3. Spieltag der Gruppenphase

Champions League: So endete TSG 1899 Hoffenheim gegen Olympique Lyon

+
Reiss Nelson war am Wochenende gegen Nürnberg der Matchwinner der TSG 1899 Hoffenheim.

Die TSG 1899 Hoffenheim empfing am dritten Spieltag der Champions League Olympique Lyon. Hier gibt es alle Infos zur Partie und der Übertragung.

Update vom 11. Dezember 2018: In der Champions League stehen noch letzte Spiele der Gruppenphase auf dem Plan. Sie können live im TV und im Live-Stream dabei sein, wenn Ajax Amsterdam gegen FC Bayern München spielt und Manchester City die TSG 1899 Hoffenheim empfängt.

Update vom 23. Oktober: Mit 3:3 trennen sich 1899 Hoffenheim und Olympique Lyon in Sinsheim. Für die Gastgeber sind Andrej Kramaric (33., 46.) und Joelinton (90.+2) erfolgreich, auf Seiten der Franzosen treffen Bertrand Traoré (27.), Tanguy Ndombele (59.) und Memphis Depay (67.).

Sinsheim - Was ist mit Hoffenheim los? Die Überflieger der letzten Saison kommen einfach nicht richtig in Tritt, die bisherigen Ergebnisse gleichen einer Achterbahnfahrt. Auf überzeugende Spiele gegen Borussia Dortmund (1:1) und Hannover 96 (3:1) folgten schwache Auftritte gegen RB Leipzig (1:2) und Eintracht Frankfurt (1:2). Auch in der Königsklasse sieht es nicht viel besser aus. 

Die beiden Auftritte gegen Shakhtar Donezk (2:2) und Manchester City (1:2) machten zwar Mut, doch am Ende steht trotzdem nur dieser eine Zähler auf der Haben-Seite. Nun kommt ausgerechnet Olympique Lyon nach Sinsheim, also das Team, das die Gruppe F aktuell anführt. Auf die TSG wartet eine echte Bewährungsprobe. Beim Rückrundenspiel gegen Shakhtar Donezk wartet nun die nächste Chance auf die TSG 1899 Hoffenheim. Auch diesem Spiel können Sie live folgen. 

TSG 1899 Hoffenheim empfängt Lyon: Verlieren verboten

Es sind komische Zeiten bei Hoffenheim. Mit zehn Punkten rangieren die Kraichgauer auf Platz acht in der Bundesliga, nichts Halbes und nichts Ganzes. Dabei spielt das Team von Trainer Julian Nagelsmann nicht mal unbedingt schwach, stellenweise bringen sich die Hoffenheimer schlicht um ihren eigenen Lohn. Sinnbildlich dafür ist der bisherige Verlauf der Champions League. 

Der Bundesligist hätt durchaus schon vier Punkte auf dem Konto haben können, wenn man denn nicht gegen Donezk zweimal eine Führung verspielt hätte. Auch gegen Manchester City ging Hoffenheim früh in Führung, musste allerdings postwendend den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor Ende schockte dann David Silva die TSG mit dem Treffer zum 1:2. Vorausgegangen war ein kapitaler Stockfehler von Stefan Posch. 

Ein Punkt ist natürlich zu wenig, auch wenn die Gruppe kaum stärker besetzt sein könnte. Das Motto vor dem Spiel gegen Olympique lautet: Verlieren verboten! Denn mit einer Niederlage wäre das Vorrunden-Aus bereits so gut wie besiegelt. Die Kraichgauer gehen allerdings mit Aufwind in die Partie. Der 3:1-Erfolg am Wochenende gegen den 1.FC Nürnberg war Balsam für die Hoffenheimer Seele. Ein weiterer Mutmacher: Neuzugang Reiss Nelson kommt immer besser in Fahrt und steht schon bei vier Treffern in vier Spielen. 

Olympique Lyon kommt nach Sinsheim: Der City-Bezwinger

Auch der Gegner der Hoffenheimer hat mit enormen Konstanz-Problemen zu kämpfen. Auf der einen Seite hat Olympique Lyon mit dem 2:1-Sieg bei Mitfavorit Manchester City ordentlich aufhorchen lassen, auf der anderen Seite gingen die Franzosen schon mit 0:5 bei PSG baden. Auch ein Blick auf die französische Liga verrät: Lyon läuft seiner Form aus der Vorsaison noch etwas hinterher. Mit 17 Zählern rangiert Olympique nur auf dem fünften Platz - und das, obwohl AS Monaco ebenfalls schwächelt. 

Doch auch das Team von Trainer Bruno Génésio geht mit einer gelungenen Generalprobe in den Champions-League-Dienstag. Gegen Nimes gewann Lyon souverän mit 2:0. Von den Formschwankungen von OL sollte sich Hoffenheim allerdings nicht blenden lassen. Nicht ohne Grund steht Lyon an der Spitze in der Gruppe F. 

Mit Spielern wie Nabil Fekir (wird unter anderem vom FC Bayern beobachtet), Memphis Depay, Houssem Aouar und Tanguy Ndombélé ist der Kader der Franzosen herausragend besetzt. Insbesondere das Spiel in Manchester hat das klar gemacht. 

Anpfiff der Champions-League-Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Olympique Lyon ist am Dienstagabend, 23. Oktober 2018, um 21 Uhr in der Wirsol Rhein-Neckar-Arena in Sinsheim. Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie das Spiel live im TV und im Live-Stream verfolgen können. 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League live im Pay-TV bei Sky

  • Der Pay-TV-Sender Sky zeigt die Partie zwischen TSG 1899 Hoffenheim und Olympique Lyon live in der Konferenz. 
  • Die Konferenz wird ab 20.55 Uhr auf den Sendern Sky Sport 1 und 1 HD zu sehen sein. 
  • Moderator Sebastian Hellmann hat im „Sky Sport HQ“-Studio in Unterföhring die Experten Lothar Matthäus und Erik Meijer zu Gast. 
  • Kommentiert wird die Partie von Roland Evers. 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League im Live-Stream von Sky

  • Sollten Sie die Partie von unterwegs aus verfolgen wollen, bietet Sky auch einen Stream über Sky Go an. 
  • Um den Live-Stream bei Sky Go freischalten zu können, benötigen Sie ein gültiges Sky-Abonnement, in dem das Sky-Sport-Paket enthalten ist. 
  • Apps: Sky Go bei iTunes (für iOS), Sky Go im Google Play Store (für Android) 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League live bei Sky - hier Abo bestellen

Sie sind noch kein Sky-Abonnent und wollen es gerne werden? Sie wollen alle Champions-League-Spiele in der Konferenz sowie ausgewählte Partien live und exklusiv sehen? Unser Angebot für Sie: Hier können Sie extra günstig das Paket Sky Sport buchen (Partnerlink).

Und das Beste: Sie können Sky Go direkt nach Abo-Abschluss nutzen. 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Sky Ticket bestellen - und gleich losstreamen

Eine längerfristige Bindung durch ein Abo ist nichts für Sie? Sie brauchen nicht alle Spiele, sondern wollen nur ab und an mal welche sehen? Dann dürfte das Angebot Sky Ticket für Sie die perfekte Lösung sein.

Für 9,99 Euro haben Sie Zugriff auf den kompletten Live-Sport - und das nicht nur für einen Tag! Das Sky-Supersport-Monatsticket gibt es jetzt bis Ende Oktober für diesen Preis.

Es gibt aber eine Ausnahme: Das Monatsticket müssen Sie aktiv mit einer Frist von sieben Tagen zum Monatsende kündigen.

Sie wollen das komplette Live-Sport-Programm über Sky Ticket für einen begrenzten Zeitraum ohne lange Abo-Bindung? Dann können Sie das unter diesem Link buchen (Partnerlink). 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League im Live-Stream bei DAZN

  • Das Live-Stream-Portal DAZN hat sich einen Teil der Übertragungsrechte der Champions League gesichert und bietet für die Partie TSG 1899 Hoffenheim gegen Olympique Lyon einen Live-Stream an. 
  • Für die Nutzung des Live-Streams ist ein Abo erforderlich. 
  • Ein Abonnement bei DAZN kostet 9,99 Euro pro Monat und kann monatlich gekündigt werden. Der erste Monat ist gratis. 
  • Die Übertragung beginnt um 21 Uhr, bereits um 20.45 Uhr starten die Vorberichte live aus dem Stadion.
  • Elmar Paulke wird die Partie moderieren. Ihm zur Seite steht Experte Ralph Gunesch. Marco Hagemann kommentiert das Spielgeschehen. 
  • Der Live-Stream kann über PC, Laptop (Browser) und auf dem Tablet oder Smartphone (DAZN-App) empfangen werden. 
  • Apps: DAZN bei iTunes (für iOS), DAZN im Google Play Store (Android). 
  • Hier können Sie bei DAZN ein Abo abschließen (Partnerlink). 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League im kostenlosen Live-Stream

  • Für die Partie TSG 1899 Hoffenheim gegen Olympique Lyon lassen sich im Internet kostenlose Live-Stream-Angebote finden. 
  • In der Regel sind aber die Bild- und Audio-Qualität dieser Live-Streams deutlich schlechter als bei offiziellen Live-Streaming-Portalen. 
  • Und Achtung! Laut einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist die Nutzung solcher Streaming-Dienste illegal. 
  • Hier finden Sie eine Liste mit legalen und kostenlosen Live-Streams

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League bei uns im Live-Ticker

Natürlich können Sie die Partie zwischen der TSG 1899 Hoffenheim und Olympique Lyon auch bei uns im Live-Ticker verfolgen. Dort verpassen Sie garantiert nichts. 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Champions League heute im Live-Ticker von Heidelberg24

Sie sind Fan der TSG? Dann legen wir Ihnen den Live-Ticker von heidelberg24.de* ans Herz.

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Wer ist Schiedsrichter? 

Die Spielleitung übernimmt der spanische Schiedsrichter Alberto Undiano Mallenco - ihm zur Seite stehen die Linienrichter Roberto Alonso und Raúl Cabanero. Als Vierter Offizieller ist Inigo Prieto López De Cerain im Einsatz. 

TSG 1899 Hoffenheim - Olympique Lyon: Die letzten Duelle deutscher Teams gegen Lyon

Wettbewerb

Datum

Begegnung

Ergebnis

Champions League Gruppenphase

24.11.2010

FC Schalke 04 - Olympique Lyon

3:0 (2:0)

Champions League Gruppenphase

14.09.2010

Olympique Lyon - FC Schalke 04 

1:0 (1:0)

Champions League Halbfinale

27.04.2010

Olympique Lyon - FC Bayern München

0:3 (0:1)

Champions League Halbfinale

21.04.2010

FC Bayern München - Olympique Lyon

1:0 (0:0)

Champions League Gruppenphase

10.12.2008

Olympique Lyon - FC Bayern München

2:3 (0:3)

Champions League Gruppenphase

30.09.2008

FC Bayern München - Olympique Lyon

1:1 (0:1)

Übrigens: Am Dienstagabend spielt in der Champions League ein weiterer deutscher Verein - der FC Bayern München. Das Team von Niko Kovac trifft auf AEK Athen. So sehen Sie die Partie live im TV und im Live-Stream

*heidelberg24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. 

nc

Auch interessant

Meistgelesen

UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
Kostenlos-Hammer bei Amazon: Alle Bundesliga-und DFB-Pokal-Spiele live
Kostenlos-Hammer bei Amazon: Alle Bundesliga-und DFB-Pokal-Spiele live
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich

Kommentare