Er trifft einige Ex-Kollegen

Chelsea-Urgestein wechselt nach China

+
John Obi Mikel (r.) wechselt nach China.

London - Der nächste Wechsel eines internationalen Fußball-Stars nach China ist perfekt:

Nigerias Nationalmannschaftskapitän John Obi Mikel hat den FC Chelsea verlassen und sich dem Tianjin TEDA FC in der chinesischen Super League angeschlossen. Der 29-Jährige soll laut Medienberichten einen Dreijahresvertrag unterschrieben haben und pro Woche 140.000 britische Pfund (knapp 164.000 Euro) kassieren. Über die Ablösesumme für Mikel wurde zunächst nichts bekannt.

Mikel trifft in China auf seine ehemaligen Chelsea-Mannschaftskollegen Ramires (Jiangsu Suning), Demba Ba (Shanghai Shenhua) und Oscar (Shanghai IPG), der für eine Ablöse von angeblich über 70 Millionen Euro ins Reich der Mitte wechselte. Bei Chelsea war Mikel unter Trainer Antonio Conte nicht mehr regelmäßig zum Zug gekommen. "Nach zehn Jahren, 374 Einsätzen und elf Titeln ist es Zeit für mich zu gehen", schrieb Mikel bei Twitter.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Große Reform beim DFB? Dritte Liga auf dem Prüfstand - Bierhoff spricht über Neugliederung
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Nach Transfer-Theater: Neymar verletzt sich - und fehlt PSG längere Zeit
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt die deutschen Champions-League-Spiele?
„Echt schlecht gespielt“: Die Stimmen zum DFB-Sieg in Estland - Can und Gündogan über Instagram-Like
„Echt schlecht gespielt“: Die Stimmen zum DFB-Sieg in Estland - Can und Gündogan über Instagram-Like

Kommentare