1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Manchester City bezwingt Atlético Madrid torlos – doch kein Stadtderby gegen Real

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Ilkay Gündogan und Manchester City ziehen nach einem langen Kampf ins Halbfinale der Champions League ein.
Ilkay Gündogan und Manchester City ziehen nach einem langen Kampf ins Halbfinale der Champions League ein. © Nigel Keene/imago-images

Am Mittwochabend setzte sich Manchester City bei Atlético Madrid im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League durch.

Champions League: Atlético Madrid - Manchester City 0:0 (0:0)

Aufstellung Atlético Madrid: Oblak - Llorente, Savic, Felipe, Reinildo, Renan Lodi (69. Correa) - Kondogbia - Lemar, Koke (69. de Paul) - Joao Félix, Griezmann (69. Carrasco)
Aufstellung Manchester City: Ederson - Walker (74. Aké), Stones, Laporte, Joao Cancelo - Rodrigo - De Bruyne (65. Sterling), Gündogan - Mahrez, Foden, Bernardo Silva (79. Fernandinho)
Tore: -

>>Live-Ticker aktualisieren<<

SCHLUSSPFIFF: Das war‘s! Eine gute Halbzeit reicht Atlético Madrid nicht, um sich nach der 0:1-Hinspielniederlage gegen Manchester City durchzusetzen. Somit zieht Pep Guardiola mit seinem Team ins Halbfinale der Champions League und trifft nun auf Real Madrid. Im zweiten Viertelfinal-Rückspiel am Mittwochabend gab es in Liverpool ein Sechs-Tore-Spektakel.

90. +12 Minute: Correa bekommt noch eine Mega-Chance, doch diese bleibt ungenutzt. Kurz danach pfeift Siebert ab!

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - Mega-Nachspielzeit in Madrid

90. +11 Minute: Nach vielen Unterbrechungen läuft die Nachspielzeit noch immer...

90. +8 Minute: Carrasco nimmt sich der Sache an, doch Ederson pariert stark! Die letzten Sekunden ticken im Wanda Metropolitano...

90. +8 Minute: Cancelo fällt Carrasco vor dem Strafraum, es gibt einen Freistoßaus aussichtsreicher Position für Atlético.

90. +6 Minute: Manchester City kontert stark. Sterling bedient Gündogan perfekt, doch der Versuch des Deutschen bleibt an Oblak hängen. Doch nicht die Entscheidung!

90. +4 Minute: Die Nachspielzeit von neun (!) Minuten ist sehr fahrig, was Manchester City durchaus in die Karten spielt. Noch fünf Minuten bis zur Entscheidung über den nächsten Semifinalisten.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - enge Schlussphase

90. +2 Minute: Die Rudelbildung wird in Ruhe aufgelöst, es gibt gelbe Karten für Manchesters Aké und Savic bei Atlético. Zudem sieht Felipe nach seinem überharten Einsatz den Platzverweis.

Im der Schlussphase der Partie sah Atléticos Felipe die rote Karte.
Im der Schlussphase der Partie sah Atléticos Felipe die rote Karte. © Oscar del Pozo/AFP

90. Minute: Die Nerven liegen blank. Nach einem harten Einsteigen von Felipe gegen Foden gibt es eine große Rudelbildung.

88. Minute: Und wieder eine Chance für Atlético! Nach einer starken Ablage von Correa versucht es Cunha im Strafraum, doch er wird geblockt. Bei der darauffolgenden Ecke schwimmen die Engländer, doch letztlich befreien sie sich. Durchatmen bei Pep Guardiola.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - Suarez vergibt Möglichkeit

85. Minute: Fünf Minuten noch in Madrid. De Paul bedient Suarez mit einem schönen Ball, doch der Uruguayer vertändelt den Ball. Da war mehr drin!

82. Minute: Suarez und Mateus Cunha kommen für Lemar und Felix, Atlético-Trainer Simeone geht also All-in und bringt zwei frische Offensivkräfte.

79. Minute: De Paul treibt den Ball ans Strafraumeck, wo er vom eingewechselten Fernandinho geblockt wird. Doch aus dem Rückraum kommt Correa, der sofort abzieht und am Außennetz scheitert.

76. Minute: Atlético macht weiter und kommt zur nächsten Chance durch Lemar, dessen Schuss geht knapp daneben. Die Spanier sind hier drauf und dran, den Führungstreffer zu erzielen.

74. Minute: Walker muss verletzt raus, für ihn kommt Aké. Atlético hat noch etwa eine Viertelstunde, um den Treffer für eine mögliche Verlängerung zu erzielen.

72. Minute: Und sofort die Chance durch den eingewechselten de Paul! Dieser bekommt den Ball in den Rückraum gespielt, doch der Argentinier setzt seinen Distanzschuss etwas zu hoch an.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - viele Wechsel bei Simeone

70. Minute: Nach einem harten Zweikampf wird Walker lange behandelt, Simeone bringt in der Unterbrechung drei Neue: Für Griezmann, Koke und Lodi kommen Carrasco, Correa und de Paul.

67. Minute: Bei Manchester City kommt Sterling für De Bruyne, der Belgier muss angeschlagen das Spielfeld verlassen.

64. Minute: Die Spanier wittern ihre Chance, zudem läuft die Zeit gegen die Hausherren. Doch Chancen bleiben in dieser Phase des Spiels Mangelware.

61. Minute: Atlético holt sich seit einigen Minuten jeden Ball, von der Sicherheit von Manchester City ist nicht mehr viel zu spüren. Eine knappe halbe Stunde noch auf der Uhr...

57. Minute: Und da ist die Gelegenheit für Atlético! Felix legt stark auf Griezmann ab, der Offensivmann zieht ab, rutscht jedoch etwas weg. Der Ball geht nur knapp neben den Kasten. Das war richtig eng.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - Spanier komme besser ins Spiel

55. Minute: Atlético wagt nun weitere Angriffsversuche. Nach einer Flanke von Llorente kommt Felix zum Kopfball, doch der geht weit übers Tor. Die Gastgeber zeigen sich gewillt, am Spiel teilzunehmen.

53. Minute: Die Spanier erkämpfen sich weiter die Bälle, doch ihre offensiven Vorstöße bleiben weiter relativ ungefährlich.

51. Minute: Die Mannschaft von Guardiola bleibt ihrer Linie weiter treu und sucht weiter die spielerische Lösung, Atlético steht weiterhin eng gestaffelt hinten drin.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - Riesen-Chance für Griezmann

48. Minute: Sofort kommt Atletico zur ersten Chance durch Griezmann, doch Laporte drängt den Franzosen etwas nach außen. Griezmann kommt zum Schuss, doch Ederson wehrt ab, die darauffolgende Ecke bringt nichts ein.

46. Minute: Und weiter geht‘s in Madrid. 45 Minuten hat Atlético nun, um mindestens einen Treffer zu erzielen. Für ManCity ist das Halbfinale zum greifen nah, noch führen die Engländer spielübergreifend mit 1:0.

HALBZEIT: Der deutsche Unparteiische Daniel Siebert pfeift den ersten Durchgang nach drei ereignislosen zusätzlichen Minuten ab. Die Spanier kamen gut ins Spiel, allerdings ohne klare Chancen zu kreieren. Im Laufe der erste Hälfte fand Manchester City besser ins Spiel und kam durch Ilkay Gündogan zur bislang besten Chance der Partie, allerdings scheiterte der DFB-Star am Pfosten. Nach den ersten 45 Minuten haben die Engländer ein klares Chancenplus, es geht jedoch torlos in die Pause.

44. Minute: Mahrez holt den nächsten Eckball für die Citizens heraus, doch Atlético kann sich auch hier befreien.

41. Minute: Die Gastgeber bleiben weiter eher passiv, vom anfänglichen Schwung ist nicht mehr viel über. Manchester spielt hingegen munter weiter und versucht sich durch die zwei Fünferreihen der Spanier zu kombinieren.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - Pep-Elf läuft weiter an

37. Minute: Aktuell läuft es für City, einzig der Treffer fehlt. Die Spieler von Pep Guardiola halten den Ball weiter in den eigenen Reihen und lauern auf ihre Chance. Atlético hat in dieser Phase des Spiels kaum Entlastungsmomente.

34. Minute: Manchester City bleibt im Vorwärtsmodus. Ein Treffer der Engländer vor der Pause würde Atlético noch mehr in Bedrängnis bringen.

31. Minute: Die Riesen-Chance für ManCity - und Ilkay Gündogan ist mitten drin! Erst versucht es der deutsche Nationalspieler nach einer starken Ablage von Foden flach und trifft den Pfosten, dann nimmt er den Abpraller per Kopf. Doch Oblak im Tor der Madrilenen packt zu.

28. Minute: Und jetzt wieder City! Erst wird ein Abschluss von Foden im Strafraum geblockt, dann versucht es De Bruyne aus dem Rückraum. Doch wieder ist ein Atleti-Bein dazwischen. Aus der folgenden Ecke wird ebenfalls nichts, es bleibt beim 0:0 in Madrid.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - erste gelbe Karte der Partie

25. Minute: Nun sieht Felipe doch die erste gelbe Karte der Partie und das mit Recht. Nun muss der Verteidiger aufpassen...

23. Minute: Aus dem Spiel herausgeht für die Gäste nach wie vor wenig, denn Atlético macht seine Sache weiterhin gut.

20. Minute: Auch Atlético zeigt ich wieder vorne, kommt jedoch nicht zum Abschluss. Manchester nutzt einen Ballgewinn zum Kontern, doch Bernardo Silva bleibt an Savic hängen. Nun geht es wieder hin und her.

18. Minute: Die beiden Teams neutralisieren sich etwas. Manchester City versucht den Ball laufen zu lassen und dem Spiel seinen Stempel aufzudrücken. Doch noch tut sich keine Lücke auf.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - Unterbrechung nach hartem Foul

15. Minute: Noch immer muss Phil Foden nach dem harten Luftzweikampf gegen Felipe behandelt werden, Jack Grealish macht sich schon für einen Wechsel bereit. Der Gefoulte bekommt einen Turban verpasst und muss das Feld nur kurz verlassen.

13. Minute: Felipe kommt nach einem überharten Einsatz gegen Foden noch ungestraft davon, da hätte es auch die gelbe Karte geben können. Atlético spielt schon zu Beginn wie gewohnt körperbetont.

11. Minute: Und die nächste Chance: Stones probiert es nach einer Ecke per Kopf, doch der Innenverteidiger verfehlt sein Ziel.

9. Minute: Erster Versuch von ManCity: Gündogan versucht es aus der Distanz, doch sein Schuss geht deutlich daneben.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - Gastgeber beginnt stark

8. Minute: Etwas überraschend beginnen die Hausherren hier offensiver als der Gegner, der wieder „gegen zwei Fünferketten“ ankommen muss, wie es Kevin De Bruyne nach dem Hinspiel beschrieb,

5. Minute: Atlético versucht es mit einem langen Ball auf Llorente, doch der kann die Kugel nicht kontrollieren. Kurz danach flankt Félix auf Lemar, doch dieser kann ebenfalls nichts aus der Gelegenheit machen.

3. Minute: Die dunkel gekleideten Engländer versuchen anfangs die Initiative zu übernehmen. Atlético muss sich schon zu Beginn defensiv einordnen.

ANSTOSS: Und es kann los gehen! Der deutsche Schiedsrichter Daniel Siebert gibt das Rückspiel frei.

Update, 20.56 Uhr: Noch wenige Minuten noch bis zum Anstoß! Kommt Pep Guardiola heute ins Halbfinale oder schaffen es die Spanier ins Madrilenen-Finale gegen Real Madrid?

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - defensive Aufstellung bei den Hausherren

Update, 20.47 Uhr: Kann die defensiv eingestellte Mannschaft von Atlético Madrid den englischen Spitzenreiter heute schlagen? Im Hinspiel konnte der spanische Meister kaum Akzente setzen, so bekam die Mannschaft von Diego Simeone keinen einzigen Torschuss zustande. Heute bräuchte Atleti eigene Treffer.

Update, 20.38 Uhr: Die Spannung steigt. Wer zieht nach Villarreal und Real Madrid ins Halbfinale der Champions League ein? Real wäre der nächste Gegner für den Gewinner aus dem Spiel zwischen Atlético Madrid und Manchester City. Somit könnte es sogar ein Stadtduell um das Finale geben, allerdings müssten die Colchoneros dafür das 0:1 aus dem Rückspiel aufholen.

Update, 20.23 Uhr: In einer guten halben Stunde ertönt die Champions-League-Hymne im Wanda Metropolitano, der Heimat von Atlético im Nordwesten Madrids. Die Mannschaft von Diego Simeone ist im Heimspiel nach der 0:1-Niederlage gefordert, dennoch geht der argentinische Trainer mit seiner bewährten defensiven Taktik in die Partie gegen die Offensiv-Stars des amtierenden englischen Meisters.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City - erster Erfolg für die Spanier vor dem Spiel

Update, 20.03 Uhr: Nun sind auch die Aufstellungen der beiden Teams bekannt! In etwas weniger als einer Stunde geht es schon los. Die Betonmischer von Atlético geht mit einer Fünferkette in die Partie. Pep Guardiola vertraut auf ein recht offensives 4-3-3, vorne sollen es Mahrez, Foden und Bernardo Silva richten.

Update, 19.44 Uhr: Wenige Stunden vor Spielbeginn ereilte Atlético Madrid eine gute Nachricht. Die UEFA hatte Atlético aufgrund von diskriminierenden Ausfällen der Atleti-Fans im Hinspiel in Manchester mit einer Sperrung von 5000 Plätzen bestraft. Dagegen ging der spanische Spitzenklub per Eilantrag beim Internationalen Spotgerichtshof Cas vor. Dieser teilte noch pünktlich mit, dass der Teilausschluss aufgehoben wird.

Der Cas begründete die Entscheidung mit „schwerwiegenden Auswirkungen auf die lokale Sicherheit, wenn die teilweise Schließung des Stadions zu diesem späten Zeitpunkt durchgesetzt werden müsste“. Somit können rund 68.000 Zuschauer dem Rückspiel beiwohnen.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City heute live - kommt Pep ins Halbfinale?

Update, 19.23 Uhr: Noch etwas mehr als eineinhalb Stunden bis zum Anpfiff der Begegnung zwischen Atlético Madrid und Manchester City. Bei einem Sieg für Atlético mit der Differenz von einem Tor würde es heute in die Verlängerung gehen, die Hauptstädter müssten also höher siegen, um nach 90 Minuten ins Halbfinale vorzustoßen. Manchester City hingegen würde auch ein Unentschieden reichen, um unter die letzten vier Teams zu kommen.

Erstmeldung vom 13. April:
Madrid – Für Manchester City und Trainer Pep Guardiola* sind es die Tage der Wahrheit. In der vergangenen Woche gewannen die Skyblues ihr Hinspiel gegen ein sehr defensiv eingestelltes Atlético Madrid* mit 1:0. Am Wochenende folgte das Topspiel gegen den Premier-League-Verfolger FC Liverpool, bei dem sich City nach zwei Führungen mit einem 2:2 begnügen musste. Nun steht das wichtige Rückspiel gegen die Madrilenen auf dem Programm.

Atlético Madrid – Manchester City im Live-Ticker: Wer kommt ins Halbfinale der Champions League?

Pep Guardiola sieht sein Team trotz des kräftezehrenden Spiels am Wochenende in guter Verfassung. „Wir sind so nah am Halbfinale, wir können verlieren, weil wir eine schlechte Leistung zeigen oder der Gegner besser ist“, so der ehemalige Coach des FC Bayern München*. „Aber wir sind nicht müde“, stellte er vor dem Duell mit Atlético klar.

Im letzten Jahr schaffte es Pep Guardiola mit seinem Team noch bis ins Endspiel, das letztendlich gegen den Ligakonkurrenten FC Chelsea verloren ging. Auch in dieser Saison sind die Ambitionen groß, national und international könnten die Citizens durchaus noch Titel feiern.

Champions League: Atlético Madrid gegen Manchester City – kommt es zum Madrid-Duell im Halbfinale?

Für Atlético ist die Motivation vor dem Spiel im Etihad Stadium ebenfalls groß, besonders wegen des feststehenden Gegners im Halbfinale. Stadtrivale Real Madrid setzte sich am Dienstagabend dramatisch gegen Chelsea durch und trifft auf den Gewinner des Rückspiels in Manchester. In der Primera División liegt Real als Tabellenführer satte fünfzehn Punkte vor den Colchoneros, die auf Platz vier stehen. Im anderen Halbfinale trifft Bayern-Bezwinger Villarreal auf den Sieger des Duells zwischen Benfica Lissabon und dem FC Liverpool. (ajr) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare