Beide siezen sich noch immer

Delling scherzt vor Netzers Geburtstag

+
Gerhard Delling (l) und Günter Netzer haben dreizehn Jahre gemeinsam moderiert. Foto (2010): Jens Kalaene Foto: Jens Kalaene

Stuttgart (dpa) - Gerhard Delling hat seinen langjährigen TV-Partner Günter Netzer nach dem Ende der Zusammenarbeit 2010 nie von einem Comeback zu überzeugen versucht.

"Wenn jemand wie er einen solchen Entschluss fällt, dann ist das auch verständlich und in Ordnung", sagte der Moderator der Deutschen Presse-Agentur kurz vor Netzers 75. Geburtstag am 14. September.

Und natürlich stichelte er mit Blick auf die 13 gemeinsamen Jahre vor der ARD-Kamera auch ein wenig in Richtung des ehemaligen Fußball-Nationalspielers. "Er ist ein lebenserfahrener Mann, von ihm habe ich immer etwas lernen können", sagte Delling und fügte scherzhaft hinzu: "Ich hoffe aber eher, dass er etwas von mir lernen konnte." Was das gewesen sein könnte? "Das ist so viel, das würde jetzt die Zeit sprengen."

Für das hohe sprachliche Niveau, aber auch die oft humorvolle Art der Präsentation war das Duo 2000 mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet worden. Noch heute sind Netzer und Delling befreundet - siezen sich aber weiterhin. "Das Siezen ist nach wie vor vorhanden. Aber wir haben kein Wort in einer Sendung einstudiert", sagte Netzer. "Und diese Flachserei vor der Kamera war eigentlich nur unsere Art der Kommunikation. So wie Fußballer miteinander geredet haben."

Netzer-Profil auf der ARD-Homepage

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Torwart rastet in der B-Klasse München aus - Trainer: „Diese Gewalt in 20 Jahren nie erlebt“
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
Premier League: So sehen Sie FC Liverpool gegen Manchester City heute live im TV und im Live-Stream
„Das Verhalten kotzt inzwischen an“ - Schiedsrichter teilt gegen Abraham, Guardiola und Klopp aus
„Das Verhalten kotzt inzwischen an“ - Schiedsrichter teilt gegen Abraham, Guardiola und Klopp aus

Kommentare