Club will in Hoffenheim Ausrufezeichen setzen

+
Michael Oenning will dem jüngsten Sieg Taten folgen lassen

Nürnberg - Mit der zuletzt siegreichen Mannschaft will der 1. FC Nürnberg seine wenig erfreuliche Auswärtsbilanz in der Bundesliga aufpolieren. Oenning fordert ein „Ausrufezeichen“.

“Wir müssen auch mal ein Ausrufezeichen setzen“, sagte Trainer Michael Oenning vor dem Gastspiel des in der Fremde bislang sieglosen “Club“ am Samstag bei 1899 Hoffenheim. Der FCN-Coach vertraut in Hoffenheim auf die Mannschaft, die den Altmeister beim 3:0 gegen Hertha BSC Berlin am vergangenen Samstag vorerst aus der Krise geschossen hatte.

Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier, der nach einem Allergieschock mit einem Cortisonpräparat behandelt worden war und wegen einer 72- stündigen Schutzsperre durch die Nationale Doping-Agentur (NADA) gegen die Berliner nur Zuschauer war, steht wieder zur Verfügung. In Hoffenheim soll aber die gleiche Startelf auflaufen wie gegen die Hertha. “Wir haben gegen Berlin ein gutes Spiel gemacht. Von daher ist es naheliegend, nichts zu ändern. Es sei denn, ich werde dazu gezwungen“, sagte Oenning.

Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. Auch Angelos Charisteas steht vor der Rückkehr in den Kader. Der zuletzt verletzte griechische Nationalstürmer trainiert wieder mit der Mannschaft, einen Einsatz in Hoffenheim will Oenning aber nicht riskierten. Vielmehr hofft er in den Offensive wieder auf die Schweizer Albert Bunjaku und Daniel Gygax, die gegen Hertha alle drei Tore erzielten. Marcel Risse und Ilkay Gündogan fehlen weiterhin wegen Verletzung.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
Adriáns "Sahnehäubchen" macht Klopp glücklich
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream
DFB-Pokal: Auslosung der 2. Runde heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare