Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort

Rockavaria findet 2018 wieder in München statt – an einem ganz anderen Ort

BVB will Siegesserie ausbauen - Bayer mit Rückenwind

+
Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang will auch gegen Bayer Leverkusen treffen. Foto: Peter Steffen

Dortmund (dpa) - Borussia Dortmund will sich von Bayer Leverkusen in der Fußball-Bundesliga nicht aufhalten lassen.

"Wir haben eine tolle Serie hingelegt, müssen aber weiter genau so konzentriert arbeiten", meinte BVB-Angreifer Pierre-Emerick Aubameyang vor dem Heimspiel am Sonntag gegen die Werkself. Die Borussia hat alle bisherigen vier Saisonpartien gewonnen und kann sich mit einem weiteren Erfolg bereits neun Punkte vom vermeintlichen Mitkonkurrenten im Kampf um einen Champions-League-Platz absetzen.

BVB-Trainer Thomas Tuchel kann wieder mit Marco Reus planen. Der Nationalspieler hat einen Zehenbruch auskuriert. "Marco Reus hat am Freitag ohne Einschränkungen trainiert", sagte Tuchel am Samstag. Ob Reus aufläuft, will der Fußball-Lehrer kurzfristig entscheiden. "Wir gehen davon aus, dass wir gegen Leverkusen das Beste brauchen, was wir haben", meinte Tuchel.

Leverkusen tritt mit dem Rückenwind des 4:1-Erfolges in der Champions League gegen Borissow in Dortmund an. "Wenn wir unsere Umschaltmomente so wie gegen Borissow ausspielen, können wir jedem Gegner wehtun", meinte Bayer-Coach Roger Schmidt. Über den Einsatz von Kapitän Lars Bender nach einer Oberschenkelquetschung will Schmidt erst vor dem Anpfiff entscheiden. Zwillingsbruder Sven Bender vom BVB laboriert noch an einem Infekt und wird Dortmund fehlen.

Vorbericht BVB - Bayer auf Bundesliga.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

RB-Botschaft an die Konkurrenz: "Schöne Zukunft vor uns"
RB-Botschaft an die Konkurrenz: "Schöne Zukunft vor uns"
Ex-Bundesliga-Star Klasnic erhält dritte Spenderniere
Ex-Bundesliga-Star Klasnic erhält dritte Spenderniere
Referee-Streit Fall für die Ethik-Kommission
Referee-Streit Fall für die Ethik-Kommission
Europa League für Köln fast störende Pflicht
Europa League für Köln fast störende Pflicht

Kommentare