Forsberg trifft gegen Monaco

Ticker: Leipzig verpasst den Sieg zum Champions-League-Start

+
RB Leipzig beginnt die neue Champions-League-Saison mit einem Heimspiel gegen die AS Monaco.

RB Leipzig holt bei der Premiere in der Champions League einen Punkt. Nach der Führung folgt die prompte Antwort. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

RB Leipzig - AS Monaco   1:1 (1:1)

RB Leipzig: 32 Gulacsi - 16 Klostermann, 4 Orban, 5 Upamecano, 23 Halstenberg - 31 Demme, 13 Ilsanker - 7 Sabitzer, 10 Forsberg (63. 44 Kampl) - 9 Poulsen (80. 29 Augustin), 11 Werner
RB-Bank: 28 Mvogo, 3 Bernardo, 17 Bruma, 24 Kaiser, 27 Laimer

AS Monaco: 16 Benaglio - 5 Jemerson, 25 Glik, 19 Sidibé (84. 7 Ghezzal), 6 Jorge - Moutinho, 2 Fabinho - 38 Touré, 17 Tielemans, 15 Diakhaby (74. 14 Baldé) - 9 Falcao (89. 11 Carrillo)
AS-Bank: 30 Sy, 24 Raggi, 18 Meité, 10 Jovetic

Tore: 1:0 Forsberg (32.), 1:1 Tielemans (34.)

Schiedsrichter: Michael Oliver (England)

+++ Hier haben wir die Partie zwischen Leipzig und Monaco in einem ausführlichen Bericht zusammengefasst.

Fazit: Mit etwas Glück in der einen oder anderen Situation hätte Leipzig hier drei Punkte mitnehmen können. Das Ergebnis geht aber in Ordnung.

Schlusspfiff: Die Partie ist beendet.

90. Minute: Hier gibt es drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Falcao geht runter und wird durch Carrillo ersetzt.

85. Minute: Upamecano klärt nach einer gefährlichen Hereingabe von der linken Seite vor Falcao.

84. Minute: Die Gäste bringen Ghezzal für Sidibé.

82. Minute: Da taucht der Joker allein vor Bengalio auf, doch der Schweizer rettet zur Ecke. Das roch aber stark nach Abseits.

80. Minute: Augustin kommt für Poulsen in die Partie.

79. Minute: Werner jagt einem langen Ball hinterher. Benaglio ist aber per Grätsche knapp vor dem Stürmer an der Kugel.

74. Minute: Baldé kommt für Diakhaby.

71. Minute: Halstenberg dringt von links nach innen und wird vor dem Strafraum unfair ausgebremst. Sabitzers Direktversuch prallt an der Mauer ab.

65. Minute: Orban legt Diakhaby am Sechzehner - Freistoß für die Gäste. Moutinhos Hereingabe vom linken Strafraumeck landet in der Mauer.

63. Minute: Für Forsberg ist der Abend beendet. Kampl kommt in die Partie.

62. Minute: Werner luchst Touré den Ball ab. Anschließend hat Forsberg die Wahl zwischen dem Ex-Stuttgarter und Poulsen. Der Schwede schickt den Dänen - doch der steht im Abseits.

58. Minute: Nach einer Leipziger Ecke brennt es im Fünfmeterraum der Monegassen lichterloh. Mit viel Dusel klären die Gäste, die sich teilweise selbst im Weg stehen.

52. Minute: Werner bekommt am rechten Strafraumeck den Ball. Sein Abschluss aus spitzem Winkel zischt jedoch knapp am langen Pfosten vorbei.

46. Minute: Weiter geht‘s in der Leipziger Arena.

Pausenfazit: Die Sachsen sind auf Augenhöhe mit den Gästen aus dem Fürstentum. Das kann sich sehen lassen.

Pausenpfiff: Die erste Hälfte ist beendet.

44. Minute: Klostermann flankt von rechts scharf herein. Werner verpasst jedoch im Zentrum.

34. Minute: Toooor für Monaco! Tielemans erzielt den prompten Ausgleich! Diakhaby setzt sich im Kopfballduell durch und legt auf den jungen Belgier ab, der zunächst an Gulsci scheitert, die Kugel dann aber über die Linie stochert.

33. Minute: Toooor für Leipzig! Forsberg macht das 1:0! Der Schwede bekommt den Ball auf der linken Seite und zieht los. Statt den mitgelaufenen Werner zu bedienen, drischt er die Kugel aus zehn Metern ins kurze Eck - Benaglio ist geschlagen.

24. Minute: Plötzlich bietet sich Leipzig die dicke Chance! Nach einer Ecke verlängert Poulsen per Kopf. Am langen Pfosten ist Werner zu überrascht und verpasst das Leder.

23. Minute: Mit zunehmender Spieldauer übernimmt Monaco hier das Kommando. RB wird doch mehr und mehr in die Defensive gedrängt.

20. Minute: Schon vor dem Anpfiff haben die Leipziger einen Erfolg gefeiert. Poulsen hat seinen Vertrag verlängert.

18. Minute: Die Gäste kommen über rechts. Im Zentrum verpasst Falcao und Gulacsi krallt sich die Kugel.

12. Minute: Werner kommt zum Abschluss, zieht aber aus halbrechter Position daneben.

7. Minute: Leipzig lässt die Franzosen immer wieder kommen und kontert dann schnell über Werner - bislang aber noch erfolglos.

1. Minute: Los geht‘s für Leipzig in der Champions League.

+++ Bei den Gästen steht der langjährige Wolfsburger im Tor. Lemar fehlt im Kader.

+++ Bei RB beginnen gleich vier Offensivspieler. Im Sturm bietet Trainer Hasenhüttl neben Werner auch Poulsen auf. Dafür bleiben die Zugänge Kampl,  Bruma und Augustin auf der Bank. Keita steht verletzungsbedingt nicht  Kader.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum ersten Champions-League-Spiel von RB Leipzig gegen die AS Monaco. Anpfiff in der Red Bull Arena ist um 20.45 Uhr. In unserem Live-Ticker verpassen Sie nichts!

RB Leipzig - AS Monaco: Vorbericht

Zum ersten Mal in der Klubgeschichte von RB Leipzig ertönt am Mittwochabend in der Red Bull Arena die Champions-League-Hymne. Zum Auftakt der Gruppenphase geht es für die Elf von Chefcoach Ralph Hasenhüttl gegen den CL-Halbfinalisten der vergangenen Saison, die AS Monaco.

Der deutsche Vizemeister konnte seine Generalprobe erfolgreich bestreiten. Am Freitagabend setzte sich RB durch zwei Treffer von Naby Keita, der zur kommenden Saison zum FC Liverpool wechselt, und Timo Werner mit 2:0 gegen den Hamburger SV durch. Monaco verlor hingegen im Derby beim Nachbarn OGC Nizza mit 0:4.

In einem separaten Artikel haben wir für Sie zusammengefasst, wo und wie Sie das Champions-League-Match RB Leipzig gegen AS Monaco live im TV und im Live-Stream sehen können.

sk

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen VfB Stuttgart heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Borussia Mönchengladbach gegen VfB Stuttgart heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt heute live im TV und im Live-Stream
"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken
"Beängstigend":  Mäzen Kühne kehrt HSV den Rücken
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?
Wird dieser Weltmeister Scholl-Nachfolger bei der ARD?

Kommentare