Ex-Hachinger feiert Gala gegen Lille

Adeyemi knackt Robben-Rekord nach nur zwei Spielen: Dabei geht es aber nicht um Tore

Rekord: Drei Elfmeter holte Karim Adeyemi (l.) im Spiel gegen Sevilla raus. Den ersten Strafstoß verschoss er.
+
Rekord: Drei Elfmeter holte Karim Adeyemi (l.) im Spiel gegen Sevilla raus. Den ersten Strafstoß verschoss er.

Im gestrigen Champions League Spiel gegen den OSC Lille konnte Karim Adeyemi den bereits vierten Strafstoß der Saison herausholen. Damit zieht er mit Arjen Robben gleich.

Salzburg/München - Galavorstellung von Karim Adeyemi! Beim Spiel gegen den OSC Lille glänzte das DFB-Juwel mit einem Doppelpack. Eines der beiden Tore war erneut ein von ihm herausgeholter Elfmeter - damit holt der ehemalige Akteur der SpVgg Unterhaching den bereits vierten Strafstoß für RB Salzburg* heraus. Mit 19 Jahren zieht Adeyemi jetzt in 110 Spielminuten mit Arjen Robben gleich - dieser benötigte für den Rekord eine gesamte Spielzeit.

„Nach der Sevilla-Partie war ich am Trainingsplatz natürlich am Ackern und heute hat‘s geklappt.“

Karim Adeyemi nach seinem Elfmetertreffer gegen Lille

In der ersten Runde der Gruppenphase konnte Karim Adeyemi bereits drei Elfmeter für seine Mannschaft herausholen. Das Spiel gegen Sevilla war in vielerlei Hinsicht denkwürdig, der Unparteiische der Partie zeigte insgesamt viermal auf den Punkt. Am Ende stand ein 1:1 zu Buche - auch der Tatsache geschuldet, dass Adeyemi seinen Strafstoß vergab. Danach sagte er: „Nach der Sevilla-Partie war ich am Trainingsplatz natürlich am Ackern und heute hat‘s geklappt.“ Geklappt hat gegen den OSC Lille tatsächlich fast alles bei Adeyemi.

Adeyemi holt Arjen Robben ein - dieser benötigte für vier Elfmeter eine ganze Spielzeit

Nicht nur das gewonnene Spiel gegen den OSC Lille und seine Tore waren am Mittwochabend für Adeyemi ein Grund zur Freude. Zudem knackte das 19-Jährige Offensivtalent einen Rekord von Arjen Robben. Die FCB*-Ikone war zuvor alleiniger Rekordhalter in der Kategorie „Herausgeholte Elfmeter“. Der Ex-Hachinger wurde in der 30. Minute von Sven Botman von den Beinen geholt und zieht dadurch mit dem Niederländer gleich.

Arjen Robben brauchte für seine vier herausgeholten Elfmeter allerdings eine ganze Spielzeit. Adeyemi, der alleine drei davon in der Partie gegen Sevilla auf sein Konto buchen konnte, schaffte dies in 110 Spielminuten. (Magdalena Schwaiger) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare