Copa América: Uruguay siegt und wird Rekordmeister

+
Uruguay holt sich den 15. Copa-Titel

Buenos Aires - Uruguays Fußball-Nationalmannschaft hat zum 15. Mal die Copa América gewonnen und ist nun alleiniger Rekordtitelträger.

Der WM-Halbfinalist setzte sich am Sonntag in Buenos Aires mit 3:0 (2:0) gegen Paraguay durch, das mit dem früheren Bundesliga-Profi Nelson Valdez in der Startelf und dem eingewechselten Dortmunder Lucas Barrios antrat. Damit stieß Uruguay den 14-fachen Titelträger Argentinien vom Thron. Die Treffer erzielten die Offensivstars Luis Suárez (12. Minute) und Diego Forlán (42./90.). Mit ihrem Sieg hat sich die Nationalelf Uruguays für den Confederations Cup 2013 in Brasilien qualifiziert.

Goldener Schuh: Europas Top-Torschützen der Saison 2010/2011

Platz 30: Youssef El Arabi (r.), Verein: SM Caen (FRA) 17 Tore, Länderfaktor 2.0, Punkte: 34.0 © Getty
Platz 29: Milivoje Novakovic 1.FC Köln GER 17 2.0 34.0 © Getty
Platz 28: Darren Bent Aston Villa ENG 17 2.0 34.0 © Getty
Platz 27: Lissandro Lopez Olympique Lyonnais FRA 17 2.0 34.0 © dpa
Platz 26: Björn Vleminckx NEC Nijmegen NED 23 1.5 34.5 © fkn
Platz 25: Giuseppe Rossi Villarreal CF ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 24: Hulk FC Porto POR 24 1.5 36.0 © Getty
Platz 23: Robin Van Persie Arsenal FC ENG 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 22: David Villa FC Barcelona ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 21: Fernando Llorente Athletic Bilbao ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 20: Roberto Soldado Valencia CF ESP 18 2.0 36.0 © Getty
Platz 19: Garra Dembele Levski Sofia BUL 25 1.5 37.5 © Getty
Platz 18: Marco Di Vaio FC Bologna ITA 19 2.0 38.0 © Getty
Platz 17: Kenny Miller Bursaspor TUR 26 1.5 39.0 © Getty
Platz 16: Sergio Aguero Atletico Madrid ESP 20 2.0 40.0 © Getty
Platz 15: Alvaro Negredo Sevilla CF ESP 20 2.0 40.0 © Getty
Platz 14: Alessandro Matri FC Juventus ITA 20 2.0 40.0 © Getty
Platz 13: Alexander Frei FC Basel SUI 27 1.5 40.5 © Getty
Platz 12: Carlos Tevez Manchester City ENG 21 2.0 42.0 © Getty
Platz 11: Dimitar Berbatov Manchester United ENG 21 2.0 42.0 © Getty
Platz 10: Samuel Eto'o FC Internazionale ITA 21 2.0 42.0 © Getty
Platz 9: Alex Fenerbahce TUR 28 1.5 42.0 © Getty
Platz: 8 Pappis Demba Cisse SC Freiburg GER 22 2.0 44.0 © Getty
Platz 7: Kevin Gameiro FC Lorient FRA 22 2.0 44.0 © dpa
Platz 6: Moussa Sow Lille OSC FRA 25 2.0 50.0 © dpa
Platz 5: Edinson Cavani SSC Napoli ITA 26 2.0 52.0 © Getty
Platz 4: Mario Gomez Bayern München GER 28 2.0 56.0 © Getty
Platz 3: Antonio Di Natale Udinese Calcio ITA 28 2.0 56.0 © Getty
Platz 2: Lionel Messi FC Barcelona ESP 31 2.0 62.0 © Getty
Platz 1: Cristiano Ronaldo Real Madrid ESP 40 2.0 80.0 © Getty

“Uruguay, König von Amerika“, titelte die uruguayische Zeitung “El Espectador“ nach Abpfiff. Für den auf Seiten Paraguays erst in der 76. Minute eingewechselten Barrios endete die Partie schmerzhaft. Der 26-Jährige musste nur acht Minuten nach seiner Einwechslung das Feld wegen einer Muskelverletzung wieder verlassen und wurde auf einer Trage abtransportiert. Danach spielte Paraguay nur noch zu zehnt, weil die Mannschaft bereits dreimal gewechselt hatte.

Paraguay, ohne einen einzigen Sieg in der regulären Spielzeit ins Finale gekommen, hatte Brasilien im Viertelfinale im Elfmeterschießen ausgeschaltet. Uruguay warf den zweiten großen Favoriten, Gastgeber Argentinien, ebenfalls im Elfmeterschießen in der Runde der letzten Acht raus. Das Spiel um Platz drei hatte Peru am Samstag gegen Venezuela mit 4:1 für sich entschieden. Die 44. Auflage der Copa América wird 2015 von Brasilien ausgerichtet, das 2014 auch Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft ist.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale
WM 2018: So kommt Deutschland gegen Südkorea ins Achtelfinale
WM 2018 live im TV: So sehen Sie die Parallelspiele bei ZDFinfo und ARD One
WM 2018 live im TV: So sehen Sie die Parallelspiele bei ZDFinfo und ARD One
WM 2018: Spielplan mit allen Ergebnissen und Tabellen als PDF zum Download
WM 2018: Spielplan mit allen Ergebnissen und Tabellen als PDF zum Download
Sendetermine & TV-Planer für die WM 2018: Alle Live-Übertragungen im TV und Stream 
Sendetermine & TV-Planer für die WM 2018: Alle Live-Übertragungen im TV und Stream 

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.