Vor dem Bayern-Derby gegen Fürth: Leo Haas über seinen ärgerlichen Weggang vom FCA

„Das war alles ein bisschen lächerlich"

Fürth/Augsburg - Leo Haas hat beim FC Augsburg sportlich nur gute Zeiten erlebt: den Aufstieg in der Saison 2005/06 und die überraschend gute Premieren-Spielzeit in der 2. Liga.

In der starken Rückrunde mit Platz 7 zum Abschluss war der Mittelfeldspieler mit fünf Toren und zwei Vorlagen einer der Leistungsträger. Doch danach ging er zur SpVgg Greuther Fürth, die am Sonntag (14 Uhr) im Rosenaustadion antritt.

Warum der Wechsel? Seine Leistungen seien im Vertragsangebot des FCA nicht entsprechend gewürdigt worden, erklärt Haas. Dabei ist Fürth auch nicht gerade als Krösus verschrieen… „Daran sieht man, dass das Angebot in Augsburg nicht ganz so gut war“, meint Haas: „Ein gewisses Vertrauen muss man den Spielern entgegenbringen. Dieses Gefühl hatte ich nicht mehr. Ich war nicht der Einzige, der so gedacht hat. Andere würden das Gleiche sagen.“ Besonders habe es ihm gestunken, dass es immer wieder hieß, er habe ein verbessertes Angebot des Klubs ausgeschlagen. „Dazu konnte ich mich wiede-rum nicht äußern. Was da ablief, war alles ein bisschen lächerlich“, ärgert er sich.

Ob er am Sonntag den Ex-Klub ärgern kann, ist noch offen. Haas ist einer von neun Spielern, bei denen in den vergangenen Tagen zum Derbyfieber auch noch Durchfall kam: Magen-Darm-Virus. Auch Daniel Felgenhauer, Aleksandar Kotuljac und Torhüter Sascha Kirschstein waren betroffen. Doch der Verein gab am Donnerstag vorsichtig Entwarnung. Die Betroffenen seien zumindest wieder im Aufbautraining.

Holger Fach kennt solche Personalprobleme. „Jetzt haben wir nur noch acht Verletzte“, sagt er voller Sarkasmus, nachdem Patrick Mölzl (Muskelfaserriss) wieder im Lauftraining ist und Michael Thurk (Verhärtung im Adduktorenbereich) für Sonntag wieder fit sein soll.

Fach hat Fürth in dieser Saison schon mehrmals live inspiziert. Seine Forderung gegen den torgefährlichsten Angriff der Liga: „Zweikämpfe gewinnen, sich gegenseitig helfen, gut stehen, keine Fehler begehen“. Die Aufstellung stehe aber noch nicht. Ebenso wenig, wer das Vergnügen mit Zweitliga-Toptorjäger Sami Allagui bekommt…

tk

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
DFB-Team hat Gruppenspiele für EM 2020 in München - Kimmich: „Das ist überragend“
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Sky und DAZN: Welcher Sender zeigt heute die deutschen Champions-League-Spiele live?
Sky verliert Rechte an der Champions League - doch es kommt noch schlimmer für die Fans
Sky verliert Rechte an der Champions League - doch es kommt noch schlimmer für die Fans
Europa League: Last-Minute-Schock für Borussia Mönchengladbach
Europa League: Last-Minute-Schock für Borussia Mönchengladbach

Kommentare