Zwist mit Michel Platini

Wegen Neuer? Ronaldo sorgt bei Klub-WM für Eklat

+
Cristiano Ronaldo ignorierte Michel Platini bei der Siegerehrung zur Klub-WM.

Marrakesch - Cristiano Ronaldo ist der Favorit auf den diesjährigen Ballon d'Or. Doch bei der Klub-WM ließ sich der Konkurrent von Manuel Neuer zu einer nicht gerade netten Geste hinreißen.

Drei Spieler stehen in der Endausscheidung für den Ballon d'Or 2014. Die Wahl wurde von Nationaltrainern, Nationalmannschaftskapitänen und Fachjournalisten aus der ganzen Welt bereits getroffen. Neben dem Argentinier und (inklusive dem alten Weltfußballertitel) vierfachen Sieger Lionel Messi stehen noch Manuel Neuer und Cristiano Ronaldo von Real Madrid im "Finale".

Während Neuer mit seinem FC Bayern während des Wahlzeitraums mit seinem die Klub-WM, die früheste Bundesliga-Meisterschaft der Geschichte, den DFB-Pokal und später noch den WM-Titel holte, wobei er als Torhüter des Turniers ausgezeichnet wurde, hatte natürlich auch der Portugiese einige vorzeigbare Erfolge im vergangenen Jahr: Copa del Rey in Spanien, Champions League, europäischer Supercup und seit Sonntag auch noch die Klub-WM. Zudem erzielte er in der Saison 2013/14 für Real Madrid 51 Tore in 47 Spielen. Beeindruckende Zahlen, wenngleich er mit seiner Nationalmannschaft noch in der WM-Vorrunde hinter Deutschland und den USA ausschied.

Nichtsdestotrotz gilt Ronaldo als großer Favorit auf den Ballon d'Or 2014. UEFA-Präsident Michel Platini sieht das allerdings anders. Für ihn soll der beste Fußballer des Jahres auch aus der weltbesten Mannschaft des Jahres kommen, und von dieser - nämlich Deutschland - ist nur noch Manuel Neuer übrig. Für Ronaldo ist diese Meinung offenbar Grund genug, Platini zu ignorieren. Besonders deutlich zeigte sich diese Einstellung bei der Siegerehrung der Klub-WM.

Während seine Teamkollegen an den Offiziellen vorbeigehen und jedem die Hände schütteln, wirkt Ronaldo etwas genervt. Im Finale lieferte er nicht sein bestes Spiel ab, Toni Kroos stahl ihm mit starken Leistungen etwas die Show. Vor Ronaldo lässt sich sein Trainer Carlo Ancelotti beglückwünschen. Als dieser bei Platini steht, macht Ronaldo einen schnellen Ausfallschritt und übergeht Platini einfach. Nicht eines Blickes wird Platini gewürdigt, der zumindest etwas verdutzt schaut.

Keine schöne Aktion von Cristiano Ronaldo, der als zweifacher Weltfußballer mit Kritik an seiner Person eigentlich souveräner umgehen können sollte. Auch wenn er mit Platini eine Vorgeschichte hat: Denn schon im vergangenen Jahr, als der Portugiese den Ballon d'Or recht knapp gewann, hatte sich der UEFA-Präsident für einen der Konkurrenten Ronaldos ausgesprochen: Franck Ribéry.

Auf der Facebook-Seite "The SPORT Bible" wurde ein Video von der Aktion Ronaldos gepostet:

bix

 

Lesen Sie auch:

"Erektion" bei Cristiano-Ronaldo-Statue sorgt für Spott

auch interessant

Meistgelesen

Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Juventus ändert Vereinslogo - wütender Aufschrei der Fans
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
Google-Panne: Bild von Fußballer Broich wird zum viralen Hit
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
DFB-Sportdirektor Flick hört überraschend auf 
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund
So endete Werder Bremen gegen Borussia Dortmund

Kommentare