Von Real zu Juve

„Es war eine Ehre“: Stars reagieren auf Wechsel von Cristiano Ronaldo

Sergio Ramos verabschiedete sich via Twitter von Cristiano Ronaldo.
+
Sergio Ramos verabschiedete sich via Twitter von Cristiano Ronaldo.

Cristiano Ronaldos Wechsel von Real Madrid zu Juventus Turin ist besiegelt. Auf Twitter verabschiedeten sich ehemalige und neue Weggefährten.

Turin - Weltmeister Sami Khedira hat den Wechsel des fünfmaligen Weltfußballers Cristiano Ronaldo zu seinem Klub Juventus Turin begrüßt. 

"Willkommen in Turin, Cristiano", twitterte Khedira, der mit dem Portugiesen bereits bei Real Madrid gespielt hatte: "Wir haben zusammen großartige Momente in Madrid erlebt. Ich habe große Lust, wieder mit dir zu arbeiten. Heute ist ein besonderer Tag für Juve", schrieb Khedira.

Real-Kapitän Sergio Ramos widmete Ronaldo nach Bekanntgabe des Transfers ebenfalls emotionale Zeilen. "Cristiano, deine Tore, deine Zahlen und alles, was wir zusammen gewonnen haben, sprechen für sich. Du hast dir einen besonderen Platz in der Geschichte von Real Madrid verdient. Als Madridistas werden wir immer an dich denken. Es war eine Ehre, an deiner Seite zu spielen. Alles Gute!", schrieb Ramos.

Toni Kroos verabschiedete sich ebenfalls mit warmen Worten von seinem Weggefährten: „Er war entscheidend für die Trophäen, die wir in den letzten Jahren gewonnen haben. Ein wahrer Champion. Es war mir eine Ehre, mit Dir zu spielen. Alles Gute, Legende.“

Wie Khedira freute sich derweil auch der Präsident des italienischen Olympischen Komitees (CONI), Giovanni Malago, über den Deal zwischen Juve und Real. "Fußballstars, die in Italien spielen, verbessern unser Sportsystem und steigern die Wettbewerbsfähigkeit der Serie A. Die Menschen werden lieber die Stadien besuchen", so Malago.

Auch interessant

Meistgelesen

Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Fußball heute live: Diese Spiele laufen im TV und im Live-Stream
Wechselgerüchte: Bayer-Coach Bosz kennt Havertz' Pläne
Wechselgerüchte: Bayer-Coach Bosz kennt Havertz' Pläne
Guardiola: Klopp ließ "mich am meisten rätseln"
Guardiola: Klopp ließ "mich am meisten rätseln"
"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen
"Er ist eine Maschine": Sebastian Kehl gerät wegen BVB-Neuzugang ins Schwärmen

Kommentare