Fußball-Vorschau

Das bringt die Woche: Bundestrainer, Bundesliga, Supercup

Hansi Flick
+
Flick stellt sich am Dienstag erstmals als Bundestrainer auf einer Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.

Jetzt geht es richtig los. An diesem Wochenende startet die Bundesliga in die neue Saison - wie auch andere europäische Topligen. Begleitet wird der Saisonstart von der Corona-Debatte.

Berlin - Olympia ist vorbei, nun ist der Fußball wieder die unangefochtene Nummer eins. Mit dem Duell zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Bayern München startet am 13. August die neue Bundesliga-Saison.

Die Frage ist, wie sich die Corona-Lage auf die Zuschauerzahlen auswirkt. Schon während der Woche gibt es zuvor reichlich andere spannende Fußball-Themen.

BUNDESLIGA: Den Auftakt macht traditionell der Meister, dieses Mal aber auswärts. Der FC Bayern eröffnet am Freitag (20.30 Uhr) im Klassiker bei Borussia Mönchengladbach die 59. Bundesliga-Saison. Wer kann die Münchner, die in der abgelaufenen Saison ihre 31. Meisterschaft gefeiert hatten, stoppen? Pokalsieger Borussia Dortmund startet am Samstagabend (18.30 Uhr) gegen Eintracht Frankfurt, Vizemeister RB Leipzig ist erst am Sonntag (15.30 Uhr) beim FSV Mainz 05 dran.

FLICK-VORSTELLUNG: Hansi Flick legt los. Auf der Baustelle der DFB-Akademie stellt sich der ehemalige Bayern-Erfolgscoach am Dienstag (12.00 Uhr) erstmals als Bundestrainer bei einer Pressekonferenz den Fragen zur Zukunft der Nationalmannschaft. Mit Spannung erwartet werden unter anderem Aussagen zu seinen Personalplanungen. Flick hatte angedeutet, dass Thomas Müller und Mats Hummels unter ihm eine Zukunft im DFB-Trikot haben könnten. Die ersten Länderspiele stehen für den 56-Jährigen Anfang September in der WM-Qualifikation gegen Liechtenstein, Armenien und Island an.

CORONA: Bund und Länder wollen am Dienstag über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie beraten. Die Bundesliga-Vereine werden genau hinschauen, wenn die Ergebnisse veröffentlicht werden, die sich auch mit der 3G-Frage und den Zugangsmöglichkeiten für Geimpfte, Genesene und Getestete befassen könnten. Der 1. FC Köln hat bereits entschieden, ab Ende August nur noch Geimpfte und Genesene ins Stadion lassen zu wollen. Folgen andere Clubs?

UEFA-SUPERCUP: Für Trainer Thomas Tuchel und das deutsche Nationalmannschaftstrio Kai Havertz, Timo Werner und Antonio Rüdiger geht es um den nächsten Titel mit dem FC Chelsea. Der Champions-League-Sieger trifft am Mittwoch in Belfast im Duell um den UEFA-Supercup auf Europa-League-Gewinner FC Villarreal. „Bei spanischen Mannschaften musst Du immer aufpassen“, sagte Tuchel auf der UEFA-Homepage. Villarreal werde das Spiel mit dem Gefühl angehen, nichts zu verlieren zu haben. Der einstige Mainzer, Dortmunder und PSG-Trainer forderte, beim Erfolgshunger auch nicht um ein Prozent nachzulassen: „Die Herausforderung ist, den Erfolg zu vergessen.“

EUROPAPOKAL-QUALI: Ein Startplatz in der Champions League könnte für Mario Götze und die PSV Eindhoven am späten Dienstagabend nur noch zwei Spiele entfernt sein. In das Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde nimmt die PSV einen 3:0-Vorsprung zum FC Midtjylland nach Dänemark mit. In den folgenden Playoffs könnte es gegen Benfica Lissabon gehen. Die AS Monaco mit Trainer Niko Kovac sowie Kevin Volland und Alexander Nübel brachte ein 2:0 von Sparta Prag mit, klagte danach aber über rassistische Beleidigungen. In der neuen Conference League entscheidet sich, ob der 1. FC Union Berlin in den Playoffs auf Kuopio PS aus Finnland oder FK Astana aus Kasachstan trifft.

DFB-POKAL: Zum Wochenstart stehen im DFB-Pokal noch vier weitere Spiele an. Drittligist 1. FC Kaiserslautern empfängt am Montagabend (20.45 Uhr) Borussia Mönchengladbach. Bislang gab es zwei Sensationen - mit dem Aus der Bundesligisten Eintracht Frankfurt und Greuther Fürth. Und zittern muss der VfL Wolfsburg trotz eines Sieges gegen Preußen Münster. Weil Wolfsburg sechsmal statt wie erlaubt fünfmal wechselte, erwägt der Viertligist einen Einspruch.

TOPLIGEN: Nicht nur die Bundesliga fängt wieder an. In England eröffnen am Freitagabend Aufsteiger FC Brentford und der FC Arsenal die neue Saison der Premier League. In Spanien bestreiten dann der FC Valencia und der FC Getafe das Eröffnungsspiel der Primera División. Die Serie A im Europameister-Land Italien beginnt als letzte Top-Liga in Europa erst eine Woche später. dpa

Auch interessant

Kommentare