Ticker zum Nachlesen

Champions League: Elfer-Drama und peinliche City-Abwehr - Liverpool schockt Porto früh

+
Die Champions League im Ticker. Das Viertelfinale. 

Die Champions League im Ticker. Im Viertelfinale trifft Tottenham auf Manchester City und Liverpool auf den FC Porto. Hier gibt es die Konferenz zum Nachlesen.

Update vom 9. Mai 2019: Schon vor dem Anpfiff in der Euro-League zwischen Valencia und Arsenal gab es den ersten Aufreger: Während der Live-Übertragung wurde eine Moderatorin aus dem Bild geschossen.

Update vom 8. Mai 2019: An den furiosen 4:0-Sensationssieg über den FC Barcelona wird man sich wohl noch etwas länger erinnern - das sehen auch die Gazetten Europa so und sprechen von einem der größten Europapokal-Abende in der Liverpooler Vereinsgeschichte - hier gibt es den Überblick über die Pressestimmen. 

Update vom 7. Mai 2019: Im Champions-League-Rückspiel FC Liverpool gegen FC Barcelona hoffen die Reds das 0:3 aus dem Hinspiel noch drehen zu können. Star-Stürmer Mohamed Salah kann nur von der Tribüne aus helfen und versuchte es mit einer T-Shirt-Botschaft.

Update vom 16. April 2019: Am heutigen Dienstag finden die ersten Viertelfinal-Rückspiele statt und in beiden Begegnungen ist noch alles drin. Manchester United steht beim FC Barcelona allerdings eine sehr schwere Aufgabe bevor - im anderen Duell muss Ajax bei Cristiano Ronaldo und Juventus ran, auch hier liegen die Vorteile bei der Heimmannschaft. Wir berichten von den Champions-League-Spielen im Live-Ticker.

Update vom 16. April 2019: Pep Guardiola und Manchester City stehen vor dem Rückspiel gegen Tottenham Hotspur gehörig unter Druck, will man noch den Vorstoß ins Halbfinale der Königsklasse schaffen. Vermeintlich leichter sieht es da schon für Jürgen Klopp und dem FC Liverpool aus, der am Mittwoch mit einer komfortablen Ausgangsposition zum FC Porto muss - wir berichten von der Champions-League-Konferenz im Live-Ticker.

  • In den ersten beiden Viertelfinal-Spielen der UEFA Champions League empfangen die Tottenham Hotspurs Ligakonkurrenten Manchester City und der FC Liverpool hat den FC Porto zu Gast.
  • Tottenham Hotspur spielt erstmals international im neuen Tottenham Hotspurs Stadium.
  • Anstoß ist bei beiden Partien um 21 Uhr deutscher Zeit.
  • Alle Termine der Viertelfinals finden Sie hier.
  • Den ausführlichen Spielbericht zu beiden Partien gibt es hier.

Tottenham Hotspur - Manchester City

1:0 (0:0)

FC Liverpool - FC Porto

2:0 (2:0)

Liverpool und Tottenham haben also die bessere Ausgangslage für das Viertelfinal-Rückspiel. Die Spurs siegen knapp und etwas glücklich mit 1:0 gegen Man City, die zuerst einen Elfer vergeben und beim Gegentor das Verteidigen einstellen. Liverpool dagegen war klar überlegen und dominierte das Spiel gegen Porto, die kaum gefährlich werden konnten. Wirklich spannend wurde es nach dem 2:0 nicht mehr - Liverpool verwaltete nur noch und das reicht komplett.

Wer wird ihrer Meinung nach das Halbfinale der Champions League erreichen? Hier mit abstimmen: 

95. Minute (TOT - MCI): Sané hat jetzt mal den Ball auf links. Er kriegt ihn von de Bruyne - die beiden machen richtig Betrieb jetzt. Sané wird gefoult: Gute Freistoß-Position um den reinzubringen. De Bruyne bringt den Ball aber da steht Lloris und klärt zunächst mit den Fäusten und holt sich das Leder dann: Und danach ist Schluss: Tottenham gewinnt mit 1:0.

93. Minute (LIV-POR): In Liverpool ist schon Schluss. Die Reds gewinnen verdient mit 2:0 gegen Porto, die jetzt eine extrem schwere Aufgabe vor sich haben.

93. Minute (TOT - MCI): Jetzt aber nochmal die Spurs: Rose erkämpft sich den Ball und spielt per Außenrist auf Son nach rechts, der will flach in die Mitte spielen, aber Ederson ist da. Jetzt kommt City nochmal: De Bruyne mit der Flanke von rechts aber der Ball landet beim Keeper.

92. Minute (TOT - MCI): Hier ist noch ein wenig Zeit für City: Es gibt sechs Minuten Nachspielzeit. Genug Zeit für Sané? 

92. Minute (LIV-POR): Von Porto kommt nichts mehr. Jetzt eher wieder Liverpool im entspannten Vorwärtsgang. Also hier wird wohl nichts mehr passieren.

90. Minute (LIV-POR): So kommt von Porto noch was vielleicht? Ein 2:0 wird sicher hart noch wett zu machen im Rückspiel. EIn Treffer wäre hier Gold wert. Aber sie kommen einfach nicht durch. Porto hat den Ball aber es fehlt die Spielidee. Langer Ball, aber der wird sofort abgefangen. Origi nochmal über links mit einem Tempo-Gegenstoß. Aber die Flanke war nichts und geht weit übers Tor.

88. Minute (TOT - MCI): Was macht Guardiola jetzt? Sané ist weiter nur auf der Bank. Es muss doch eine Reaktion kommen. Jetzt schieben sie sich nach vorn. Flanke halbhoch von rechts in den STrafraum. Aber ganz schwach.

Und jetzt kommt Peps Doppelwechsel: Mahrez geht, Sané kommt und auch De Bruyne steht bereit um für zwei Minuten rein zu kommen.

87. Minute (TOT - MCI): Alli geht jetzt vom Feld. Mittelmäßige Leistung von ihm. Jetzt ist Llorente auf dem Platz.

83. Minute (LIV-POR): Kurze Aufregung jetzt im Strafraum: Porto will einen Elfer haben. Da war ein Spieler nach Flanke zu Boden gegangen. Aber das sah weniger wild aus. Hat Alexander-Arnold da gehalten? Naja also das war eher nichts. Wechsel auch hier: Daniel Sturridge kommt für Roberto Firmino.

Tor für Tottenham: Son machts

78. Minute (TOT - MCI): Irre da ist das Tor!!!! Son macht das Tor für Tottenham. Wow, das darf aber auch nicht passieren so aus City-Sicht. Eriksen steht zentral und hebt den Ball extrem stark auf Son nach rechts in den Strafraum, der mit technischem Fehler bei der Ballannahme aber er kann den Ball von der Linie retten, dreht sich noch einmal und schießt das Ding dann einfach flach unter Ederson durch. Das Problem aus City-Sicht: Alle Spieler reklamieren, dass der Ball zuvor im Aus war und verteidigen nicht mehr gegen Son: Das darf auf dem Niveau nicht passieren. 

Wechsel jetzt nochmal bei den Spurs: Winks geht und Wanyama kommt.

76. Minute (TOT - MCI): City jetzt bei Tottenham wieder wesentlich besser im Spiel. Zuvor hatten wir ja ein Abtasten und Zerstören von beiden. City kommt besser raus aus dieser Phase: Ihr Spiel wirkt etwas flüssiger. Jetzt mal eine Halbchance: Angriff über links, der Ball kommt zu Silva und der schießt vom Elferpunkt. Aber Rettungsaktion von den Spurs - sehr leidenschaftlich und so wird das geklärt.

74. Minute (LIV-POR): Origi zeigt gleich mal seine Schnelligkeit, will in die Mitte in den Strafraum ziehen und wird gefoult. Gute Freistoß-Position jetzt. Das wird wohl Salah machen. Denkste: Sie legen ihn zurück damit zentral geschossen werden kann. Aber der Schuss wird geblockt - Chance vertan.

73. Minute (LIV-POR):

So Doppelwechsel. Bei Liverpool geht der relativ schwache Mane. Für ihn kommt Origi. Bei Porto geht Torres, für ihn kommt Costa. Beides positionsgetreue Wechsel.

69. Minute (TOT - MCI): Jetzt mal Ballverlust von City im Spielaufbau, Dele hat den Ball, aber der macht einfach mal gar nichts, also wirklich gar nichts draus, schießt den Verteidiger flach aus einem Meter an. Das war es wieder.

67. Minute (TOT - MCI): Taktik-Krieg jetzt hier in London. Beide Teams wollen keinen Fehler machen. Dazu viele harte Zweikämpfe, weshalb das Spiel sehr zerfahren wirkt. Da geht nicht so viel zusammen. 

66. Minute (LIV-POR): Erster Wechsel bei Porto: Soares ist raus, der neben Marega vorne sehr unauffällig war. Für ihn jetzt Brahimi im Spiel.

64. Minute (LIV-POR): Zurück nach Liverpool. Hier hat der Gastgeber weiter alles im Griff. Porto versucht immer mal wieder was, kommt aber nicht wirklich durch. Klopps Team verwaltet das 2:0 aktuell ein wenig und wartet ab. Jetzt Ecke für Porto. Die verpufft aber. Liverpool bekommt einen Einwurf.

63. Minute (TOT - MCI): Jetzt ist City wieder am Drücker und die Spurs ziehen sich sehr weit zuück. Erst ab der Mittellinie wird attackiert. Gündogan legt schön raus auf links zu Sterling, der läuft parallel zur Strafraumlinie entlang in die Mitte und hebt den Ball dann in den Fünfer - aber das war Abseits.

60. Minute (TOT - MCI): Doch auch ohne Kane wirkt Tottenham in Halbzeit zwei mutiger und aktiver. Auch jetzt - Lucas sieht so aus, als hätte er richtig Bock. Ecke von Eriksen: Gott sei Dank war  da keine Mauer - die hätte er wohl wieder getroffen. So einfach eine schwache Ecke. 

Tottenham bleibt aber erstmal dran, spielt um den Strafraum herum - aber am Ende kommt keine klare Chance dabei heraus. City macht es aber noch schlechter und verliert den Ball sofort wieder - Tottenham baut von hinten neu auf, verliert den Ball aber an der Mittellinie selbst wieder.

Harry Kane muss vom Feld - bitter für Tottenham

57. Minute (TOT - MCI): Kane ist raus. Unglückliche Situation. Kane will klären und rennt in Delph rein, der steht dann in der Aktion unabsichtlich auf Kanes Sprunggelenk. Und dann muss der Top-Stürmer von zwei Betreuern gestützt vom Feld in die Katakomben. Für ihn kommt jetzt Lucas.

55. Minute (LIV-POR): So zurück nach Liverpool. Der FC Porto kommt auch immer mal wieder nach vorn und schnuppert Strafraum-Luft. Aber wirklich gefährlich werden sie bislang nicht.

52. Minute (TOT - MCI): Wieder wird Kane hart angegangen von City. Diesmal kleiner Ringkampf von Otamendi gegen Kane. Jetzt langer Ball von Kane auf Dele, aber Ederson hat den. Allerdings fällt der Keeper dabei unglücklich auf den Rücken. Er wird behandelt. Der Ersatz-Keeper Moric macht sich schon mal warm. Der ist erst 20 und wäre der Ersatz, da Bravo verletzt ist.

51. Minute (TOT - MCI): Tottenham wirkt in diesen ersten Minuten mutiger. Das müssen sie eigentlich auch sein -sie spielen ja schließlich zu Hause. Aber klar: Ein Gegentor wäre bitter.

50. Minute (TOT - MCI): Und auch in London rollt die Kugel. Tottenham kommt. Davor zweimal Hektik wegen vermeintlichem Handspiel und dann hartes Einsteigen. Dann spielt Kane den Ball auf Son und der schließt von halblinks, außerhalb des Strafraums ab: Aber kein Problem für Ederson.

Zuvor hatte Son einen starken Abschluss aus der Distanz. Aber sein Schlenzer geht am langen Eck vorbei. Das wäre ein Hallo-Wach gewesen.

48. Minute (LIV-POR): Und da ist das 3:0 - denkste: Abseitsentscheidung. Der Ball kommt wunderbar aus dem Halbfeld lang auf halblinks in den Strafraum. Ganz hinten ist einer nicht im Abseits aber Mane geht zum Ball. Das ist eine Millimeter-Entscheidung. Kein Tor, heißt es am Ende.

46. Minute (LIV-POR): Der Ball rollt wieder in Liverpool. Keine Veränderungen zur Halbzeit. Porto hat jetzt den Ball und versucht sich nach vorn zu schieben, Man merkt aber, dass sie die schnellen Gegenangriffe der Reds fürchten. So einer kommt jetzt, wieder über rechts und damit über Salah. Aber Porto kriegt den Fuß dazwischen. 

Halbzeit in der Champions League

22. Uhr: Im Netz sind sich die Tottenham-Fans schon einmal einig: „Lasst Eriksen keinen Freistoß mehr schießen“, liest man dort zuhauf. Der Spurs-Spieler sorgte mit seinen schwachen Freistößen in die Mauer für entsetzen bei den Londonern.

Wer wird ihrer Meinung nach das Halbfinale der Champions League erreichen? Hier mit abstimmen: 

In Liverpool ist der FCL klar überlegen - von Porto kommt nicht so viel, aber die Portugiesen sind durchaus bemüht. Einmal hätte es einen Elfmeter geben können und auch sonst gab es zwei-drei Halbchancen für die Blau-Weißen. Liverpool hat das Spiel aber ansonsten im Griff. Vor allem über rechts und Salah kommen die Reds immer wieder gefährlich durch.

In London passiert dagegen bislang nicht so viel. Der Elfmeter war der Aufreger des Spiels. Tottenham spielt defensiv, wie gewohnt, und City fällt nicht so viel ein bislang. Wir hoffen auf Besserung in Halbzeit zwei.

Halbzeit in der Champions League

45. Minute (TOT - MCI): Schnell noch nach London - hier gibt es wegen des Elfmeters eine Minute oben drauf. Lloris hat den Ball, kickt ihn vor und dann ist Pause. Wir hoffen auf mehr Action in Durchgang Nummer Zwei.

45. Minute (LIV-POR): Deshalb zurück nach Liverpool, denn City will nicht und Tottenham kann bislang nicht. Hier geht es immer wieder über rechts, über die Seite von Salah. Aber diesmal bleibt er hängen - Neuafbau von hinten vom FCL. So und das war es - Halbzeit in Liverpool.

43. Minute (TOT - MCI): Tottenham kommt jetzt und City will nur noch in die Kabine scheinbar. Rose über links, will flanken und bekommt die Ecke. Kurz gespielt und dann verpufft das. Und City? Die rücken noch nicht einmal nach und wollen schienbar schnellstmöglich zum Pausentee.

42. Minute (TOT - MCI): Jetzt vielleicht mal London-Tor-Time: Sterling foult Son - ganz knapp vor dem Strafraumeck-rechts. Son will in den Strafraum fallen, aber es gibt Freistoß: Rose macht das, aber den hat der Keeper sicher und begräbt ihn unter sich.

41. Minute (LIV-POR): Nachdem bei Tottenham - Coty nicht viel passiert, bleiben wir vorerst in Liverpool. Hier spielt der FC Liverpool bislang gut auf. Von Porto nicht so viel zu sehen. 

39. Minute (LIV-POR): Und da kommt Aguero nochmal: Sprintet zentral aufs Tor und die Abwehrreihe zu und schießt dann. Aber der geht gute fünf Meter am Kasten vorbei. Der City-Stürmer hat bislang nicht seinen glücklichsten Tag.

36. Minute (LIV-POR): Foul an Kane jetzt - Freistoß knapp 35 Meter vor dem Kasten. Vielleicht geht jetzt was in London. Und der war wieder ziemlich harmlos von Eriksen: Zentral in die Mauer - das sah mehr so aus, als wollte er einen Spieler absichtlich treffen als aufs Tor zielen.

34. Minute (LIV-POR): Firmino im Gegenzug fast mit dem 3:0. Sie kommen Überfallartig über rechts - dann die Flanke in die Mitte und Firmino steht wieder völlig frei - die Direktabnahme landet aber 3-4 Meter über dem Kasten. Also da muss Porto jetzt mal besser aufpassen - Firmino steht permanent völlig frei.

31. Minute (LIV-POR): Jetzt hat Porto eine Chance, nach einer Ecke. Liverpool kann nicht weit genug klären - der Ball kommt wieder in den Fünfer zu Marega aber der schießt den Torwart an. Schade. Das wäre es gewesen. Zuvor gab es eine strittige Szene: Alexander-Arnold bekommt den Ball an die Hand, nachdem Becker ihn wegfaustet. Joa, da kann man auch Elfmeter geben. Ähnliche Situation wie in London zuvor und da gab es den Elfer.

28. Minute (TOT - MCI): Jetzt ist mal Tottenham vorn. Wieder ein Abschluss der Spurs. Davor ein extrem schwacher Freistoß in die Ein-Mann-Mauer. Dann kommt der Ball aber trotzdem in die Zentrale. Aber der Schuss geht weit drüber. City will es schnell machen und die Spurs haben die Kugel schnell wieder: Der nächste Angriff wird zur Ecke geklärt. Aber der landet in den Händen von Keeper Ederson.
Zuvor hatte Kane seine erste Chance: Sie kommen über links, legen den Ball flach zu Kane in die Mitte, der dreht sich einmal um sich selbst und schießt. Aber der Keeper hat da wenig Probleme - da hätte auch alles stimmen müssen. Trotzdem: Entlastung und eine sehr schöne Bewegung von Kane.

26. Minute (LIV-POR): Und da ist das zweite Tor für Liverpool. Sie bauen das schön auf: Ball wird auf rechts hinter die Abwehr gespielt, da steht einer komplett blank und legt flach in die Mitte - da steht Firmino ebenfalls völlig blank im Fünfer und kann lässig einschieben. So einfach kann es gehen.

23. Minute (LIV-POR): In London passiert erstmal nichts - wir gehen nach Liverpool. Da baut der FC Liverpool das Spiel fast schon in Handball-Manier um den Strafraum des FC Porto auf. Salah hatte zuvor eine Mega-Chance: Ein Fehlpass von Porto kommt zu Salah, der frei vor dem Tor - wird noch gefoult, bleibt aber auf den Beinen und schiebt ihn am Tor vorbei. Glück für die Portugiesen.

22. Minute (TOT - MCI): Tottenham zieht sich jetzt wieder weiter zurück und wartet ab. Sie hatten eine kurze Drang-Phase - jetzt wird wieder versucht Ruhe reinzubringen. Sie stehen kompakt im 4-4-2 und City hat bislang wenig Ideen.

20. Minute (TOT - MCI): Manchester City drückt auch nach dem verschossenen Elfer weiter. Jetzt kommen sie wieder über die linke Seite. Die Spurs stehen aber gut - Neuaufbau bei City.

17. Minute (LIV-POR): Jetzt die erste Chance für Porto. Soares kommt in den Strafraum über links, legt flach zu Marega aber der wird geblockt und der Ball springt wieder an den Fuß des Stürmers: Abstoß. Immerhin traut sich der FC Porto auch nach vorne nach dem frühen Schock.

16. Minute (LIV-POR): Zurück nach Liverpool - Salah mit einem Sturmlauf über rechts. Er zieht in den Strafraum aber da verspringt ihm der Ball leicht. Er schießt immerhin noch den Porto-Verteidiger an und es gibt Ecke. Die verpufft allerdings.

13. Minute (TOT - MCI): Wow war der schlecht geschossen: Kun Aguero will den flach ins rechte Eck. Aber Lloris hat den. Das war nicht Fleisch und nicht Fisch. Halb-Hoch, nicht platziert nach rechts - ein absoluter Torwartball. Das könnte jetzt den Spurs den Psycho-Kick geben.

11. Minute (TOT - MCI): Oh es gibt den Video-Beweis. Und zwar wegen eines vermeintlichen Handspiels. Bei dem Schuss von Sterling bekommt Rose den Ball an die Hand. Was macht der Schiedsrichter jetzt? Er sieht es sich an und: Er er gibt Elfmeter. 

10. Minute (TOT - MCI): Jetzt ein Power-Lauf von Sterling über links: Er zieht nach innen und dribbelt an 3-4 Gegenspielern vorbei. DAnn müsste er ablegen aber ser schießt und der Ball geht abgefälscht raus: Ecke.

8. Minute (TOT - MCI): Erste Chance für Tottenham jetzt. Sie kommen über links in den Strafraum - von der Grundlinie wird der Ball hoch zurückgeflankt - der Ball wird Volley genommen. Aber das Leder geht drüber. Klasse Aktion.

Tor für Liverpool

4. Minute (LIV-POR): Erster langer Ball von Liverpool, aber der landet bei Porto-Keeper Casillas. Aber sein Abschlag kommt wie ein Boomerang zurück: Mane hat ihn auf links steckt in den Strafraum zu Firmino durch, dann wird der Ball noch einmal zurückgelegt: Da steht Keita frei und der haut den Ball rein. Ball noch deutlich abgefälscht - sonst wäre das Ding vielleicht bei Casillas gelandet.

3. Minute (LIV-POR): Zum anderen Spiel des Abends: Porto rechnet sich hier durchaus etwas aus und presst sehr hoch. Liverpool will nach vorn spielen aber bekommt bislang sehr wenig Raum.

2. Minute (TOT - MCI): Tottenham versucht nun erst einmal Ruhe reinzubringen - City presst früh aber die Spurs können sich bislang behaupten.

1. Minute (TOT - MCI): Einwurf erst einmal für Man City auf der linken Seite. Tottenham macht sofort dicht. Und das war schon die erste kleinere Chance: Der Ball wird über links durchgesteckt aber der Schuss geht vorbei - es wäre ohnehin Abseits geswesen.

21.00 Uhr: Und los geht‘s mit beiden Spielen.

20.57 Uhr: In London klingt die epische Hymne schon und die Spieler stehen auf dem Rasen. Zum ersten Mal in der neuen Arena von Tottenham Hotspurs.

20.56 Uhr: So die Spieler stehen schon in den Katakomben - gleich wird die Champions-League-Hymne ertönen und wir freuen uns auf einen tollen Fußball-Abend. Herzlich Willkommen beim Konferenz-Live-Ticker.

20.55 Uhr: Auch der FC Porto ist mit großem Anhang an die Anfield Road gekommen. Die Fans stimmen sich schon mal ein.

20.52 Uhr: Wer wird ihrer Meinung nach das Halbfinale der Champions League erreichen? Hier mit abstimmen: 

20.47 Uhr: Auch DFB-Ex André Schürrle ist überrascht, das Leroy Sané nicht in der Startelf steht. „Meiner Meinung nach müsste er spielen“, sagte er gegenüber Sky.

20.34 Uhr: Es geht in die heiße Phase vor dem Viertelfinal-Auftakt. Die Mannschaften haben das Grün schon begutachtet, sowohl an der Anfield Road, als auch im neuen Tottenham Hotspurs Stadium. Und auch Jürgen Klopp ist selbstverständlich schon da:

Aufstellung: Tottenham Hotspurs - Manchester City

Tottenham Hotspurs:

Lloris, Trippier, Alderweireld, Vertonghen, Rose, Sissoko, Winks, Eriksen, Dele, Son, Kane

Manchester City:

Ederson, Walker, Laporte, Otamendi, Delph, Fernandinho, Gundogan, Silva, Mahrez, Sterling, Aguero

Aufstellung: FC Liverpool - FC Porto

FC Liverpool:

Alisson Becker, Fabinho, Van Dijk, Lovren, Milner, Keita, Firmino, Mané, Salah, Henderson, Alexander-Arnold

FC Porto: 

Casillas, Maxi, Felipe, Militão, Alex Telles, Corona, Danilo, Óliver, Otávio, Marega, Soares

20.19 Uhr: Zum ersten Mal werden die Tottenham Hotspurs in ihrem neuen Stadion auf internationaler Ebene spielen. Das erste Spiel überhaupt war die Premier-League-Partie gegen Crystal Palace am 3. April.

Tottenham Hotspur Stadium

20.09 Uhr: Und auch im Spiel zwischen Liverpool und Porto sind die Startteams bekannt. Wenig überraschend muss Porto dabei auf die gesperrten Pepe und Herrera verzichten. Klopp setzt auf seine fabulous three: Salah, Mane und Firmino spielen von Anfang an.

20.01 Uhr: Die ersten Aufstellungen der heutigen Partien sind da. Eine Überraschung: Pep Guardiola lässt Leroy Sané auf der Bank. Der einzige Deutsche in seiner Startelf wird Ilkay Gündogan sein. Im ersten Match zwischen Tottenham und Man City laufen folgende Spieler auf:

19.39 Uhr: Der FC Porto spielt auch heute im traditionellen Bla-Weiß und gibt uns schon jetzt einen Einblick in die Kabine:

19.37 Uhr: Die Mannschaften sind mittlerweile vor Ort. Die Spurs kamen im feinen BOSS-Zwirn ganz in schwarz:

18.54 Uhr: Die Porto-Fans starteten eine Invasion in Liverpool und werden sicher auch ihren Teil für eine gute Stimmung in der Anfield-Road beitragen

18.49 Uhr: Porto ist trotz Klopps Warnung der dankbarste Gegner. Zwar tönt Verteidiger Pepe: "Ich habe die Champions League schon dreimal gewonnen (mit Real Madrid), und diese Saison wird, so Gott will, das vierte Mal folgen." Doch der Klub um Star-Torwart Iker Casillas hat keines seiner 18 Spiele auf der Insel gewonnen und in den jüngsten sechs nicht mal getroffen. Pepe und Mittelfeldmann Hector Herrera sind ebenso wie Liverpools Andy Robertson gesperrt.

Champions-League-Viertelfinale: Klopp warnt vor Porto

18.47 Uhr: Liverpool-Coach Jürgen Klopp hat durchaus Respekt vor dem heutigen Gegner: „Wir wissen, dass viele Leute sagen, Porto sei das leichteste Los", sagte Klopp, und fügte mahnend an: "Das ist Quatsch. Leute, die wirklich Ahnung von Fußball haben, wollen Porto nicht als Gegner haben. Das ist ein richtiges Brett.“

18.38 Uhr: Auch für DFB-Spieler Leroy Sané wird es heute Abend ernst. Der 23-Jährige gehört dabei zu den Top-Spielern von Man City und Trainer Pep Guardiola wird sehr wahrscheinlich auch heute Abend auf ihn setzen. 

Tottenham spielt gegen Man City erstmals international im neuen Stadion

18.33 Uhr: Noch knapp 2,5 Stunden bis zum Anstoß in der Champions League. Besonders Interessant wird sein, wie sich das neue Stadion der Spurs auf ihre Leistung auswirkt. Das Tottenham Hotspur Stadium feiert heute Abend seine internationale Premiere. Knapp zwei Jahre lang mussten die Spurs zuvor ihre Heimspiele in der vermeintlichen Fremde des bei Fans ungeliebten Wembleystadions austragen. Nun haben die Lilywhites endlich wieder eine sportliche Heimat. Das könnte ihnen gegen Manchester City einen zusaätzlichen Psycho-Push bringen.

Viertelfinal-Auftakt mit drei englischen Teams

Die Champions-League-Hymne ertönt wieder und es geht rein ins Viertelfinale mit den letzten acht Teams im Kampf um Europas Krone. Definitiv nicht mehr von der Partie sein wird der FC Bayern, der im Achtelfinale am FC Liverpool und Trainer Jürgen Klopp scheiterte. Die „Reds“ bekommen es im Viertelfinale mit dem portugiesischen Vertreter FC Porto zu tun. Die „Dragones“ (dt. Drachen) setzten sich eine Runde zuvor in einer packenden Verlängerung gegen den AS Rom durch

Das zweite Duell des Abends bestreiten die beiden Bezwinger der deutschen Revierklubs. Die Tottenham Hotspurs treffen im englischen Duell auf Pep Guardiolas Manchester City. Die Nord-Londoner schalteten im Achtelfinale souverän Borussia Dortmund mit 3:0 und 1:0 aus. Die „Citizens“ kegelten dagegen den Erzrivalen des BVB aus dem Wettbewerb. Nach einem sehenswerten 3:2 auf Schalke, schossen die „Skyblues“ die Königsblauen mit 7:0 aus dem Stadion. Hier gibt es den Konferenz-Ticker, in dem Sie garantiert Nichts verpassen.

tor

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
„Echt schlecht gespielt“: Die Stimmen zum DFB-Sieg in Estland - Can und Gündogan über Instagram-Like
„Echt schlecht gespielt“: Die Stimmen zum DFB-Sieg in Estland - Can und Gündogan über Instagram-Like

Kommentare