Serie A

Dank Ronaldo: Juventus Turin schießt sich für Topspiel ein

Juventus Turin - Udinese Calcio
+
Torschütze Cristiano Ronaldo (l) und Paulo Dybala bejubeln die Führung gegen Udinese. Foto: Marco Alpozzi/LaPresse/AP/dpa

Turin (dpa) - Juventus Turin hat sich dank seines Superstars Cristiano Ronaldo mit einem Sieg auf das Topspiel der italienischen Fußball-Meisterschaft gegen Spitzenreiter AC Mailand eingestimmt.

Mit seinen Treffern in der 31. und 70. Minute sowie einem Traumpass auf Federico Chiesa zu dessen Tor in der 49. Minute ebnete der Portugiese dem Titelverteidiger den Weg zum 4:1 (1:0) gegen Udinese Calcio. Den vierten Treffer markierte Paulo Dybala in der Nachspielzeit. Am Mittwoch (20.45 Uhr) muss der Tabellenfünfte dann in Mailand antreten.

Die Mailänder verteidigten ihren Vorsprung von zehn Punkten auf Juve und zwei Zähler auf Verfolger Inter Mailand durch ein 2:0 (1:0) bei Benevento Calcio. Stadt-Rivale Inter feierte ein 6:2 (2:2)-Schützenfest im Heimspiel gegen den FC Crotone. Lautaro Martinez war mit drei Toren (20./57./78.) der entscheidende Mann auf dem Platz. Der ehemalige Dortmunder Bundesliga-Spieler Achraf Hakimi (87.) traf zum 6:2.

Dritter bleibt der AS Rom nach einem 1:0 (0:0) gegen Sampdoria Genua, den der frühere Wolfsburger Edin Dzeko mit einem Treffer in der 72. Minute sicherstellte. Zwei Punkte dahinter rangiert Pokalsieger SSC Neapel, der bei Cagliari Calcio einen 4:1 (1:0)-Erfolg feierte. Der deutsche Nationalspieler Robin Gosens erzielte beim 5:1 (2:0)-Sieg von Atalanta Bergamo gegen den Tabellensechsten Sassuolo Calcio den Treffer zum 4:0 (57.).

© dpa-infocom, dpa:210103-99-886895/2

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare