1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Das war die Abschluss-PK des FC Bayern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Madrid - Trainer Louis van Gaal, Kapitän Mark van Bommel und Bastian Schweinsteiger stellten sich einen Tag vor dem CL-Finale den Fragen der internationalen Presse. Lesen Sie hier die Pressekonferenz noch einmal nach.

Das waren die Statements von Trainer Louis van Gaal. Die Pressekonferenz ist beendet.

Alle drei Protagonisten wirkten sehr konzentriert. Louis van Gaal hat viel Respekt für den Gegner, und sein spanisch scheint immer noch sehr gut sein. 

"Ich glaube, es sind immer Spieler, die ein Spiel entscheiden, nicht die Trainer. Aber ein Detail kann das Spiel entscheiden, das kann auch ein Schiedsrichter sein"

"Ich glaube, dass meine Philosophie immer Angriffsfußball war. Mourinho ist defensiver als ich. Aber er hat Spieler, die ein Spiel entscheiden können. Meine Philosophie war schon immer, auch für das Publikum zu spielen. Wir spielen für die Zuschauer, deswegen müssen wir auch attraktiv spielen."

"Wir haben Inters Spiele gegen Chelsea und Barcelona gesehen. Mourinho muss eine taktische Art finden, Spiele zu gewinnen. Und er hat das geschafft. Die Kunst eines Trainers ist, seinen Spielern sowas beizubringen."

"Für mich ist es eine große Ehre, hierher zurückzukommen. Das Stadion hier ist großartig. Der Rasen ist sehr wichtig für mich, und es ist ein sehr guter Rasen. Ich bin sehr stolz, als Trainer hier bei diesem Finale dabei zu sein."

"Ich habe schon mehrere Male gesagt, dass die Mannschaft von Tag eins versucht hat, mich zu verstehen. Aber ich habe auch in meiner ersten Pressekonferenz gesagt, dass es schwieirg werden würde. Denn ich trainiere nicht nur im Körper, sondern im Gehirn. Und sowas braucht Zeit. Auch bei Barcelona und bei Alkmaar, hat es gedauert. Ich bin ein Prozess-Trainer. Das Wichtigste ist immer die Chemie zwischen den Spielern und dem Trainer sowie den technischen Staff."

Hat van Gaal schon eine Siegesrede vorbereitet? "Nein. Denn Inter ist ein schwieriger Gegner und man sollte aus Respekt sowas nicht tun."

"Mourinho hat aus Inter ein Team gemacht, eine Gewinnermannschaft!"

Auf die Frage, ob Ribéry sein letztes Spiel für die Bayern bereits gespielt hat, sagt er nur: "Sie sind ein kluger Junge" Und nach einer Pause: "Aber ich auch"

Van Gaal über Mourinho: "Ich arbeite in der Welt des Fußballs und ich habe schon 40 Jahre dort gearbeitet. Ich habe in dieser Welt viele Freunde. Mourinho habe ich an einem Termin mit dem damaligen Barca-Präsident kennengelernt. Daraufhin haben wir drei Jahre zusammengearbeitet. Er hätte nach einem Jahr weggehen können, aber er sit geblieben. Er war ein guter Co-Trainer, hat alle Analysen gemacht. Er hat das sehr gut gemacht. Ich habe ihn auch Spiele coachen lassen, obwohl ich das nicht oft mache. Aber er hat Qualität. Wir haben uns immer SMSen geschickt, aber das mache ich auch mit anderen ehemaligen Co-Trainern von mir. Damals hätte ich aber nicht erwartet, dass er solch ein großer Trainer wird."

"Er ist einer der besten der Welt, und das können nicht viele Trainer von sich behaupten"

Die Spieler verlassen das Podium, jetzt ist Louis van Gaal an der Reihe.

Van Bommel: "Van Gaal hat sehr viel Erfahrung, er hat mit Mourinho in Barcelona zusammengearbeitet. Mourinho schaut glaube ich sehr zu van Gaal auf. Er hat viel von van Gaals Taktik  gelernt und wendet sie auch an."

Van Bommel: "Ich grüße meine Familie, meine Frau, meine Kinder und meinen Hund, wenn wir gewinnen"

"Es geht morgen nicht nur um die Verteidigunug. Sie haben eine sehr starke Offensive. Ich kenne Wesley Sneijder sehr gut und weiß um seine Qualitäten. Im Hinspiel gegen Barcelona haben sie offensiv gespielt, im Rückspiel defensiv. Inter hat ein sehr starkes Gesamtteam."

Schweinsteiger: "Wenn man einen neuen Trainerstab bekomt, ändert sich natürlich viel. Wir haben eine sehr erfolgreiche Philosophie. Aber Anfang war Geduld gefragt, aber wir hatten schon am Anfang ein gutes Gefühl. Die Charaktere passen im Verein sehr gut zusammen."

"Inter ist nicht nur defensiv stark, vorne können Spieler auch Spiele alleine entscheiden. Aber wenn wir uns auf unsere Stärken besinnen, dann haben wir gute Chancen."

Schweinsteiger: "Der FC Bayern hat noch kein Statement zum Thema Ribéry abgegeben, deshalb halte ich mich hier auch zurück. Man würde sich aber wünschen, dass er bleibt."

Markus Hörwick: "Wir werden uns heute und morgen nicht zum Thema Ribéry äußern, denn wir haben ein großes sportliches Ziel."

Van Bommel über die Vorbereitung: "Man versucht alles so zu machen, wie sonst. Man sollte seinen Rhythmus beibehalten und sollte nicht so viel ändern."

Schweinsteiger: "Die Anspannung ist da, und die Konzentration kommt Stunde für Stunde mehr. Wir sind eine Mannschaft, die im Training Gas gibt. Dort will jeder das Beste zeigen, das war nicht immer so bei uns."

"Jeder ist voll fokussiert auf das Spiel"

Van Bommel: "Wir haben einen super Trainer, der uns immer super auf Spiele vorbereitet. Diese Saison musste ich fast gar nichts machen, der Trainer hat uns immer super eingestellt."

Frage: "Was ist Bayern-Dusel?" Schweinsteiger trocken: "Das ist harte Arbeit!"

Van Bommel über den holprigen Start: "Wir spielen immernoch ähnlich wie zu Saisonbeginn, aber jetzt gewinnen wir die Spiele. Wir haben jetzt auch mehr Selbstbewusstsein und es haben sich viele Mechanismen eingespielt. Jetzt sind halt die Ergebnisse besser.

Van Bommel über Robben: "Ich weiß nicht warum Real Madrid in letztes Jahr nicht mehr wollte, aber ich freue mich sehr, dass er bei uns spielt. Wir wissen, wie wir für ihn spielen können und er weiß, wie er für uns spielen kann. Jeder weiß, was er zu tun hat. Wir müssen auch für ihn arbeiten, aber es ist sehr schön, wie wir zusammenspielen."

Van Bommel über seinen letzten Auftritt mit den Bayern im Estadio Santiago Bernabeu und seine Rückkehr: "Ich habe ein gutes Gefühl. Mein Torjubel damals war eine hässliche Geste von mir, aber das ist Vergangenheit. Wir spielen jetzt nicht gegen Real Madrid. Was ich damals getan habe war nicht schön und ich möchte mich nochmals dafür entschuldigen."

Schweinsteiger über Michael Ballack und das Kapitänsamt der Nationalmannschaft: "Mich belastet der Gedanke nicht, hier beim FC Bayern ist Mark van Bommel das Kapitänsamt inne, deshalb trägt er die ganze Last (schmunzelt). Natürlich ist es schade, dass Ballack ausfällt, aber hier zählt einzig und alleine das Finale. Deshalb konzentriere ich mich nur darauf!"

Van Bommel: "Ein Sieg in so einem FInale ist das schönste, was man erleben kann. Ich hoffe, dass der FC Bayern erstmals das Triple gewinnen kann."

"Ich versuche, den jungen Spielern zu helfen. Aber wir haben eine kompakte Mannschaft, und die kann große Finals spielen, wie wir im Pokalendspiel gesehen haben."

"Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass wir in der Lage sind Spiele zu drehen. Aber es gibt dieses Mal nur ein Spiel, ein entscheidendes Spiel. Es wäre besser, nicht 0:1 oder 0:2 zurückzuliegen. Aber es stimmt, wir sind eine mental sehr starke Mannschaft, die immer zurückkommen kann."

Schweinsteiger über Lucio: "Nach dem Barca-Spiel habe ich ihm gratuliert. Gestern habe ich ihm eine SMS geschickt, aber er hat noch nicht geantwortet. Wir freuen uns alle darauf, ihn wiederzusehen. Er ist ein guter Mensch!"

Schweinsteiger: "Wir haben gestern noch das CL-Finale der Frauen gesehen, in Getafe geschehen immer seltsame Dinge für den deutschen Fußball. Vielleicht bringt uns der Sieg von Turbine ja Glück, aber natürlich kann man das nicht vergleichen. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun."

Van Bommel beantwortet jetzt Fragen auf Spanisch. Er will das erst ohne Übersetzung tun, überlegt es sich aber schmunzelnd doch anders.  

Schweinsteiger: "Beide Mannschaften haben schon zwei Titel geholt, beide Mannschaften sind selbstbewusst. Kleinigkeiten werden das Spiel entscheiden. Wir haben aber eine gute Chance auf den Sieg."

Schweinsteiger: "Das Drumherum ist richtig schön und es macht Spaß, in so einem Stadion zu spielen. Aber am meisten Spaß macht es, wenn der Schiri die Partie anpfeift."

Van Bommel: "Inter hat eine sehr gute Mannschaft. Sneijder ist ein Weltklassespieler. Ich freue mich darauf, mit ihm bei der WM zu spielen. Aber morgen ist er erstmal mein Gegner."

Schweinsteiger: "Wir sind alle positiv gestimmt. Jedem Spieler ist klar, dass wir was Historisches erreichen können. Deshalb ist jeder heiß auf das Spiel. Jeder ist gierig danach, das Spiel zu spielen und zu gewinnen. Der Verein steht voll hinter uns. Es wird ein großer Abend."

Frage an van Bommel: Wie ist es als Spieler so kurz vor einem Finale?

van Bommel: "Man kann nicht viel über die Vorbereitung sagen, weil ich es nicht mehr weiß. Aber ein Finale ist natürlich überragend"

Hörwick: "Wir genießen die Sonne und die Gastfreundschaft"

Van Gaal hat sich erstmal im Zuschauerraum niedergelassen und überlässt Medien-Direktor Markus Hörwick und den Spielern Bastian Schweinsteiger sowie Mark van Bommel das Wort.

Los geht's, das Bayern-Trio kommt in den Presseraum.

Noch knapp 30 Stunden, dann wird es ernst für den FC Bayern! Dann geht es im Champions-League-Finale gegen Inter Mailand (Anstoß 20.45 Uhr) um das Triple!

Heute um 13 Uhr stellen sich Trainer Louis van Gaal sowie Mark van Bommel und Bastian Schweinsteiger bei der Abschluss-PK den ragen der internationalen Presse. Sie können die PK hier live mitverfolgen!

FC Bayern gegen Inter: Der Vergleich Mann gegen Mann

Auch interessant

Kommentare