Deutschland weiterhin Weltranglisten-Erster

+
Die deutsche Nationalmannschaft ist weiterhin Weltranglistenerster.

Zürich - Weltmeister Deutschland startet als Erster der Weltrangliste ins neue Fußball-Jahr. Im Januar-Ranking der FIFA liegt das Team von Bundestrainer Joachim Löw mit 1725 Punkten unverändert vor Vizeweltmeister Argentinien und Kolumbien.

Auf den ersten 45 Plätzen gab es gegenüber dem Vormonat keine Veränderungen. Insgesamt gelangten seit Dezember 2014 auch nur 16 internationale Vergleiche in die Wertung. Den größten Sprung nach vorne verzeichnete Bahrain, das sich um zwölf Positionen auf Rang 110 verbesserte.

Die FIFA-Weltrangliste von Donnerstag, 8.1.2015:

Rang Land Punkte
1. (1) Deutschland 1725
2. (2) Argentinien 1538
3. (3) Kolumbien 1450
4. (4) Belgien 1417
5. (5) Niederlande 1374
6. (6) Brasilien 1316
7. (7) Portugal 1160
7. (7) Frankreich 1160
9. (9) Spanien 1142
10. (10) Uruguay 1135
11. (11) Italien 1103
12. (12) Schweiz 1091
13. (13) England 1032
14. (14) Chile 1016
15. (15) Rumänien 1014

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung
Zoff nach Live-Schalte zum Tegernsee: ARD wohl unzufrieden mit Philipp Lahms Leistung
Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar
Super-Transfer: Real Madrid holt laut Medienbericht einen belgischen Superstar
Beckenbauer legt nach: „So kann man keine WM spielen“
Beckenbauer legt nach: „So kann man keine WM spielen“
Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt
Das Jubelfoto der WM: Macron feiert in Russland - Ein Schnappschuss geht um die Welt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.