Harter Konkurrenzkampf

DFB-Team bei der WM 2018: 40 Spieler kämpfen um 23 Tickets

+
Bundestrainer Joachim Löw hat die anspruchsvolle Aufgabe, die 23 bestmöglichen DFB-Spieler für die WM 2018 zu nominieren.

Bundestrainer Joachim Löw verfügt bei der DFB-Auswahl über einen Luxuskader. Nicht weniger als 40 deutsche Spieler kommen für die WM 2018 in Frage. Wer ist gesetzt, wer muss bangen?

München - Bundestrainer Joachim Löw hat für die Fußball-WM 2018 in Russland eine riesige Auswahl an Spielern. In der Qualifikation setzte er 37 Profis ein, der verletzte Marco Reus war da nicht einmal dabei. 

Löw will sich daher noch nicht festlegen. "Die Tür ist weiterhin offen. Es sind noch einige Monate hin. Wir werden die Leistung der einzelnen Spieler genau beobachten. Es gibt noch keinen Grund, irgendwelche Spieler abzuschreiben", sagte er nach dem 5:1 (1:1) zum Abschluss der Qualifikation gegen Aserbaidschan in Kaiserslautern. Der sid beleuchtet acht Monate vor dem Turnier (14. Juni bis 15. Juli) die Chancen der Kandidaten auf einen Platz im 23er-Kader:

Deutsche Nationalmannschaft: Der Kampf um einen Platz im WM-Kader 2018 

Unantastbar (13): Manuel Neuer, Marc-Andre ter Stegen, Jerome Boateng, Joshua Kimmich, Mats Hummels, Thomas Müller, Toni Kroos, Leon Goretzka, Mesut Özil, Jonas Hector, Sami Khedira, Julian Draxler, Timo Werner

Aussichtsreich (6): Sebastian Rudy, Mario Gomez, Lars Stindl, Antonio Rüdiger, Mario Götze, Emre Can

Wacklig (14): Bernd Leno, Kevin Trapp, Sandro Wagner, Ilkay Gündogan, Benedikt Höwedes, Julian Weigl, Marco Reus, Julian Brandt, Matthias Ginter, Niklas Süle, Shkodran Mustafi, Andre Schürrle, Leroy Sane, Benjamin Henrichs

Unwahrscheinlich (7): Jonathan Tah, Serge Gnabry, Amin Younes, Marvin Plattenhardt, Kerim Demirbay, Karim Bellarabi, Kevin Volland

sid

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern feiert vorzeitige Herbstmeisterschaft
FC Bayern feiert vorzeitige Herbstmeisterschaft
Augsburg verpasst gegen Hertha in letzter Minute Sprung auf Platz vier
Augsburg verpasst gegen Hertha in letzter Minute Sprung auf Platz vier
FCB in der Champions League: Barça, Pep oder ein Glückslos?
FCB in der Champions League: Barça, Pep oder ein Glückslos?
FC Bayern weist Interesse an Leno-Verpflichtung zurück
FC Bayern weist Interesse an Leno-Verpflichtung zurück

Kommentare