1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Nächster hochkarätiger Neuzugang: DAZN schnappt sich Weltmeister von 2014 als Experten

Erstellt:

Kommentare

Der Streaminganbieter DAZN will sein Expertenteam verbessern und verpflichtet mit Sami Khedira einen international erfahrenen Ex-Nationalspieler.

Ismaning - Der Sport-Streamingdienst DAZN hob sich in den vergangenen Jahren mit einem vielseitigen Angebot von der Konkurrenz ab. Verschiedene Sportarten gepaart mit vergleichsweise günstigen Abonnements waren der Schlüssel für den Aufstieg des Senders. Nun steht DAZN aufgrund seiner letzten Preiserhöhungen in der Kritik, zuletzt stiegen auch die Preise für Bestandskunden deutlich an. Der Streaminganbieter möchte seinen Kunden offenbar mehr Qualität bieten und verpflichtete jüngst mit Sami Khedira einen prominenten Experten.

Sami Khedira
Geboren: 4. April 1987 in Stuttgart
Ehemalige Klubs: VfB Stuttgart, Real Madrid, Juventus Turin, Hertha BSC
Karriereende: Juli 2021
Länderspiele: 77 (7 Tore)

DAZN verpflichtet Weltmeister Sami Khedira als Experten - er trifft auf seinen Ex-DFB-Kollegen Ballack

Erst Anfang Juni gelang DAZN ein Coup, als man Vizeweltmeister Michael Ballack als Neuzugang für das Expertenteam präsentierte. Die Anstellung des ehemaligen Profis, der unter anderem beim FC Bayern München und beim FC Chelsea spielte, war jedoch offenbar erst der Anfang. Am Mittwoch stellte der Sender mit Khedira als Neuzugang vor, der Weltmeister von 2014 erweitert künftig den namhaften Expertenstab.

Der 35-jährige Schwabe wird künftig bei Spielen der Bundesliga und der Champions League eingesetzt. Beide Wettbewerbe konnte er während seiner erfolgreichen Karriere gewinnen, 2007 feierte Khedira mit seinem Jugendklub VfB Stuttgart überraschend den Titel, sieben Jahre später stemmte er im Trikot von Real Madrid den Henkelpott in die Höhe.

 Sami Khedira über neue Aufgabe: „DAZN hat das Live-Sport-Erlebnis für Fans revolutioniert“

Nicht nur aufgrund seiner 77 Länderspiele für Deutschland und seiner langjährigen Auslandserfahrung – fünf Jahre lief er für die Madrilenen auf, fünfeinhalb Jahre für Juventus Turin – passe Khedira „perfekt in unser tolles Team“, meinte DAZN-Programmchef Michael Bracher in einer Mitteilung. Ziel des Streamingdienstes sei es, den Kunden neben dem „besten Live-Fußball“ auch „ein hochklassiges Team“ zu bieten.

Khedira zeigte sich mit Blick auf seine neue Aufgabe hoch motiviert. „Nach meiner aktiven Karriere, war ich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. DAZN hat in den letzten Jahren das Live-Sport-Erlebnis für Fans in Deutschland revolutioniert und bietet das beste Fußball-Angebot im Markt“, meinte Khedira über seinen zukünftigen Arbeitgeber. Neben seinem ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Michael Ballack trifft der Deutsch-Tunesier bei DAZN auch auf Sandro Wagner, mit dem er 2009 die U21-Europameisterschaft gewann. (ajr)

Auch interessant

Kommentare