Bayer-Neuzugang

Demirbay sieht sich in Leverkusen als "Führungsspieler"

+
Fühlt sich im zentralen Mittelfeld auf der Sechser-Position am wohlsten: Kerem Demirbay. Foto: Marius Becker

Leverkusen (dpa) - Leverkusens Neuzugang Kerem Demirbay möchte bei Bayer Leverkusen als "Führungsspieler" auftreten.

"Ich wurde nicht geholt, um Durchschnitt zu sein. Ich will den Unterschied machen", sagte der Rekordeinkauf der Werkself, der für 32 Millionen Euro vom Ligakonkurrenten TSG Hoffenheim gekommen war, der "Sport Bild".

Demirbay wolle aber nicht die Rolle von Nationalspieler Julian Brandt einnehmen, der zu Borussia Dortmund gewechselt war. "Ich bringe mich mit meiner eigenen Art und meinen Stärken ein, fülle aber keine Lücke aus", sagte er: "Ich gehe voran, wenn es schwierig wird." Am wohlsten fühle sich Demirbay, der am 3. Juli 26 Jahre alt wurde, im zentralen Mittelfeld auf der Sechser-Position: "Ich mag es, die Mannschaft zu führen und mitzunehmen, das Tempo zu variieren."

sportbild.de

Bayer Leverkusen

Auch interessant

Meistgelesen

Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
Wieder Ärger um Neymar: Was machte er da in Barcelona?
DFB-Einsatz endet mit Fiasko - Üble Diagnose bei Toptalent Waldschmidt
DFB-Einsatz endet mit Fiasko - Üble Diagnose bei Toptalent Waldschmidt
Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern
Nach Debakel gegen FCB: BVB könnte im Sturm nachlegen - mit einem Ex-Bayern
Inter Miami: Erstmal kein Messi und Ronaldo - Neuer Beckham-Klub verpflichtet deutschen Stürmer
Inter Miami: Erstmal kein Messi und Ronaldo - Neuer Beckham-Klub verpflichtet deutschen Stürmer

Kommentare