1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

BVB-Talent Moukoko: „Wichtig, sich nicht verrückt zu machen“

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Youssoufa Moukoko
Versucht trotz aller Aufmerksamkeit auf dem Boden zu bleiben: BVB-Youngster Youssoufa Moukoko. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Borussia Dortmunds Stürmer und U21-Nationalspieler Youssoufa Moukoko versucht, den von außen ausgeübten Druck auf ihn als Mega-Talent auszublenden.

Dortmund - „Es gibt auch noch viele andere große Talente, nicht nur mich. Und ich glaube, für uns alle ist es wichtig, sich nicht verrückt zu machen“, sagte der 16-Jährige im Interview bei „ran.de“. „Sonst kannst du dich nicht mehr konzentrieren und verlierst deine Ziele aus den Augen.“

Moukoko ergänzte: „Du musst bestenfalls so bleiben, wie du bist und einfach dein Spiel spielen. So wie auf der Straße. Nur halt mit Schiedsrichtern.“ Moukoko hatte vor rund einem Jahr in der Fußball-Bundesliga debütiert. Am 18. Dezember 2020 erzielte er als jüngster Spieler in der Bundesliga-Geschichte ein Tor. dpa

Auch interessant

Kommentare