Karibischer Popstar feiert die Deutschen

Rihanna strippt fürs DFB-Team

+
Rihanna lupft ihr Shirt während des WM-Finales 2014 im Maracana-Stadion.  

Rio de Janeiro - Beim historischen 1:0 gegen Argentinien lupfte die Popsängerin Rihanna im Maracana-Stadion ihr Shirt. Und zeigte der ganzen Welt ihren BH.

Rihanna mit Mario Götze.

Viele haben versucht, die Muse der WM 2014 zu werden, aber niemand hat es so recht geschafft. Es gehört vielleicht doch mehr dazu, als sich auszuziehen. Am ehesten ist es aber vielleicht Rihanna.

Die Popsängerin ist bekannt dafür, viel zur WM zu twittern. Letzte Woche geriet sie in die Schlagzeilen, weil sie den argentinischen Torhüter Sergio Romero im Internet mit den Worten "Romero is on point" angefeuert hatte. Das hatte dessen Frau Eliana Guerico anfangs eigentlich überhaupt nicht gefallen. Aus Gründen, die nicht ganz geklärt wurden - oder auch nur aus Spaß - versprach diese Rihanna jedoch dann, ihr den Keeper für eine Woche "auszuleihen", sollte Argentinien Weltmeister werden. Wofür genau, blieb ebenfalls offen. Und vielleicht ist sie jetzt insgeheim doch ganz froh, dass Deutschland Argentinien am Ende rausgekickt hat.

Rihanna zeigt der DFB-Elf und der ganzen Welt hren BH

Rihanna bei der WM-Party am 14.07.2014 mit Podolski, Schweinsteiger und Götze.

Am Wochenende sorgte Rihanna erneut für Wirbel, weil sie im Maracana-Stadion von Rio de Janeiro einen kleinen Strip hingelegt hat. Nach Medienberichten kurz nach dem entscheidenden Tor durch Mario Götze, den sie daraufhin als "Mario Fucking Götze" feierte, lupfte sie ihr Oberteil und zeigte der DFB-Elf - und der ganzen Welt - ihren BH und ihre Tätowierungen.

Auf der WM-Party am 14. Juli 2014 gab's Wangenküsschen von Schweinsteiger und Podolski sowie ein Selfie mit dem Pokal für die 26-jährige Sängerin aus Barbados. Ob das DFB-Team die Strip-Aktion im Stadion mitbekommen hat? Halb so schlimm, wenn nicht. Denn sie wurde gewissenhaft für die Welt dokumentiert.

maz

 

Auch interessant

Meistgelesen

Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Tuchel-Nachfolger: Simeone und Favre bei Borussia Dortmund im Gespräch
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD
Nach schweren Vorwürfen zu Ton bei Helene Fischer: Das sagt die ARD
Bei Gottschalk: Hier spricht Helene Fischer über die Pfiffe 
Bei Gottschalk: Hier spricht Helene Fischer über die Pfiffe 
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier
„Lieber Thomas ...“ - Das sagte BVB-Boss Watzke auf der Pokalfeier

Kommentare