Anti-Virus-Sicherheitsmaßnahmen

EM 2021: Dürfen Fans nur mit Corona-Test oder Impfung ins Stadion? Das ist der aktuelle Stand

Allianz-Arena in München
+
Die Allianz-Arena in München ist einer der Austragungsorte der EM 2021

Vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 treten 24 europäische Nationalmannschaften in der EM 2021 gegeneinander an. Zuschauer sind in den Stadien erlaubt, doch es gilt, einige Corona-Regeln zu beachten.

Nyon – Anlässlich des 60-jährigen Bestehens soll die EM 2021 nicht wie in den Jahren zuvor in einem Land oder einer Ländergruppe stattfinden. Stattdessen wählte der europäische Fußballverband UEFA elf europäische Städte als Austragungsorte aus. Angesichts der im Sommer 2021 weiterhin grassierenden Corona-Pandemie gelten für den Stadionbesuch bestimmte Regeln.

EM 2021: Austragungsorte im Überblick

Erstmals bekannt gegeben wurden die geplanten Spielstätten der EM 2021 im Herbst 2014. Modifizierungen folgten Ende 2017 und im April 2021.

Mit Stand Ende April 2021 wurden folgende Austragungsorte festgelegt:

  • London, Wembley-Stadion
  • Baku, Nationalstadion Baku
  • München, Allianz Arena
  • Rom, Olympiastadion
  • Glasgow, Hampden Park
  • Sankt Petersburg, Krestowski-Stadion
  • Kopenhagen, Parken-Stadion
  • Sevilla, Olympiastadion
  • Amsterdam, Johan-Cruyff-Arena
  • Budapest, Puskás Aréna
  • Bukarest, Arena Națională

Bereits Ende 2017 von der Liste der Spielorte gestrichen wurde Grimbergen in Belgien. Da die Verantwortlichen in Bilbao (Spanien) und Dublin (Irland) aufgrund von Corona den Stadionbesuch für Zuschauer nicht zusichern konnten, entschied man sich dort im April 2021 zur Absage.

EM 2021: Stadionbesuch in Zeiten von Corona

Grundsätzlich ist der Stadionbesuch an allen elf Austragungsorten der EM 2021 erlaubt. Allerdings ist es in nahezu allen Arenen nicht möglich, die verfügbare Platzkapazität auszunutzen. Die tatsächliche Belegung hängt von den jeweiligen örtlichen Bedingungen ab.

Folgende geplante Auslastungen standen im Mai 2021 fest:

  • London: mindestens 25 Prozent
  • Baku: 50 Prozent
  • München: circa 22 Prozent
  • Rom: 25 bis 33 Prozent
  • Glasgow: 25 bis 33 Prozent
  • Sankt Petersburg: 50 Prozent
  • Kopenhagen: 25 bis 33 Prozent
  • Sevilla: 25 bis 33 Prozent
  • Amsterdam: 25 bis 33 Prozent
  • Budapest: 100 Prozent
  • Bukarest: 25 bis 33 Prozent

Die Entscheidungen für die Platzbelegung wurden von den Gastgebern selbst getroffen. Diese zogen nach Angaben der UEFA dafür zahlreiche Faktoren heran. Dazu zählten unter anderem die Impfquote am Spielort und der zu erwartende Rückgang der Corona-Infektionen angesichts der steigenden Temperaturen.

EM 2021: Corona-Regelungen einzelner Länder

Ein Ticket für die EM 2021 entbindet grundsätzlich nicht von möglichen Einreisebeschränkungen in die Gastgeberländer. Quarantänevorschriften und eventuelle Verpflichtungen zu Tests gelten auch für Ticketinhaber. Einige Gastgeber haben Ausnahmen angekündigt:

Budapest entbindet ausländische Stadionbesucher von der Quarantänepflicht.

Baku erlaubt die Einreise von Ticketinhabern aus der Türkei, der Schweiz und Großbritannien sowie aus dem Herkunftsland des Viertelfinalisten. Die Quarantänepflicht entfällt bei Vorlage eines negativen Tests.

In Bukarest ist keine Quarantäne bei einem negativen Test und einer Aufenthaltsdauer von weniger als drei Tagen notwendig.

EM 2021: Ist ein Corona-Test notwendig und welche Regeln gelten?

Jeder Inhaber eines Tickets für die EM 2021 erhält ein 30-Minuten-Zeitfenster für den Eintritt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist während der gesamten Aufenthaltsdauer Pflicht. Darüber hinaus regeln die Spielstätten weitere Einlassbedingungen separat.

Die Regelungen im Überblick:

  • Amsterdam: mobiles Ticket; PCR-Test
  • Baku: mobiles Ticket
  • Budapest: mobiles Ticket; PCR-Test, Nachweis einer überstandenen COVID-19-Infektion oder Impfnachweis
  • Bukarest: mobiles Ticket; negativer Test, Nachweis zur COVID-19-Immunität oder Impfnachweis
  • Kopenhagen: mobiles Ticket; negativer Test, Nachweis zur COVID-19-Immunität oder Impfnachweis
  • Glasgow: kein mobiles Ticket; kein Test
  • London: mobiles Ticket; Test-Notwendigkeit Stand Mai 2021 nicht bekannt
  • München: mobiles Ticket; Test-Notwendigkeit Stand Mai 2021 nicht bekannt
  • Rom: mobiles Ticket; Fan-ID, Handschuhe, Test
  • Sankt Petersburg: mobiles Ticket; Fan-ID, Handschuhe, Test

EM 2021: Besonderheiten bei Impfung

Stadionbesucher, die zum Zeitpunkt der jeweiligen Austragung zweimal geimpft wurden oder eine COVID-19-Infektion überstanden haben, sind in einigen Spielstätten der EM 2021 von der Testpflicht ausgenommen. Dazu gehören Budapest, Bukarest und Kopenhagen. Ob dies auch am deutschen Spielort in der Münchner Allianz Arena der Fall sein wird, stand Anfang Mai 2021 noch nicht fest.

Auch interessant

Kommentare