Nagelsmann vs. Tuchel

Champions League: Hier läuft RB Leipzig gegen Paris Saint-Germain heute live im TV und Live-Stream

RB Leipzig scheiterte im Halbfinale der Champions League an PSG.
+
RB Leipzig scheiterte im Halbfinale der Champions League an PSG.

Wer zeigt RB Leipzig gegen Paris Saint-Germain (PSG) heute live im TV und im Live-Stream? Hier gibt es alle Infos zur Übertragung der Champions League.

  • In der Champions League empfängt RB Leipzig Paris Saint-Germain.
  • Nagelsmann und RB wollen die Revanche für das Halbfinal-Aus in der letzten Saison.
  • Wo läuft das Spiel heute live im TV und im Live-Stream? Hier gibt‘s alle Infos zur CL-Übertragung.

RB Leipzig - Manchester United: Wo läuft die Champions League live im TV und im Live-Stream?

Update vom 7. Dezember 2020: RB braucht gegen United einen Sieg zum Überwintern in der Champions League. Die Partie RB Leipzig - Manchester United läuft live im TV und im Live-Stream.

Champions League: Wo läuft Paris St.-Germain - RB Leipzig live im TV und im Live-Stream?

Update vom 23. November 2020: Die Roten Bullen reisen in der Champions League zur Startruppe nach Paris. So können Sie Paris St.-Germain - RB Leipzig live im TV und im Live-Stream gucken.

Leipzig - RB Leipzig bekommt es am dritten Spieltag der Champions League mit Vorjahres-Finalist Paris Saint-Germain zu tun. In der letzten Saison trafen beide Klubs im Halbfinale der Königsklasse aufeinander, PSG setzte sich durch. Kann sich die Nagelsmann-Elf für die Niederlage revanchieren oder geht erneut Thomas Tuchels Mannschaft als Sieger vom Platz? Die Antwort gibt es am MIttwochabend in Leipzig.

Wer überträgt die Champions-League-Partie zwischen RB Leipzig und PSG live im TV und im Live-Stream?

RB Leipzig - PSG: Termin, Spielort, Anpfiff, Schiedsrichter

Das CL-Vorrundenspiel RB Leipzig gegen Paris Saint-Germain findet am Mittwoch, 4. November 2020, statt. Anpfiff ist um 21.00 Uhr in der Red-Bull-Arena in Leipzig. Als Schiedsrichter ist Szymon Marciniak aus Polen im Einsatz.

RB Leipzig - PSG: Champions-League-Übertragung heute live im TV

Der Streamingdienst DAZN hat sich die Exklusivrechte für das Match zwischen RB und PSG gesichert. Somit werden die kompletten 90 Minuten aus Leipzig nur dort zu sehen sein. Pay-TV-Sender Sky schaltet stattdessen in der Konferenz auf Sky Sport 1 HD hin und wieder in die Red-Bull-Arena zu Kommentator Frank Buschmann.

Sky-Kunden die das ganze Spiel der Roten Bullen sehen möchten, müssen auf die Wiederholung warten, die ab 00.00 Uhr auf Sky Sport 2 HD ausgestrahlt wird. Kommentator ist Markus Gaupp.

Wer kurz vor dem Anstoß noch ein Abo abschließen möchte, kann dies hier tun (werblicher Link). Darüber hinaus gibt es das zeitlich begrenzte Sky Ticket (werblicher Link).

RB Leipzig - PSG: Champions-League-Übertragung heute im Live-Stream

Wie bereits erwähnt, überträgt DAZN am MIttwochabend live. Die Übertragung beginnt um 20.30 Uhr mit Moderator Alex Schlüter und Experte Sandro Wagner. Kurz vor dem Spielbeginn übernimmt Kommentator Jan Platte.

DAZN ist auf dem PC, Laptop oder mobilen Endgerät aufrufbar - über den Browser oder die App, die es im App-Store (für iOS) beziehungsweise Google Play Store (für Android) gibt. Mit einem Smart-TV, Fire TV Stick oder Apple TV kann DAZN auch auf dem heimischen TV genutzt werden. Hier können Sie DAZN abonnieren (werblicher Link).

  • TV-Sender (Konferenz): Sky Sport 1 HD
  • Beginn der Übertragung: 20.55 Uhr
  • Kommentator (Konferenz): Frank Buschmann
  • TV-Sender (Wiederholung Einzelspiel): Sky Sport 2 HD
  • Beginn der Übertragung: 00.00 Uhr
  • Kommentator (Wiederholung Einzelspiel): Markus Gaupp
  • Live-Stream (Einzelspiel): DAZN
  • Beginn der Übertragung: 20.30 Uhr
  • Kommentator (Einzelspiel): Jan Platte
  • Live-Stream (Konferenz): Sky Go
  • Highlights: Sky, DAZN

RB Leipzig - PSG: Champions League heute im Live-Ticker

Wir berichten vom CL-Duell zwischen RB und PSG im Live-Ticker. Außerdem können Sie zeitgleich auch mitverfolgen, wie sich Borussia Dortmund beim FC Brügge schlägt.

RB Leipzig - PSG: Nagelsmann-Elf will Revanche für Halbfinal-Aus - PSG ohne Superstar-Duo

Vier Punkte aus zwei Spielen: Mit dieser Rechnung geht Julian Nagelsmann in die Duelle gegen Paris Saint-Germain. Den Grundstein wollen der Trainer und die Profis des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig bereits am Mittwoch im eigenen Stadion legen. Mit einem Sieg dürften die Chancen auf ein Weiterkommen in der Champions League deutlich steigen - und zugleich hätte RB sich für das Halbfinal-Aus vom August revanchiert.

Wende: Sieben Spiele in 22 Tagen muss Leipzig derzeit absolvieren. Die zwei Niederlagen nacheinander in Manchester und Mönchengladbach schmerzen da doppelt. „Durch Misserfolge wird die Belastung auch spürbarer“, erklärte Nagelsmann. Ein Sieg gegen Paris soll deshalb nicht nur eine Wende beim Ergebnistrend sein, sondern auch eine für die Moral. „Es ist schon ein gewisser Druck da. Aber ich sehe den Druck auch als Privileg“, sagte Nagelsmann.

Lerneffekt: Beim 0:3 im Halbfinale der Vorsaison war Leipzig über weite Strecken chancenlos. Die Leipziger wurden deshalb im Vorfeld des Spiels nicht müde, den Lerneffekt aus dieser Begegnung hervorzuheben. „Wir haben unsere Fehler erkannt“, sagte Christopher Nkunku. „Wir müssen das korrigieren, was wir in Lissabon nicht gut gemacht haben. Wir müssen punkten.“ Der 22 Jahre alte Franzose stammt aus der Jugend von PSG, erhielt dort bei den Profis jedoch nur wenige Einsätze.

Siegloser Nagelsmann: Weil Thomas Tuchel ihn einst in Augsburg als Gegnerbeobachter einsetzte, reifte in Julian Nagelsmann der Wunsch, mal selbst Trainer zu werden. Der 33-Jährige hat es weit gebracht, trat auf dem bisherigen Weg auch schon viermal gegen Tuchel an - und verlor stets. Drei Niederlagen gab es mit Hoffenheim gegen Dortmund, eine weitere mit RB gegen Paris. Dennoch sagte Nagelsmann: „Es ist kein Trainerduell, es geht um die beiden Teams.“

Keine Superstars: Die Besten mussten zu Hause bleiben. Dass bei Paris in Kylian Mbappé und Neymar gleich beide Superstars fehlen, ist für den französischen Meister ein harter Schlag. Zudem musste in der Offensive auch noch Stoßstürmer Mauro Icardi passen. Auch die Mittelfeldspieler Julian Draxler und Marco Verratti traten die Reise nach Leipzig nicht an. „Die Mannschaft muss mental noch mehr zeigen. Es liegt an uns, zu zeigen, dass wir gemeinsam kämpfen können“, sagte PSG-Coach Tuchel. (dpa)

Auch interessant

Kommentare