Champions-League-Achtelfinale

Real gegen City im Ticker: Wahnsinn in Madrid - dank Elfmeter und VAR: ManCity dreht auf 

Real Madrid gegen Manchester City - das Achtelfinale der Champions League war auch das Duell der Top-Trainer Zinedine Zidane und Pep Guardiola. Die Partie im Live-Ticker zum Nachlesen.

  • Real Madrid - Manchester City 1:2 (0:0)
  • Die Königlichen trafen im Achtelfinale der Champions League auf ManCity
  • Die Partie zwischen den Trainer-Stars Zinedine Zidane und Pep Guardiola zum Nachlesen im Live-Ticker

Update vom 27. Februar 2020: Nach der Champions League-Pleite gegen Manchester City gilt es für Real Madrid umso mehr, im El Clasico gegen den FC Barcelona zu siegen. Wir begleiten Real Madrid gegen FC Barcelona im Live-Ticker. Zudem verraten wir Ihnen, wo Sie die Partie Real Madrid gegen FC Barcelona live im TV und im Live-Stream* verfolgen können.

Real Madrid - Manchester City 1:2 (0:0), Anpfiff 21 Uhr, Estadio Santiago Bernabeu

Real Madrid: Courtois - Carvajal, Varane, Ramos, F. Mendy - Casemiro - Valverde, Modric (84. Vazquez) - Isco (84. Jovic), Benzema, Vinicius (75. Bale)

Bank: Areola, Militao, Kroos, Bale, Marcelo, Vazquez, Jovic

Manchester City: Ederson, Walker, Laporte (33. Fernandinho), Otamendi, B. Mendy - Rodrigo - Gündogan, De Bruyne - Mahrez, Jesus, B. Silva (73. Sterling)

Bank: Bravo, Sterling, Aguero, D. Silva, Fernandinho, Cancelo, Foden

Tore: 1:0 Isco (60.), 1:1 Jesus (78.), 1:2 De Bruyne/FE (83.)

Schiedsrichter: Daniele Orsato (Italien)

>>> Live-Ticker aktualisieren <<<

22.57 Uhr: Lyon - Juventus: Im zweiten Spiel des Abends ist es beim 1:0-Sieg OLs geblieben. Die Franzosen besiegen ein Turin, das über 90 Minuten keinen einzigen Schuss aufs Tor brachte.

22.55 Uhr: Manchester City hat also eine hervorragende Ausgangslage fürs Rückspiel, das am 17. März steigen wird.

Fazit: Manchester City besiegt Real Madrid am Ende nicht unverdient mit 2:1 und macht einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale. Real indes ging durch Isco zwar in Führung, verlor gegen Ende der Partie dann aber immer mehr die Spielkontrolle. Über den Ausgleichstreffer lässt sich gewiss streiten, doch am Ende steht der Auswärtssieg für die Skyblues.

90. Minute +3. Ja, Orsato beendet die Partie pünktlich, Manchester City gewinnt mit 2:1.

90. Minute + 2: Mahrez pennt nach einer Flanke aus dem rechten Halbfeld völlig, sodass Mendy zum Abschluss kommt, diesen allerdings verzieht. Guardiola an der Seitenlinie ist außer sich vor Wut - vertretbar bei einem derart schwachen Abwehrverhalten. Die letzte Chance für Real?

90. Minute + 1: Sterling nimmt abermals Tempo auf, zieht in den Sechzehner und dann ab - aber zu harmlos direkt auf Courtois.

90. Minute: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

88. Minute: Den fälligen Freistoß aus gut 18 Metern begräbt Courtois unter sich. Mahrez hatte es flach versucht.

Real gegen City im Live-Ticker: Wahnsinn in Madrid - Elfmeter für Manchester - Rot für Ramos

86. Minute: Rote Karte für Sergio Ramos. Der Wahnsinn von Madrid geht weiter. Jesus setzt sich viel zu leicht gegen Varane durch und eilt in Richtung Courtois. Noch vor dem Sechzehner wird er von Ramos leicht am Trikot gezogen sowie wohl auch am Oberschenkel berührt und fällt anschließend spektakulär zu Boden. Orsato pfeift und zeigt Ramos die Rote Karte. 

Notbremse. Sergio Ramos muss mit Rot vom Feld.

84. Minute: Doppelwechsel bei Real. Zidane reagiert und bringt Jovic und Vazquez für Isco und Modric.

83. Minute: Toooooor für Manchester City! De Bruyne tritt an und schiebt cool ins vom Schützen aus gesehen linke Eck ein. Manchester dreht die Partie binnen weniger Minuten!

82. Minute: Elfmeter für ManCity! Sterling zieht in den Strafraum und wird anschließend von Carvajal gelegt, klare Sache.

Real Madrid - Manchester City im Live-Ticker: VAR bleibt stumm - Jesus gleicht aus

79. Minute: Der Treffer zählt. Orsato bleibt bei seiner Entscheidung. Vertretbar, wenn auch diskutabel. Manchester City kann es egal sein, das so wichtige Auswärtstor, es steht auf der Habenseite.

78. Minute: Tooooooor für Manchester City! Ausgleich. Jesus steigt gegen Ramos zum Kopfball hoch und nickt ein, aber hat der Brasilianer Ramos regelwidrig gestoßen? Grenzwertig. Orsato gibt den Treffer erstmal. 

75. Minute: Auch Zidane tauscht. Gareth Bale ersetzt Vinicius, der nicht nur wegen seiner Vorlage zum 1:0 eine ordentliche Leistung zeigte.

73. Minute: Guardiola vollzieht seinen zweiten Wechsel. Sterling kommt für Bernardo Silva in die Partie. Kann der schnelle Engländer etwas bewegen?

71. Minute: Madrid geht auf das 2:0. Ramos erobert den Ball gegen De Bruyne und schaltet sich nach vorne mit ein. Über Mendy und Isco kommt der Kapitän im Strafraum an die Kugel, scheitert dann jedoch an der Hüfte des blockenden Fernandinho. Die folgende Ecke pflückt Ederson im Nachfassen herunter.

68. Minute: Ein Aguero oder ein Sterling täte dem Spiel der Skyblues gut. Wann reagiert Guardiola?

66. Minute: Real kontert über Valverde, der im Zentrum den mitgelaufenen Benzema sucht. Ederson ist hellwach und packt zu.

63. Minute: Wie reagiert die Guardiola-Elf? De Bruynes Abschluss wird geblockt, da muss mehr kommen von den Citizens.

Real Madrid - Manchester City im Live-Ticker: Skyblues von der Rolle - Isco schiebt ein

60. Minute: Tooooooooooor für Real Madrid. Isco!! Die Hintermannschaft der Gäste befindet sich im kolletkiven Tiefschlaf und vertändelt schließlich in Person von Rodrigo den Ball. Vinicius ist zur Stelle, dringt in den Strafraum ein und legt überlegt quer auf Isco, der nur noch einschieben muss - 1:0.

56. Minute: Wieder die Engländer. Mahrez setzt sich kurz vor dem Strafraum durch und taucht vor Courtois auf. Der Keeper ist zur Stelle und entschärft per Faustabwehr.

55. Minute: Real fordert Elfmeter. Vinicius dringt in den Strafraum ein, wird immer schneller und schneller und fällt. im Stadionrund wird es laut, doch hier war nun wirklich gar keine Berührung - viel Lärm um nichts, Abstoß.

53. Minute: Nächste Verwarnung: Modric fährt Mahrez von der Seite in die Parade und sieht völlig zu Recht die Gelbe Karte.

50. Minute: Puh! ManCity erobert den Ball, nachdem Casemiro diesen leichtfertig mit der Hacke zu spielen versuchte. Über De Bruyne kommt das Spielgerät zu Mahrez, der sich die Kugel in Robben-Manier auf Links legt und abzieht - knapp am linken Pfosten vorbei, gute Chance.

48. Minute: Zweite Gelbe Karte. Valverde hält Gündogan - taktisches Foul und folglich Gelb.

46. Minute: Der zweite Durchgang läuft. Beide Coaches verzichten auf personelle Veränderungen. 

Real Madrid - Manchester City: Torloses Remis zur Pause - taktisch geprägte Partie

Halbzeitfazit: In einem Fußballspiel mit wenigen Chancen steht es nach 45 Minuten 0:0. Die Möglichkeiten hatten es jedoch in sich. Alles in allem hat Real mehr vom Spiel, macht aus dem vielen Ballbesitz jedoch zu wenig. Die Partie ist äußerst taktisch geprägt, aber durchaus unterhaltsam und extrem spannend.

45. Minute + 2: Fast das 0:1: Courtois klärt eine De-Bruyne-Ecke nicht sonderlich glücklich zu Gabriel Jesus, der nicht lange fackelt und abzieht. Sein Schuss wäre eigentlich knapp vorbei gegangen, wird von Ramos dann aber so richtig scharf gemacht. Von der Hacke des Spaniers bewegt sich die Kugel in Richtung Torlinie, wo Carvajal und Valverde die Situation letztlich gemeinsam entschärfen - Durchatmen bei den Königlichen, kurz darauf ist Pause.

45. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit.

43. Minute: Das Spiel läuft wieder. Kurioserweise geht es mit Freistoß für die Madrilenen weiter.

41. Minute: Nachdem Valverde unglücklich mit Benzema zusammenprallte, ist die Partie aktuell unterbrochen.

37. Minute: Jesus bringt Bernardo Silva in Szene, der dann mit links den Abschluss sucht, das Leder allerdings nicht richtig trifft - Courtois packt problemlos zu.

36. Minute: Rodrigo trifft Benzema recht heftig am Schienbein, hier hätte Orsato durchaus Gelb zücken können.

33. Minute: Erster Wechsel der Partie - und der ist verletzungsbedingt. Aymeric Laporte scheint sich im Zweikampf verletzt zu haben und muss vom Feld. Fernandinho kommt in die Partie.

Für den Basken geht es nicht mehr weiter.

32. Minute: Lyon - Juventus: Im Parallelspiel führt Lyon nach Treffer von Tousart mit 1:0 gegen den Favoriten.

Real Madrid - Manchester City: Ederson klärt gegen Benzema und sichert das 0:0

31. Minute: Ederson! Benzema steigt nach Flanke von links zum Kopfball hoch und bringt das Leder aufs Gehäuse. Ederson taucht ab und vermiest Benzema somit den Jubiläumstreffer in seinem 100. Champions-League-Spiel. Den anschließenden Rebound kann Vinicius dann nicht mehr kontrollieren - dicke Gelegenheit.

30. Minute: Erste Gelbe Karte der Partie: Benjamin Mendy holt Modric von den Beinen, wird verwarnt und verpasst somit das Rückspiel in Manchester - es war Mendys dritte Gelbe im laufenden Wettbewerb.

28. Minute: De Bruyne lässt ein Zuspiel zunächst höchst intelligent durch seine Beine laufen, löst sich und zieht in den Strafraum. Sein anschließender Abschluss nach Mahrez-Zuspiel geht dann allerdings in die Wolken - weil der Belgier von Modric noch entscheidend gestört wurde.

25. Minute: Der Ball liegt im Tor der Gäste. Allerdings hatte Orsato bereits zuvor abgepfiffen, weil Vinicius Mahrez regelwidrig zu Fall brachte. 

22. Minute: Diese klärt Real in Person von Ramos souverän.

Real Madrid - Manchester City im Live-Ticker: Jesus scheitert am starken Courtois 

21. Minute: Dickes Ding! De Bruyne bedient Jesus per feinem Steckpass. Der Brasilianer nimmt die Kugel in leicht abseitsverdächtiger Position an, lässt Varane im Strafraum stehen und taucht vor Real-Keeper Courtois auf. Der Belgier bleibt lange stehen und entschärft den satten aber zu unpräzisen Abschluss des Stürmers zur Ecke. 

20. Minute: Real presst in den letzten Minuten sehr früh und das wird beinahe belohnt. Rodrigo spielt unter Druck einen Pass in die Beine von Modric - der Kroate kann das Leder allerdings nicht richtig kontrollieren, sodass Manchester in Ballbesitz bleibt.

16. Minute: Nun hat auch Real den ersten Torschuss zu verzeichnen. Innenverteidiger Varane kommt aus der zweiten Reihe zum Schuss, beweist mit seinem Versuch jedoch, dass das Toreschießen nicht unbedingt zu seinen Qualitäten zählt - zweite Etage. 

13. Minute: Real kombiniert sich in Richtung Gästestrafraum. Vinicius schlägt einen Haken und flankt dann  mit rechts in den Fünfer. Dort macht sich Laporte allerdings lang und klärt vor dem einstartenden Benzema.

9. Minute: Kurzer Blick auf die Statistiken. Real hat hier 81 Prozent Ballbesitz, kann diesen aber noch nicht richtig nutzen. 

7. Minute: Real probiert es in den letzten Minuten vermehrt mit Diagonalbällen auf die Außen. Bislang sind Walker und Mendy jedoch zur Stelle und klären jeweils souverän.

4. Minute: Ansonsten muss auf Aktionen in den jeweiligen Strafräumen noch gewartet werden. Die beiden Teams tasten sich noch ab und die Partie spielt sich vermehrt im Mittelfeld ab.

1. Minute: Erste Halbchance der Partie. Die Defensive der Heimelf kann eine Mendy-Flanke nur unzureichend klären, sodass Silva zum Abschluss kommt, von Carvajal jedoch geblockt wird. 

Real Madrid - Manchester City im Live-Ticker: Erster Abschluss nach 30 Sekunden

1. Minute: Orsato gibt die Partie frei. Real hat Anstoß.

20.56 Uhr: Die beiden Teams betreten angeführt vom italienischen Unparteiischen Daniele Orsato den Rasen. Die Real-Fans präsentieren unterdessen eine große Choreo, gleich erklingt die Champions-League-Hymne. Die Stimmung hat derweil bereits Königsklassen-Niveau. Gleich geht es los.

20.52 Uhr: Welchen Faktor wird das Estadio Santiago Bernabeu heute einnehmen? Real-Kapitän Sergio Ramos stellt die besondere Stellung des Fußballtemepls vor der Partie noch einmal gesondert in den Vordergrund: „Dieses Stadion hat eine gewisse Magie“

20.44 Uhr: In gut einer Viertelstunde treffen Zinedine Zidane und Pep Guardiola erstmals als Trainer aufeinander. Vor der Partie hatte „Zizou“ indes nur lobende Worte für seinen Trainerkollegen übrig. „Er ist ein außergewöhnlicher Coach. Weil er das immer gezeigt hat, jetzt auch wieder bei ManCity. Manche denken, es seien andere, es gibt viele Trainer. Aber für mich ist er der Beste.“ 

Real Madrid - Manchester City im Live-Ticker: Woche der Wahrheit vs. Wochen der Wahrheit

20.39 Uhr: Während bei Real nun also die Woche der Wahrheit ansteht, kann man bei Manchester City getrost von den Wochen der Wahrheit sprechen. Denn in Zukunft steht für die Engländer enorm viel auf dem Spiel. Wird der Klub tatsächlich von der Champions League ausgeschlossen? Die Skyblues gaben zuletzt bekannt, Einspruch gegen das Urteil einlegen zu wollen - Entscheidung offen. Wirklich himmelblau ist die Lage beim ManCity aber überhaupt nicht, vielmehr ziehen dunkle Wolken über das Etihad Stadium und die Angst vor den Folgen eines Ausschlusses beschäftigen den Verein. 

20.28 Uhr: Die Teams stehen unterdessen zum Aufwärmen bereit, in etwas mehr als einer halben Stunde rollt der Ball in der spanischen Hauptstadt.

Den Ball im Blick: Manchesters Riyad Mahrez, Kevin De Bruyne und  Benjamin Mendy beim Aufwärmen. 

20.21 Uhr: Das Aufeinandertreffen mit Manchester City fällt für die Königlichen in eine entscheidende Phase der Saison. Denn am Sonntag kommt es im Estadio Santiago Bernabeu zum Showdown mit dem FC Barcelona. Champions League und Liga - Real Madrid, quo vadis? Die nächsten Tage werden eine erste Antwort auf diese Frage geben. Die spanische „Marca“ sprach deshalb von „la semana de la verdad“, der „Woche der Wahrheit.“

20.11 Uhr: An das letzte Ligaspiel haben beide Klubs unterdessen unterschiedliche Erinnerungen. Während die Citizens im Spitzenspiel über Leicester City triumphierten und damit Platz zwei festigten, musste Real eine bittere 1:0-Niederlage gegen Levante hinnehmen, welche bei den Königlichen ganz und gar nicht eingeplant war.

Real Madrid - Manchester City: Trainer überraschen bei Aufstellung

20.02 Uhr: Im Vergleich zum letzten Ligaspiel tauschen beide Coaches drei- respektive zweimal. Zidane schickt Mendy, Valverde und Vinicius für Marcelo, Kroos und den verletzten Hazard (Haarriss im Wadenbein) ins Rennen. Guardiola lässt Otamendi und Jesus anstelle von Fernandinho und Aguero beginnnen.

19.55 Uhr: Bei Real Madrid hingegen sucht man Toni Kroos vergeblich in der ersten Elf. Damit kommt es im Mittelfeld also nicht zum Nationalmannschaftsduell mit Ilkay Gündogan.

19.46 Uhr: Blickt man auf die Aufstellungen, bringt dies durchaus einige Überraschungen mit sich. Pep Guardiola verzichtet sowohl auf Raheem Sterling als auch auf Sergio Aguero. Stattdessen stürmt Gabriel Jesus von Beginn an im Sturmzentrum und Riyad Mahrez flankiert die Außenbahn. 

19.30 Uhr: Die Spannung steigt. In 90 Minuten rollt der Ball im Estadio Santiago Bernabeu. Gleichzeitig messen sich Olympique Lyon und Juventus Turin im zweiten Achtelfinale des Tages. Wir werden mit einem Auge auch immer wieder im Südosten Frankreichs sein und Sie umgehend informieren, wenn dort etwas passieren sollte.

19.14 Uhr: Deutlich erfolgreicher liest sich indes die internationale Ausbeute von Guardiolas Pendant an der Seitenlinie. Zinedine Zidane gelang von 2015 bis 2018 das „Triple“ mit drei Siegen in der Königsklasse hintereinander. Bei Reals Triumph 2014 unter Carlo Ancelotti war Zidane darüber hinaus als Co-Trainer aktiv. 

18.51 Uhr: Während seiner bisherigen Amtszeit konnte Guardiola insgesamt zweimal die Meisterschaft holen. Hinzukommen drei Titel in den englischen Pokalwettbewerben, während der frühere Barca- und Bayern-Coach auf internationalem Parkett noch auf den großen Wurf warten muss.  

18.37 Uhr: Bei den Madrilenen stand damals übrigens bereits Zinedine Zidane an der Seitenlinie. Bei Manchester City hatte das Heft des Handelns zu dieser Zeit noch Manuel Pellegrini inne. Pep Guardiola ist erst seit Sommer 2016 Trainer der Citizens. 

Real Madrid - Manchester City im Live-Ticker: Statistik spricht für die Königlichen

18.12 Uhr: Zuletzt trafen die beiden Klubs im Halbfinale 2016 aufeinander. Nachdem das Hinspiel in England torlos geendet war, setzte sich das „weiße Ballett“ im Rückspiel verdient mit 1:0 durch und zog damit ins Endspiel ein. Dort besiegte Real schließlich Stadtrivale Atletico im Elfmeterschießen und sicherte sich damit den Henkelpott.

17.41 Uhr: Die Champions-League-Statistik spricht übrigens eine deutliche Sprache. In vier Duellen in der Königsklasse konnte Manchester City bislang kein einziges Spiel gewinnen (zwei Remis, zwei Niederlagen).

16.30 Uhr: Ilkay Gündogan will mit Manchester City erwartungsgemäß die Champions League gewinnen. „Natürlich glaube ich daran, dass es nicht mein einziges Finale bleibt", sagte Gündogan Spox und Goal über sein verlorenes Endspiel mit dem BVB gegen den FC Bayern München im Jahr 2013. „Ich hoffe es einfach, weil ich nicht mehr viel Zeit haben. Deshalb versuche ich, meine Mitspieler so gut es geht anzutreiben. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir alle Möglichkeiten haben, in ein Champions-League-Finale zu kommen“, so der Nationalspieler. 

Real Madrid - Manchester City im Live-Ticker: Briten wollen Einspruch gegen CL-Ausschuss einlegen 

15.54 Uhr: Manchester City wurde bekanntermaßen aus der Champions League ausgeschlossen. Das Financial Fairplay kommt dem aktuellen englischen Meister in die Quere. Nun hat der Verein mitgeteilt, beim Internationalen Gerichtshof Cas Berufung gegen das Urteil der UEFA einzulegen. 

+++ Herzlich willkommen zum Live-Ticker für Achtelfinale in der Champions League zwischen Real Madrid und Manchester City. Hier erfahren Sie alles rund um den Kracher zwischen den Königlichen und ManCity. 

München - Das Achtelfinale der Champions League hat es in diesem Jahr in sich. Nicht nur die deutschen Teams haben mit Paris Saint-Germain, Tottenham Hotspur und dem FC Chelsea interessante und spektakuläre Gegner. Alle drei Bundesligisten gewannen dabei ihre Achtelfinalhinspiele. 

Der FC Bayern* steht nach dem 3:0 bei den Blues bereits mit einem Bein im Viertelfinale der Königsklasse, , muss dabei jedoch einen Wermutstropfen hinnehmen. Nicht nur die englische Presse feierte den Auftritt der Bayern an der Stamford Bridge. Auch FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge überreichte Bayern-Trainer Hansi Flick zum Geburtstag obligatorisch einen Stift - der symbolisch für die angestrebte Vertragsverlängerung stehen könnte.

Live-Ticker: Real Madrid gegen Manchester City - Zidane gegen Pep Guardiola

Aber auch auf der internationalen Ebene kommt es im Achtelfinale der Champions League zu einem wahren Kracher. Real Madrid trifft dabei auf Manchester City - ein Duell der Superlative. Alleine schon die Trainer der beiden Top-Klubs haben klangvolle Namen: Zinedine Zidane, der Coach auf der Bank der Königlichen und Pep Guardiola, der Trainer von ManCity. 

In der Liga läuft es für beide Klubs nicht so wie erhofft. Real liegt mit zwei Punkten Rückstand auf den ewigen Rivalen vom FC Barcelona auf Platz 2 in der Tabelle. Am Wochenende verloren die Königlichen dabei nicht nur mit 0:1 die Partie gegen UD Levante, sondern auch Eden Hazard

Der 100-Millionen-Transfer aus dem vergangenen Sommer zog sich dabei einen Haarriss im Wadenbein zu und fehlt Real damit in beiden Achtelfinalpartien gegen ManCity. 

Real Madrid gegen Manchester City im Live-Ticker - Guardiola will Rache

Auch das Team von der Insel ist aktuell nicht wirklich glücklich mit der Tabellensituation. Satte 22 Punkte (!) beträgt der Rückstand von Manchester City auf den FC Liverpool - die Meisterschaft hat Pep Gaurdiola bereits vor einigen Wochen abgehakt. Somit wäre der lang ersehnte CL-Titel für City ein mehr als versöhnender Titel. 

Mit Real Madrid hatte Pep Guardiola als Bayern-Coach jedoch keine guten Erfahrungen gemacht. Erst kürzlich verriet er in einem Interview, dass die 0:4-Pleite im Halbfinal-Rückspiel 2014 seine schlimmste Pleite als Trainer war. 

smk

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © AFP / OSCAR DEL POZO

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Starke Bremer holen gegen Gladbach einen Punkt
Starke Bremer holen gegen Gladbach einen Punkt
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor

Kommentare