Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Stau auf der S-Bahn-Stammstrecke und Störung bei Höllriegelskreuth

Clubs: WM 2022 in April/Mai "mögliche Option"

+
Die WM 2022 in Katar soll nicht im Sommer stattfinden. Foto: Andreas Gebert

Berlin (dpa) - Europas Vereine treiben in der Debatte um die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar die Pläne für einen eigenen Terminvorschlag voran. April und Mai seien "eine mögliche Option" dafür, teilte die Europäische Club-Vereinigung (ECA) auf dpa-Anfrage mit.

Der offizielle Vorschlag werde bei einem Treffen der Task Force des Weltverbands FIFA am 3. November präsentiert. Zuvor hatte Sky Sports unter Berufung auf ungenannte Quellen darüber berichtet.

Wegen der extremen Hitze in dem Wüstenstaat will die FIFA das Turnier vom Sommer in die Wintermonate verlegen, was den internationalen Terminkalender stark beeinträchtigen würde. Zuletzt hatte Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in seiner Funktion als ECA-Vorsitzender erklärt, dass er nicht ausschließe, dass die ECA einen anderen Vorschlag als November/Dezember oder Januar/Februar machen werde. Sollte das Weltturnier nicht im Sommer gespielt werden, müssten die Spielplan der meisten europäischen Ligen angepasst werden.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
Boateng fordert Videobeweis gegen "rassistische Schreier"
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
"Verpisst Euch!" - BVB gegen RB wird zum Hochsicherheitsspiel
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
AC Mailand vor dem "Derby der Angst"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"
RB-Coach Hasenhüttl über Guardiola: "Wir sind seelenverwandt"

Kommentare