1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

BVB-Star Haller spricht ausführlich über Hodenkrebs-Erkrankung

Erstellt:

Von: Malte Schindel

Kommentare

Sébastien Haller fehlt dem BVB monatelang wegen eines Hoden-Tumors. Der Stürmer hat sich nun erstmals ausführlich zu seiner Erkrankung geäußert.

Dortmund – Hinter Sébastien Haller liegt eine schwere Zeit – und eine nicht weniger schwere vor ihm. Der BVB-Stürmer arbeitet nach seiner Hoden-Krebs-Diagnose Mitte Juli an seinem Comeback. Bis der 28-Jährige auf den Rasen zurückkehrt, werden jedoch noch Monate vergehen. Das Wichtigste ist für ihn derzeit, dass es ihm gut geht, wie Haller in einem Interview mit ESPN sagt.

NameSébastien Romain Teddy Haller
Geboren22. Juni 1994 (Alter 28 Jahre), Ris-Orangis, Frankreich
Größe1,90 Meter
Aktuelles TeamBorussia Dortmund

BVB-Star Sébastien Haller spricht ausführlich über Erkrankung

„Es ist eine neue Situation für alle. Besonders für mich und meine Familie“, sagt Haller. „Ich habe das Glück, viele Menschen um mich herum und viel Unterstützung zu haben. Ich habe auch das Glück, dass ich mich nicht schlecht fühle.“

Die Krebs-Diagnose sei ein riesiger Schock für ihn gewesen, berichtet der BVB-Stürmer. „Das Erste, was ich dachte, war: Ich bin erst seit zehn Tagen hier und kann nicht einmal für den Verein spielen. Wir haben viel für diesen Transfer getan. Alle waren glücklich und ich wollte unbedingt spielen“. 

Sébastien Haller macht sich Vorwürfe: Krebs-Diagnose wenige Tage nach BVB-Wechsel

Der BVB hat im noch laufenden Transferfenster 31 Millionen Euro für Haller an Ajax Amsterdam überwiesen. Nie zuvor hatte Borussia Dortmund mehr Geld für einen Spieler in die Hand genommen, wie RUHR24 berichtet.

Wenige Tage nach seiner offiziellen Vorstellung fiel Haller aus. „Das scheint kein gutes Geschäft für den Klub zu sein, dachte ich damals“, blickt Haller zurück. „Doch wenn man darüber nachdenkt, weiß man, dass man nichts hätte dagegen tun oder es hätte ändern können.“

Sébastien Haller
Sébastien Haller spricht ausführlich über seine Erkrankung. Beim BVB-Stürmer war ein Hoden-Tumor festgestellt worden. © Poolfoto PT/Imago, Fotomontage: RURH24

Im BVB-Trainingslager in Bad Ragaz habe er ein „komisches Gefühl“ im Bauch gehabt. „Manchmal denkst du, es geht nach ein paar Tagen weg, aber es fühlte sich nicht richtig an. Doch es tat nichts weh.“ Haller ließ sich durchchecken – und der Untersuchungsmarathon begann.

BVB: Diagnose-Schock für Sébastien Haller

„Um neun Uhr abends wurde der erste Ultraschall gemacht“, berichtet Haller. Am nächsten Morgen folgte um neun Uhr eine MRT-Untersuchung. „Dann wurde es eine Biopsie, weil sie sahen, dass es ein Tumor war.“

Haller weiter: „Der Tumor war mehrere Wochen oder vielleicht sogar ein oder zwei Monate da. Es ist etwas, das man nicht spürt. Innerhalb von 24 Stunden habe ich viele Tests gemacht. Wir mussten auf die Operation warten, um zu sehen, was genau es war.“ Die Diagnose sei schockierend für ihn gewesen.

BVB-Star mit Appell: „Es ist wichtig, viele Tests zu machen“

Weil Haller es am eigenen Leib erlebt hat, weist er auf die Wichtigkeit von Blutuntersuchungen hin. „Du hast keine Symptome. Du fühlst es nicht. Nichts.“

Haller appelliert: „Es ist wichtig, viele Tests zu machen, weil es jedem passieren kann, besonders jungen Männern.“

Auch interessant

Kommentare