1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Corona-Verdacht bestätigt: HSV will Spiel verlegen lassen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tim Walter
Alle Spieler von HSV-Trainer Tim Walter mussten zum Corona-Test. © Uwe Anspach/dpa

Fußball-Zweitligist Hamburger SV hat nach einem Corona-Ausbruch in der Mannschaft einen Antrag auf Verlegung des für Samstag vorgesehenen Heimspiels gegen den FC Erzgebirge Aue bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) gestellt.

Hamburg - „Wir wären in der aktuellen Lage leider nicht spielfähig und haben die für heute angesetzten Trainingseinheiten abgesetzt“, sagte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt auf der Club-Homepage.

Am Vormittag war das Training abgesagt worden, da mehrere Spieler und Personen aus dem Umfeld des Teams über Unwohlsein geklagt hatten. Die Corona-Verdachtsfälle haben sich nach aktuellen Testungen bestätigt. „Ein Großteil des Kaders und des Staffs hat sich mit dem Coronavirus angesteckt“, teilte der Club mit, ohne aber die genaue Anzahl der Erkrankten zu nennen. Über eine Absetzung der Partie muss nun die DFL kurzfristig entscheiden. dpa

Auch interessant

Kommentare