Ehemalige FFC-Trainerin

Deutsche trainiert Frauenfußball-Nationalelf Saudi-Arabiens

Monika Staab
+
Übernimmt die Fußballfrauen von Saudi-Arabien: Monika Staab.

Die ehemalige Bundesliga-Trainerin Monika Staab übernimmt die erste Frauenfußball-Nationalmannschaft Saudi-Arabiens.

Riad - Mit der 62-Jährigen sei ein Vertrag unterzeichnet worden, teilte der saudi-arabische Fußball-Verband mit. Staab verfüge über langjährige Erfahrung als Spielerin und Trainerin sowie aus ihrer Tätigkeit beim Weltverband FIFA und dem Deutschen Fußball-Bund.

Eine Angabe zur Laufzeit des Vertrags machte der Verband nicht. Die frühere Trainerin des 1. FFC Frankfurt hatte 2007 für einige Monate die Frauen-Nationalelf des benachbarten Golf-Königreichs Bahrain übernommen und war von 2013 bis Ende 2014 Coach der Frauen-Nationalmannschaft des Emirats Katar.

Das islamisch-konservative Königreich Saudi-Arabien hat in den vergangenen Jahren im Zuge gesellschaftlicher Reformen zahlreiche Regelungen gelockert, die die Rechte der Frauen beschnitten. So dürfen Frauen seit 2018 unter anderem Auto fahren und als Zuschauerinnen zu Fußball-Spielen ins Stadion. Im November nahm die erste Frauen-Liga ihren Betrieb auf. Das Land richtet seit einiger Zeit auch große internationale Sportveranstaltungen aus.

Kritiker werfen dem Königshaus jedoch vor, gleichzeitig die politischen Freiheiten weiter zu beschränken. So waren 2018 mehrere saudische Frauenrechtsaktivistinnen festgenommen worden. dpa

Auch interessant

Kommentare