Auch ohne Messi

Argentinien gelingt bei Copa America Finalrevanche gegen Chile

+
Jubel bei den Argentiniern.

Santa Clara - Argentinien hat bei der Copa America die Neuauflage des Vorjahresfinales gegen Chile gewonnen - auch ohne Lionel Messi.

Auch ohne seinen Superstar Lionel Messi kam Vizeweltmeister Argentinien am Montag (Ortszeit) im ersten Gruppenspiel in Santa Clara/Kalifornien zu einem 2:1-Erfolg im Nachbarschaftsduell mit Chile.

Der zuletzt an Rückenproblemen leidende Messi verfolgte die Partie von der Bank aus. Chile hatte in Arturo Vidal (Bayern München), Charles Arganguiz (Leverkusen) und Eduardo Vargas (Hoffenheim) seine drei Bundesliga-Legionäre in der Startelf.

Die Argentinier hatten in einer schwungvollen Partie anfangs die besseren Chancen. Gonzalo Higuain (22. Minute) sowie Marcos Rojo (23.) verfehlten jeweils knapp. Auf der Gegenseite parierte Torwart Sergio Romero nach einer halben Stunde stark gegen einen Schuss von Alexis Sanchez.

Angel Di Maria überwand Chile-Schlussmann Claudio Bravo schließlich mit einem Linksschuss ins kurze Eck (50.), Ever Banega war neun Minuten später aus fast der gleichen Position ebenfalls mit einem Schuss in die Torwartecke erfolgreich. Der Anschlusstreffer von Jose Pedro Fuenzalida in der Nachspielzeit war nur noch Ergebniskosmetik.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben
Schweinsteigers Zukunft geklärt - Vertrag unterschrieben
Die Scheinheiligkeit des Pep Guardiola
Die Scheinheiligkeit des Pep Guardiola
So endete die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln
So endete die Partie zwischen dem Hamburger SV und dem 1. FC Köln
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte
Aubameyang kickt in Soccerhalle - während der BVB gegen Hertha BSC spielte

Kommentare