Der CL-Abend ging schon nicht gut los

Volltreffer! Ronaldo knockt beim Aufwärmen Stadion-Security aus

Cristiano Ronaldo erlebte bei seinem Champions-League-Comeback für Manchester United einen gebrauchten Tag. Schon vor dem Anpfiff gab es ein Malheur.

Bern - So hat sich Cristiano Ronaldo das nicht vorgestellt. Der eigentliche Plan war: Mit den neuen Teamkollegen von Manchester United nach Bern fliegen und bei den Young Boys einen ungefährdeten Sieg einfahren. Doch daraus wurde nichts - am Ende mussten die Red Devils mit einer peinlichen Pleite auf Schweizer Boden die Heimreise antreten.

Der Abend ging schon nicht gut los für CR7: Beim Aufwärmen vor der Partie kam es zu einem schmerzhaften Zwischenfall. Allerdings nicht für einen der Akteure auf dem Rasen, sondern für eine Security-Mitarbeiterin. Beim Schusstraining zog der Portugiese voll durch, verfehlte aber den Kasten deutlich und erwischte die Frau genau am Kopf. Sie sank daraufhin zu Boden.

Cristiano Ronaldo kassiert Pleite in Bern - und schießt auch noch Ordnerin k. o.

Besonders fies: Sie hatte dem Tor den Rücken zugewandt, das Geschoss traf sie völlig unvorbereitet von hinten. Die Getroffene musste von Sanitätern behandelt werden, auch Ronaldo packte dann das schlechte Gewissen und er kam bei ihr vorbei, um sich zu entschuldigen. Bilder zeigen, wie er sich rührend um die am Boden liegende Frau kümmert.

Cristiano Ronaldo entschuldigt sich bei der Security-Frau für seinen missglückten Schuss.

Nach dem Spiel machte der Superstar seinen „Abschuss“ dann wieder gut: Er schenkte der Dame ein Trikot von ihm, worüber sie sich sehr freute und die Schmerzen schnell wieder vergaß. Ronaldo schmerzte dagegen die überraschende Niederlage, die er mit seinem Team in der Schweizer Hauptstadt hinnehmen musste.

Die Security-Dame wurde für den „Abschuss“ mit einem Trikot entschädigt.

Cristiano Ronaldo mit Fehlstart in der Champions League

Ronaldo traf zwar selbst zur Führung, ab der 35. Minute musste sein Team allerdings in Unterzahl weiterspielen, Aaron Wan-Bissaka sah Rot. In der 95. Minute gelang dem Außenseiter dann noch der 2:1-Siegtreffer unter frenetischem Jubel der eigenen Fans. United steht dagegen schon nach Spiel eins unter Druck. (epp)

Rubriklistenbild: © FABRICE COFFRINI/AFP

Auch interessant

Kommentare