1. tz
  2. Sport
  3. Fußball

Der HSV muss sich in Karlsruhe verhöhnen lassen – zu Recht?

Erstellt:

Kommentare

Spieler des Hamburger SV stehen Frustriert auf dem Platz
Für den HSV reicht es gegen den KSC wiederholt nur zu einem Unentschieden © Christian Charisius/dpa

Es war schon wieder so ein Abend zum Vergessen. Wie so oft spielte der HSV im Samstagabend-Spiel nur 1-1 gegen den Karlsruher SC. Was folgte, waren hämische Fangesänge der KSC-Anhänger. Sind sie gerechtfertigt?

Hamburg/Karlsruhe - Mal wieder ein Unentschieden. Soweit nichts Neues. Vorne zu ungefährlich und hinten zu anfällig. Der HSV braucht Veränderungen – und zwar schnell. Nur vier Siege aus 13 Spielen sind zu wenig für die Aufstiegsambitionen. Das sahen auch die Anhänger des Karlsruher SC so. Aus Frust über die Relegations-Schlappe 2015 stimmten sie vor und nach dem Spiel Gesänge an, die nicht jedem gefielen.
Wie sich die KSC-Fans über den HSV lustig machten, verrät 24hamburg.de*.

Nach der Länderspielpause muss beim HSV einiges passieren, damit der geplante Aufstieg noch realisiert werden kann. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare