1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Comeback mit 38 Jahren: FC Barcelona holt Dani Alves zurück

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dani Alves
Brasiliens Dani Alves jubelt mit der Goldmedaille. (Archivbild) © Andre Penner/AP/dpa

Der brasilianische Rechtsverteidiger Dani Alves kehrt mit 38 Jahren zum FC Barcelona zurück.

Barcelona - Der zuletzt vereinslose brasilianische Routinier solle nächste Woche bei den Katalanen ins Training einsteigen, sei aber erst ab Januar 2022 spielberechtigt, teilte der Club am Freitagabend mit. Alves' Vertrag beim FC São Paulo war im September aufgelöst worden, die Vereinbarung mit Barça läuft zunächst bis Saisonende. Er trifft im Camp Nou auf seinen langjährigen Weggefährten Xavi Hernández, der am Montag als neuer Trainer vorgestellt worden war und einst auf dem Feld mit Alves die erfolgreichste Ära des Traditionsvereins mit geprägt hatte.

In einem vom Club veröffentlichten Video sagte Alves, er sei bereits in Barcelona. „Ich bin sehr glücklich und froh, nach Hause zurückzukehren. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder, um zusammen Spaß zu haben und jenes Barça wiederaufzubauen, das wir so sehr lieben“, erklärte der Brasilianer in seiner Botschaft an die Fans. Nach Alves wollen die Katalanen nach Medienberichten vom Samstag auch Thiago Alcántara zur Rückkehr überreden. Der 30 Jahre alte Mittelfeldspieler steht derzeit beim FC Liverpool von Trainer Jürgen Klopp unter Vertrag. Der langjährige Bayern-Profi (2013-2020) trug das Barça-Trikot zwischen 2008 und 2013.

Der Club von Nationaltorwart Marc-André ter Stegen steckt zurzeit in einer sportlichen und finanziellen Krise, mit Tabellenplatz neun hinkt man weit hinter den eigenen Ansprüchen zurück. Mit der Rückkehr von Ikonen wie Xavi und Alves verbindet sich die Hoffnung auf neuen Glanz: Der Brasilianer absolvierte von 2008 bis 2016 insgesamt 391 Pflichtspiele für Barça und gewann mit den Katalanen 23 Titel - darunter sechs Liga-Meisterschaften und drei Champions-League-Siege. Mit Ausnahme der Spielzeit 2015/16 spielte Alves dabei stets mit Club-Eigengewächs Xavi zusammen. Nach seinem Abschied aus Barcelona lief er für Juventus Turin, Paris Saint-Germain und São Paulo auf.

Neben Xavi und ter Stegen erwarten Alves im Camp Nou mit Gerard Piqué, Jordi Alba, Sergi Roberto und Sergio Busquets weitere Teamgefährten aus den einstigen Erfolgsjahren bei Barça. dpa

Auch interessant

Kommentare