Laut Medienberichten

Dieser Nackerte will Sepp Blatter stürzen

David Ginola will offenbar FIFA-Präsident werden.

Paris - Der frühere französische Nationalspieler David Ginola plant offenbar eine Kandidatur für das Präsidentenamt beim Fußball-Weltverband FIFA.

Wie englische und französische Medien berichten, will der 47-Jährige bei der Wahl am 29. Mai gegen Amtsinhaber Joseph S. Blatter (Schweiz) antreten. Offiziell soll Ginola sein Vorhaben demnach am Freitag verkünden.

Nach seiner aktiven Fußball-Laufbahn trat Ginola auch als Schauspieler und Model in Erscheinung. Dabei ließ er sich auch wohl auch hüllenlos ablichten.

Zuletzt hatte der jordanische Prinz Ali bin Al Hussein seine Kandidatur für das Amt des FIFA-Präsidenten angekündigt. Vor Ali hatte bereits der Franzose Jerome Champagne seinen Hut in den Ring geworfen, vor kurzem einen Rückzug aber nicht mehr ausgeschlossen. Die Bewerbungsfrist für die Präsidenten-Wahl bei der FIFA läuft bis zum 29. Januar.

sid/tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
So sehen Sie die Bundesliga-Konferenz heute live
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
HSV forderte VfL: So endete die Partie Hamburger SV gegen Wolfsburg
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Abstiegskrimi und Aufstiegskampf am letzten Spieltag
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt
Von Ordnern nicht erkannt: HSV-Stars unsanft vom Feld geführt

Kommentare