Deutschland bleibt Vierter in FIFA-Weltrangliste

+
Das deutsche Team liegt in der FIFA-Weltrangliste weiter auf Platz vier. Foto: Federico Gambarini

Zürich (dpa) - Fußball-Weltmeister Deutschland ist wie im Vormonat Vierter der FIFA-Weltrangliste, Belgien bleibt die Nummer eins. Das geht aus dem vom Weltverband veröffentlichten Ranking hervor. Vor der DFB-Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw stehen weiterhin Argentinien als Zweiter und Spanien.

Weil es im Januar vor allem in Europa kaum Spiele gab, blieben die ersten 18 Positionen nach Angaben der FIFA unverändert. Ungarn (19/plus 1) und die Türkei (20/plus 1) rückten in die Top 20 auf, Schottland (46/plus 6) und Norwegen (50/plus 4) in die Top 50. Damit kommen nun 31 der 50 besten Nationalmannschaften im Ranking aus Europa. Den größten Sprung im Vergleich zum Vormonat machte Palästina - vom 131. auf den 110. Rang (plus 21).

FIFA-Weltrangliste

Mitteilung zur Weltrangliste

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wegen Sahin: BVB-Kapitän Schmelzer attackiert Tuchel
Wegen Sahin: BVB-Kapitän Schmelzer attackiert Tuchel
Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Dortmund besiegt "Fluch von Berlin" - Triumph für Tuchel
Der Spielplan für den Confed Cup 2017 in Russland
Der Spielplan für den Confed Cup 2017 in Russland
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe
Bericht: Aubameyang bat die BVB-Bosse um Freigabe

Kommentare