lässt den Elfmeter nochmal wiederholen, weil sich der Sevilla-Keeper zu früh bewegt hatte...

48. Minute: Was ist denn jetzt los? Der BVB erzielt in Form eines irren Haaland-Tores eigentlich das 2:0, doch Cakir nimmt den Treffer nach VAR-Check zurück und gibt stattdessen Elfmeter für eine Szene, die sich eine Minute zuvor im Sevilla-Strafraum gegen Haaland abgespielt hatte. Das muss jetzt niemand verstehen...

46. Minute: Weiter geht‘s im Signal-Iduna-Park. Und die erste ganze dicke Chance im zweiten Halbzeit hat der BVB! Haaland wird steil geschickt und steht nicht im Abseits. Von links legt der Norweger zurück zu Hazard und der ballert das Leder recht frei aus zwölf Metern neben das Tor. Den kann man dann auch mal machen...

Halbzeitfazit: 35 Minuten lang sah der BVB gegen den FC Sevilla kein Land und hatte Glück, dass man nicht in Rückstand geriet. Aus dem Nichts dann die Führung durch Erling Haaland. Damit steht die Tür ins Viertelfinale sehr weit auf. Wir freuen uns schon auf die zweite Hälfte.

45.+2 Minute: Mit zwei Minuten Nachspielzeit pfeift Cakir in Dortmund zur Pause.

40. Minute: Die Führung hat sich jetzt nicht zwingend angekündigt, aber so ganz unverdient ist sie auch nicht. Das Terzic-Team hat sich nach nach der Anfangsphase gefangen und fand in den letzten Minuten besser ins Spiel. Gelingt jetzt gar noch ein weiterer Treffer vor der Pause?

BVB - FC Sevilla JETZT im Live-Ticker: Viel Tempo und viele Chancen - und Haaland trifft! 

35. Minute: TOOOOOOOOOOOR! Der BVB führt mit 1:0! Sevilla patzt beim Aufbau, Dahoud setzt Reus in Szene und der legt vor der Torauslinie zurück an den Fünfer, wo Haaland eiskalt vollstreckt! Die Tür ins Viertelfinale steht für den BVB nun ganz, ganz weit auf nun.

26. Minute: Jetzt ist die Partie hier deutlich abgeflacht, weil der BVB die Andalusier deutlich vom eigenen Kasten fernhalten kann. Allerdings fehlt für eine eigene Torchance in der Offensive die Durchschlagskraft.

18. Minute: Außennetz! Ocampos dribbelt von links ins Zentrum und steckt dann auf Suso durch, bei dessen Abschluss der Winkel aber einen Tick zu spitz ist und er die Kugel daher nur ans Außennetz setzt.

17. Minute: Jetzt kann sich das Terzic-Team etwas Luft verschaffen und Sevilla vom eigenen Strafraum fernhalten. Ein wirklich gelungener Angriff aber kam bislang noch nicht zu Stande.

BVB - FC Sevilla JETZT im Live-Ticker: Früher Aufreger in Dortmund! Terzic-Team massiv unter Druck

11. Minute: Powerplay von Sevilla, Dortmund bekommt keine Luft zum Atmen. Irgendwie liegt hier ein frühes Tor in der Luft - aber nicht für den BVB...

7. Minute: Die Gastgeber sind hier in den Anfangsminuten die spielbestimmende Mannschaft. Über rechts kommt Sevilla wieder in eine gefährliche Abschlussposition, aber En-Nesyri hat zwölf Meter vor dem Tor über den Ball. Der BVB muss hier mal ins Spiel kommen!

3. Minute: Die erste Chance der Partie hat der FC Sevilla! Can spielt im Aufbau einen verheerenden Fehlpass, Ocampos spritzt dazwischen, zieht zweimal auf und jagt die Kugel dann aufs Tor. Aber zu zentral und Hitz faustet die Kugel weg. Glück für den BVB.

1. Minute: Der Ball rollt! Schiedsrichter Cüneyt Cakir aus der Türkei pfeift das Rückspiel im Achtelfinale der Champions League zwischen dem BVB und dem FC Sevilla an. Wir hoffen auf nicht weniger, als auf ein überragendes Fußballspiel - auf geht‘s!

BVB - FC Sevilla JETZT im Live-Ticker: Dortmund träumt vom Viertelfinale! Haaland-Rätsel gelüftet

Update vom 9. März, 20.15 Uhr: Noch 45 Minuten, dann geht‘s los! Neben Jadon Sancho muss auch Raphael Guerreiro passen. Für ihn steht Nico Schulz - wie schon gegen den FC Bayern - in der Startelf. Dort macht der Ex-Gladbacher seine Sache recht ordentlich.

Terzic versteht es offenbar, Spieler, die abgeschrieben waren, wieder hinzubiegen. Denn auch bei Mo Dahoud läuft es in den vergangenen Wochen richtig gut. Der Mittelfeldspieler hat sich inzwischen beim BVB als fast unverzichtbar erwiesen. „Mo bringt von Haus aus sehr viel mit. Er hat Konstanz in sein Spiel bekommen“, so der BVB-Coach gerade bei Sky: „Er hat er verdient, nun so im Rampenlicht zu stehen.“

Update vom 9. März, 19.48 Uhr: Die Aufstellung des BVB ist da - und alle Dortmunder dürften aufatmen, denn Erling Haaland steht in der Startelf. Thorgan Hazard ersetzt den verletzten Jadon Sancho.

BVB im Stenogram: Hitz - Morey, Can, Hummels, Schulz - Delaney - Reus, Dahoud, Bellingham, Hazard - Haaland

Update vom 9. März, 19.09 Uhr: Ein gutes Omen für den BVB? Borussia Dortmund ist nach einem Auswärtssieg in einem Europapokal-Hinspiel nur einmal gescheitert: Das war 2004 im UI-Cup gegen den KRC Genk (1:0, 1:2) - lang ist‘s also her. Auch interessant: Das einzige Duell der Klubs inj Dortmund gewann der FC Sevilla damals mit 1:0 - das würde den Schwarz-Gelben ja heute reichen. Wir sind also gespannt.

Update vom 9. März, 18.42 Uhr: In gut zwei Stunden geht‘s los, dann pfeift Schiedsrichter Cüneyt Cakir die Begegnung des BVB den den FC Sevilla an. Fast schon erwähnenswert: Die Partie findet im Signal-Iduna-Park statt - und nicht, wie so viele andere Hinspiele in der Europa League auf neutralem Boden. Allerdings natürlich ohne Fans.

BVB - Sevilla im Live-Ticker - Viertelfinale trotz Bayern-Schock? Terzic bangt um Leistungsträger

Update vom 9. März, 14.15 Uhr: Der Tag steht bislang im Zeichen des Rücktritts von Bundestrainer Joachim Löw. Doch heute Abend wird auch noch Fußball gespielt - sogar ganz schön hochklassig. In der Champions League muss Borussia Dortmund gegen den FC Sevilla ran. Macht die Terzic-Elf den Viertelfinal-Einzug klar?

Der BVB-Trainer hegt eine Mini-Hoffnung, dass die angeschlagenen Raphael Guerreiro und Giovanni Reyna doch dabei sein könnten. „Wir geben die Hoffnung nicht auf“, sagte Terzic. Wir sind im Live-Ticker mit dabei!

Champions League: BVB - Sevilla im Live-Ticker - Mini-Hoffnung bei Reyna und Guerreiro?

Erstmeldung vom 8. März: Dortmund - Auch wenn in der Vergangenheit für den BVB in München nichts zu holen war - sie schmerzte, die Niederlage gegen den FC Bayern. Nicht zuletzt wegen der frühen 2:0-Führung. Doch jetzt muss die Terzic-Elf den Klassiker möglichst schnell abhaken, denn in der Champions League hat sich nach dem Hinspiel-Sieg in Sevilla eine große Möglichkeit aufgetan.

Am Dienstagabend will die Borussia ins Viertelfinale der Champions League* einziehen und damit erstmals seit vier Jahren wieder unter die besten acht Teams in Europa kommen. „Es bietet sich eine riesige Chance für uns - sowohl sportlich als auch wirtschaftlich“, sagt Sportdirektor Michael Zorc.

Champions League: BVB - Sevilla im Live-Ticker - Guerreiro, Sancho und Reyna wohl nicht dabei

Vor dem Spiel gibt es gute und schlechte Nachrichten. Erling Haaland musste nach dem Tritt von Jerome Boateng ausgewechselt werden, für das Spiel gegen Sevilla ist er wieder fit. Nicht dabei sein wird aller Voraussicht nach Raphael Guerreiro, bei dem man noch auf einen Einsatz in der Königsklasse gehofft hatte. Er war beim Abschlusstraining nicht dabei. Auch Giovanni Reyna ist wohl noch nicht weit genug. Bei Jadon Sancho droht laut Informationen des Kicker wohl sogar ein längerer Ausfall.

Mit einer schwierigen Partie ist in jedem Fall zu rechnen, denn der FC Sevilla ist nicht zu unterschätzen. „Wir haben uns für Dortmund viel vorgenommen“, kündigte Trainer Julen Lopetegui an. Auch die Spanier vergeigten die Generalprobe, es setzte eine überraschende Niederlage gegen den bisherigen Vorletzten Elche. (epp mit dpa) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare