Countdown für Portugal

Darum reisen Jogi & Co. so früh nach Salvador

+
Am Montag greift die deutsche Mannschaft ins WM-Geschehen ein.

Am Montag greift die deutsche Mannschaft in die WM ein, schon am Samstag wird sie ihre kleine Oase in Santo André verlassen! Zum ersten Mal unter Jogi Löw geht es für den DFB-Tross zwei Tage vor einer Turnier-Partie in den Spielort.

In diesem Fall nach Salvador de Bahia. Eine Entscheidung, die einzig der Bundestrainer getroffen hat – laut FIFA müssen die Mannschaften erst einen Tag vor dem Spiel eintreffen.

Der Grund für den vorzeitigen Aufbruch: Man will keine Hektik, die frühen Anstoßzeiten sind ungewöhnlich genug für die deutschen Stars. Darauf möchte man sich mit Vorlaufzeit vorbereiten, auch das Akklimatisieren gehört dazu – immerhin herrschen in Brasilien von Spielort zu Spielort verschiedenste Bedingungen. Auch wenn dieser Aspekt nicht gerade für den Auftakt zutrifft…

Aber von vorn: Die tz zeigt den Ablauf vom letzten Tag in Santo André bis zum Spiel in Salvador.

Samstag, ab 7 Uhr: Die Spieler sind wach, kaum einer schläft länger als 8 Uhr. Der Bundestrainer begründet das mit der Zeitumstellung, „da geht man noch immer relativ früh ins Bett. Und morgens wird es sehr früh hell, dementsprechend sind viele Spieler früh wach.“ Es gibt Frühstück, es folgt eine letzte Presserunde mit den Journalisten, dann bittet der Coach zum Training. Am Nachmittag ist Entspannung angesagt, man schaut gemeinsam Fußball, Uruguay gegen Costa Rica. Auch wenn das kein Pflichtprogramm ist.

Nach dem Abendessen ist um 19.30 Uhr Aufbruch, die deutsche Mannschaft wird mit einer Polizeieskorte über die Fähre zum Flughafen in Porto Seguro gefahren. Mit einer Partner-Airline von Sponsor Lufthansa geht es rund 40 Minuten lang nach Salvador und ins luxuriöse Catussaba Sweat Hotel. Das Klima in Salvador unterscheidet sich kaum von Porto Seguro, erst in Fortaleza (Ghana-Spiel) oder Recife (USA) dürfte es heißer, schwüler werden. Bei einem Achtelfinal-Auftritt in Porto Alegre ist es genau andersherum: Dort wird es frisch!

Sonntag, ab 8 Uhr: Wecken, Frühstück. Um 11 Uhr wird Jogi Löw zur Abschluss-Pressekonferenz gebeten, für 12.15 Uhr ist das Training in der Arena Fonte Nova angesetzt. Fast zur gleichen Zeit werden einen Tag später 48 747 Zuschauer dort erwartet. Nach dem Training ist nochmals Regeneration angesagt, die Muskeln werden behandelt, es gibt eine letzte Besprechung.

Montag: Der Tag, an dem es ernst wird. Wieder frühes Wecken, es wartet eine Frühstück-/Mittagessen-Kombination mit kohlenhydrathaltigem Essen wie Nudeln, Kartoffeln. Dann ist Abfahrt zum Stadion – hier ist die Arbeit für das Trainerteam getan. Es folgt eine letzte emotionale Einschwörung, in der Kabine sprechen auch die erfahrenen Spieler, Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Miroslav Klose.

Nach den 90 Minuten und der Medienarbeit geht es für das gesamte Team wieder zum Flughafen, am Abend sind Jogi und seine Jungs zurück im Campo Bahia.

Michael Knippenkötter

Auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie Eintracht Braunschweig gegen VfL Wolfsburg heute live im TV und Live-Stream 
So sehen Sie Eintracht Braunschweig gegen VfL Wolfsburg heute live im TV und Live-Stream 
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD
Bei Gottschalk: Hier spricht Helene Fischer über die Pfiffe 
Bei Gottschalk: Hier spricht Helene Fischer über die Pfiffe 
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier

Kommentare