Champions League: Lösbare Aufgaben für deutsche Clubs

+
32 Teams können diesen Pott in der neuen Champions-League-Saison gewinnen.

Monte Carlo - Das Trio aus der Fußball-Bundesliga steht in der Gruppenphase der Champions League vor durchweg lösbaren Aufgaben.

Der bei der Auslosung am Donnerstag im Kongress-Zentrum von Monte Carlo gesetzte deutsche Rekordmeister FC Bayern München trifft in der Gruppe A auf Juventus Turin, Girondins Bordeaux und Maccabi Haifa. Die Münchner starten am 15./16. September mit einem Gastspiel in Israel in den Wettbewerb. In der Vorsaison waren die Münchner im Viertelfinale am späteren Sieger FC Barcelona gescheitert.

Der nicht gesetzte deutsche Meister VfL Wolfsburg erwischte ebenfalls ein günstiges Los. Die “Wölfe“ bekommen es in der Gruppe B der europäischen Königsklasse mit dem letztjährigen Finalisten Manchester United, ZSKA Moskau und Besiktas Istanbul zu tun. Der VfB Stuttgart, der sich in der Qualifikation gegen den FC Timisoara einen Platz im Konzert der Großen erkämpfte, muss sich in der Gruppe G mit dem FC Sevilla, den Glasgow Rangers und dem rumänischen Club Unirea Urziceni und auseinandersetzen.

Die beiden Ersten jeder Staffel qualifizieren sich für das am 16./17. Februar 2010 beginnende Achtelfinale. Das Endspiel findet am 22. Mai kommenden Jahres im Santiago Bernabeu-Stadion von Madrid statt.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) rechnet für die Saison 2009/10 aus der kommerziellen Vermarktung der Königsklasse mit Brutto-Erlösen von rund 1,09 Milliarden Euro. Dem Bundesliga-Trio sind ebenso wie den weiteren 29 qualifizierten Clubs Einnahmen in zweistelliger Millionenhöhe garantiert.

Reaktionen zur Auslosung

Armin Veh (Trainer VfL Wolfsburg): “Sicher alles andere als leichte Gegner, aber es hätte auch schlimmer kommen können - wenn man bedenkt, welche Gruppen noch frei waren, als unser Name aufgerufen wurde. Manchester ist nicht nur großer Favorit in unserer Gruppe, sondern auch einer der Anwärter auf den Champions-League-Titel. Aber wir wollen in die K.o.-Runde und müssen uns daher gegen ZSKA Moskau und Besiktas behaupten. Natürlich haben alle Gegner viel mehr Europapokal-Erfahrung als wir. Dennoch hoffen wir, unsere Spur in der Königsklasse zu hinterlassen.“

Jürgen Marbach (Geschäftsführer VfL Wolfsburg): “Wir sind zum ersten Mal dabei, da herrscht natürlich Freude pur. Da wir in Topf vier waren, wussten wir vorher, dass es nicht leicht werden würde. Aber wir sind nicht unzufrieden. Für unsere Fans sind das drei attraktive Reiseziele und drei attraktive Gegner.“

Marcel Schäfer (VfL Wolfsburg): “Was gibt es Schöneres, als in Manchester zu spielen?“

Christian Gentner (VfL Wolfsburg): “Das ist ein gutes Los. Ich wollte nach England - das hat geklappt. In der Türkei wird uns sicherlich ein Hexenkessel erwarten, und Moskau ist immer einer unangenehmer Gegner. Aber insgesamt ist es eine lösbare Gruppe.“

Grafite (VfL Wolfsburg): “Eine starke Gruppe. Der schwierigste Gegner ist Manchester, aber die anderen zwei sind auf keinen Fall zu unterschätzen. Zumal sie im Gegensatz zu uns schon Champions League gespielt haben. Wir haben eine realistische Chance, die nächste Runde zu erreichen.“

Uli Hoeneß (Manager FC Bayern): “Das sind alles Mannschaften, die schwer genug sind. Die Champions League wird immer stärker. Das Wichtigste ist, dass wir die Gruppenphase überstehen. Wir haben mit schönen Brocken zu tun - basta.“

Mark van Bommel (FC Bayern): “Wir versuchen weiterzukommen. So einfach ist das nicht. Wir müssen gut anfangen im ersten Spiel, das ist die halbe Miete. Juventus ist der schwerste Gegner. Unser Ex- Kollege Brazzo Salihamidzic freut sich schon.“

Bastian Schweinsteiger (FC Bayern): “Letztes Jahr haben wir es gut gemacht in der Gruppenphase. Mit Juve haben wir eine Mannschaft zugelost bekommen, die sehr stark ist mit Diego.“

Horst Heldt (Sportdirektor VfB Stuttgart): “Auf diesem Niveau gibt es grundsätzlich keine einfachen Gegner. Wir wollen eine gute Rolle spielen und haben natürlich das Ziel, das Achtelfinale zu erreichen.“

Markus Babbel (Trainer VfB Stuttgart): “Wir freuen uns auf die Begegnungen. Dafür haben wir die gesamte Rückrunde der vergangenen Saison gekämpft. Wir haben Respekt aber keine Angst vor den Gegnern und werden alles daran setzen, in der Champions League zu überwintern.“

Thomas Hitzlsperger (Kapitän VfB Stuttgart): “Unser Ziel ist es, in die nächste Runde einzuziehen. Das wird nicht einfach, aber wir sind eine gute und erfolgshungrige Mannschaft.“

Sami Khedira (VfB Stuttgart): “Wie schwer es ist, in Sevilla zu bestehen, haben wir schon in der vergangenen Saison gesehen. In der Champions League muss man in jedem Spiel eine Topleistung abrufen. Wenn uns das gelingt, können wir das Achtelfinale erreichen.“

Champions-League: Das sind die erfolgreichsten Mannschaften

Champions-League Rekordhalter
Platz 6: Der FC Porto mit zwei Finalsiegen (1987, 2004). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Juventus Turin mit zwei Finalerfolgen (1985, 1996). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Nottingham Forest. Der Verein gewann den Titel „Europapokal der Landesmeister“ zweimal hintereinander (1979, 1980). Heute spielt Forest in der zweiten englischen Liga. Auf dem Bild ist Bayern-Spieler Jürgen Klinsmann zwischen Nottinghams Scot Gemmill (links) und Stuart Pearce. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Benfica Lissabon gewann den damaligen Europapokal zweimal hintereinander (1961, 1962) mit Portugals Fußball-Legende Eusebio.  © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 5: Manchester United. Der aktuelle Titelhalter gewann den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions-League dreimal (1968, 1999, 2008). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 5: Inter Mailand hat den „Europapokal der Landesmeister“ 1964 und 1965 gewonnen. 2010 folgte dann ein weiterer Triumph in der Champions League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 4: Der FC Bayern München gewann den Europapokal der Landesmeister dreimal hintereinander (1974, 1975, 1976). Erst ein Vierteljahrhundert später (2001) gewannnen die Bayern wieder die spätere Champions-League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Der FC Barcelona holte die Trophäe vier Mal (1992, 2006, 2009, 2011). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Ajax Amsterdam holte viermal die Trophäe (1971, 1972, 1973, 1995).    © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 3: Der FC Liverpool mit 5 Titelgewinnen (1977, 1978, 1981, 1984, 2005). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 2: Der AC Mailand holte die Trophäe sieben Mal (1962, 1969, 1989, 1990, 1994, 2003, 2007). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 1: Real Madrid. Sensationelle neun Mal gewannen die „Galaktischen“ die wichtigste Trophäe im europäischen Vereinsfußball. (1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1966, 1998, 2000, 2002) © dpa

 

Alle Gruppen im Überblick

Gruppe A
Bayern München
Juventus Turin
Girondins Bourdeaux
Maccabi Haifa

Gruppe B
Manchester United
ZSKA Moskau
Besiktas Istanbul
VfL Wolfsburg

Gruppe C
AC Mailand
Real Madrid
Olympique Marseille
FC Zürich

Gruppe D:
FC Chelsea
FC Porto
Atlético Madrid
APOEL Nikosia

Gruppe E:
FC Liverpool
Olympique Lyon
AC Florenz
VSC Debrecen

Gruppe F:
FC Barcelona
Inter Mailand
Dynamo Kiew
Rubin Kasan

Gruppe G:
FC Sevilla
Glasgow Rangers
VfB Stuttgart
Unirea Urziceni

Gruppe H:
FC Arsenal
AZ Alkmaar
Olympiakos Piräus
Standard Lüttich

 

Spieltermine:

15./16. Sept., 29./30. Sept., 20./21. Okt., 3./4. Nov., 24./25. Nov. 8./9. Dez.

Weitere Termine: Achtelfinale: Hinspiele 16./17. Feb. - Rückspiele 23./24. Feb. Viertelfinale: 30./31. März - 6./7. April Halbfinale: 20./21. April - 27./28. April Finale: 22. Mai 2010 in Madrid

Auch interessant

Meistgelesen

UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare