Der Weltmeister zu Gast in München

Nations League: So endete Deutschland gegen Frankreich 

+
Josua Kimmich im Zweikampf mit Frankreichs Dimitri Payet bei der EM 2016. 

Die UEFA Nations League startete mit einem Highlight: Deutschland, der Weltmeister von 2014, traf auf den amtierenden Champion Frankreich. So endete das Spiel, das live im TV und im Live-Stream zu sehen war.

Update vom 10. September 2018: Spanien gegen Kroatien: Nations League im Live-Stream

Der nächste Tag bringt ein mindestens genauso hochkarätiges Spiel wie der Abend zuvor. Am Dienstag sehen Sie die Nations League mit Spanien gegen Kroatien im Live-Stream.

Update vom 9. September 2018: Portugal - Italien: Nations League im Live-Stream

In der Nations League folgt ein Kracher dem nächsten: am Montag, 10. September, empfängt Europameister Portugal in Lissabon Italien und wir haben die Infos, wie Sie die Partie im Live-Stream sehen können. 

Update vom 9. September 2018: Frankreich gegen Holland: Nations League im Live-Stream

Nicht nur Deutschland spielt am Sonntag, sondern auch Weltmeister Frankreich gegen die Niederlande. Das Spiel können Sie im Live-Stream verfolgen. Wie und wo, das verrät Ihnen tz.de*.

Nations League: So sehen Sie England gegen Spanien im Live-Stream

Update vom 7. September 2018: Am Samstag empfängt England in der Nations League Spanien. Wir verraten Ihnen, wo und wie Sie das Spiel im Live-Stream verfolgen können.

Update vom 6. September 2018: Deutschland bringt Weltmeister ins Schwitzen

Darauf lässt sich doch aufbauen: Mit einer über die vollen 90 Minuten couragierten Leistung trotzte die DFB-Elf dem Weltmeister Frankreich ein 0:0 ab. Mit ein wenig mehr Glück wäre am Ende sogar ein Sieg drinnen gewesen. Dabei zahlte sich die defensive Ausrichtung der deutschen Nationalmannschaft durchaus aus. Lange fehlte der Schwung in der Offensive, doch Mitte der 2. Halbzeit war Deutschland durch zahlreiche Chancen kurz vor dem Führungstreffer. Am Ende können wohl beide Seiten mit dem Remis gut leben.  

München - Man könnte es als Traumstart bezeichnen, wenn am Donnerstag, den 6. September, erstmals der Ball in der neu geschaffenen UEFA Nations League rollt. Denn dann trifft in der Münchner Allianz Arena der amtierenden Weltmeister auf den Champion von 2014. Die Deutsche Nationalmannschaft empfängt Frankreich in der bayerischen Landeshauptstadt und sorgt damit schon früh für ein Highlight im neuen Turnier. 

Im ersten Spiel der Gruppe 1 (Liga A), in der neben dem DFB-Team und der Équipe Tricolore auch noch die Niederlande um die Qualifikation zur K.o.-Phase kämpfen, erwartet die Fans also ein echtes Schmankerl mit einer ordentlichen Prise Tradition. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Fußball-Nationen in einem Pflichtspiel wird vielen Fans wohl noch in Erinnerung sein. Die Mannschaft von Trainer Didier Deschamps schaltete bei der EM im eigenen Land das DFB-Team im Halbfinale mit 2:0 aus und zog unterm Strich verdient ins Finale ein, wo man Überraschungs-Europameister Portugal unterlag. Die Deutsche Nationalmannschaft hat mit dem amtierenden Weltmeister also noch eine Rechnung offen.

Für das Team von Bundestrainer Jogi Löw wird das Länderspiel gegen Frankreich gleichzeitig ein erster Härtetest nach der verkorksten WM-Endrunde in Russland. Scheiterte man da noch an Gegnern wie Mexiko und Südkorea, steht nun mit der französischen Auswahl ein echtes Top-Team parat, gegen das sich die DFB-Spieler beweisen müssen. Nach dem Erdogate-Skandal um Mesut Özil und dem Wirbel um das suboptimale DFB-Quartier in Watutinki, gibt es in der Nations League vor heimischem Publikum keine Ausreden mehr für den viermaligen Weltmeister.

Deutschland gegen Frankreich: Die Équipe Tricolore ist noch nicht satt

Für die Équipe Tricolore gilt es derweil, die bestechende Form zu bewahren. Die Franzosen spielen spätestens seit der Europameisterschaft 2016 im eigenen Land auf allerhöchstem Niveau. Nach der bitteren EM-Final-Niederlage gegen Portugal ließ sich die Deschamps-Truppe nicht unterkriegen, kam zwei Jahre später in Russland noch stärker zurück und holte den Titel. Das Team um bereits gestandene Spieler wie Kapitän Hugo Lloris oder Goalgetter Antoine Griezmann wird noch von ein paar jungen Wilden, allen voran Shooting-Star Kylian Mbappé, aber auch Stuttgarts Benjamin Pavard ergänzt und hat damit eine quasi perfekte Mischung erreicht, um erfolgreichen Fußball zu spielen. 

Frankreich am Ziel: Olivier Giroud stemmt den WM-Pokal in den Nachthimmel von Moskau.

Satt ist dieses Team aber wohl noch lange nicht und deswegen wird der Weltmeister wohl auch in der Nations League alles dafür geben, oben mit dabei zu sein und am Ende ein Wörtchen um die Titelvergabe mitzureden. Auffällig war bei dem Turnier in Russland vor allem die starke Defensive der Franzosen. Oft gelang es den Franzosen, früh in Führung zu gehen und das Spiel anschließend konsequent zu verwalten. Die junge Viererkette um das Innenverteidiger-Duo Samuel Umtiti und Raphaël Varane weiß also, wie man die Top-Angreifer der Welt in den Griff bekommt. 

Wie Sie das Länderspiel zwischen Deutschland und Frankreich in der UEFA Nations League live im TV und im Live-Stream verfolgen können, haben wir im Weiteren zusammengefasst. 

Deutschland gegen Frankreich: Nations League heute live im Free-TV im ZDF 

Gute Nachrichten gibt es für alle Fußball-Fans, die das Eröffnungs-Highlight live im Fernsehen verfolgen wollen. Alle Gruppenspiele der UEFA Nations League mit deutscher Beteiligung werden von den Öffentlich-Rechtlichen übertragen. Wie gewohnt wechseln sich ARD und ZDF mit den Übertragungen ab. Interessierte Zuschauer kommen aber so oder so während der gesamten Gruppenphase auf ihre Kosten. 

  • Die Partie zwischen Deutschland und Frankreich ist live im Free-TV beim ZDF zu sehen. 
  • Die Übertragung beginnt am Donnerstagabend um 20.15 Uhr
  • Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein wird zusammen mit Experte Oliver Kahn durch den Vorbericht führen. 
  • Ab 20.40 Uhr ist Béla Réthy als Kommentator im Einsatz. 
  • Nur durch eine kurze „heute“-Sendung unterbrochen, endet die Übertragung voraussichtlich gegen 23.15 Uhr. 

Deutschland gegen Frankreich: Nations League heute im Live-Stream des ZDF

  • Das ZDF stellt allen Zuschauern auch einen Live-Stream in der ZDF-Mediathek zur Verfügung. 
  • Der Live-Stream kann via Laptop, PC im Browser und über die ZDF-Mediatehk-App auf dem Tablet und Smartphone empfangen werden.  
  • Eine Anmeldung ist für das Online-Portal des ZDF nicht nötig und die Nutzung der Mediathek ist kostenlos. 
  • Apps: ZDF-Mediathek bei iTunes (für iOS), ZDF-Mediathek im Google Play Store (für Android).

Hinweis: Beim Streamen über mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets sollten Sie immer auf eine stabile WLAN-Verbindung achten. Andernfalls kann es neben Einbußen in der Bild- und Tonqualität auch zu erhöhten Kosten kommen. Live-Streams benötigen eine große Menge an Daten, was - abhängig von Ihrem Mobilfunk-Tarif - zu zusätzlichen Kosten führen kann.

Deutschland gegen Frankreich: Nations League heute in weiteren kostenlosen Live-Streams

  • Für das Duell in der Nations League zwischen Deutschland und Frankreich gibt es im Internet zahlreiche kostenlose Live-Stream-Angebote. 
  • Die Bild- und Audio-Qualität dieser Live-Streams ist in der Regel jedoch deutlich schlechter als bei offiziellen Live-Streaming-Portalen.
  • Laut einem dem jüngsten Urteil des Europäischen Gerichtshofes ist die Nutzung solcher Live-Stream-Angebotre strafbar. 
  • Eine Auflistung an kostenlosen und legalen Streaming-Seiten haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Deutschland gegen Frankreich: Nations League heute bei uns im Live-Ticker

Wenn der Ball zwischen der DFB-Elf und dem aktuellen Weltmeister rollt, dann begleiten wir das Kracher-Duell natürlich auch mit einem Live-Ticker. Dort bekommen Sie Infos über alle wichtigen Szenen vor, nach und während der Partie. Zusätzlich gibt es auf unserem Portal tz.de im Anschluss natürlich noch die besten Bilder vom Länderspiel, die Noten der DFB-Stars und einen ausführlichen Spielbericht.

Deutschland gegen Frankreich in der Nations League: Die voraussichtliche Aufstellung

Aufstellung Deutschland: Neuer - Ginter, Boateng, Hummels, Rüdiger - Kimmich, Kroos, Reus, Goretzka, Müller - Werner.

Hier gibt es alle wichtigen Infos über die Aufstellung der deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich und den DFB-Kader

Aufstellung Frankreich: Areola - Pavard, Umtiti, Varane, Hernandez - Matuidi, Pogba, Kante, Mbappe, Griezmann - Giroud.

Deutschland gegen Frankreich in der Nations League: Wer ist Schiedsrichter?

Schiedsrichter der Partie wird Daniele Orsato sein. Unterstützt wird er von seinen beiden Linienrichtern Lorenzo Manganelli und Fabiano Presti. Als 4. Offizieller ist Matteso Passeri im Einsatz. 

Deutschland gegen Frankreich: Die letzen Begegnungen

Datum

Wettbewerb

Partie

Ergebnis

14. November 2017

Freundschaftsspiel

Deutschland - Frankreich

2:2

07. Juli 2016

Europameisterschaft

Deutschland - Frankreich

0:2

13. November 2015

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

2:0

04. Juli 2014

Weltmeisterschaft

Frankreich - Deutschland

0:1

06. Februar 2013

Freundschaftsspiel

Frankreich - Deutschland

1:2

UEFA Nations League 2018/2019: Spielplan, Modus, Tickets

Ein neues Turnier ist geboren: die UEFA Nations League. Doch wie immer bei Veränderungen fragen sich viele, worum es bei diesem Wettbewerb überhaupt geht und wie er funktioniert. Wir erklären Ihnen Modus und Regeln der UEFA Nations League, verraten Ihnen, wo die Nations League live im TV läuft und wie der Spielplan samt aller Gruppen und Ligen aussieht. Außerdem finden Sie bei uns den DFB-Kader für die Nations League.

fd/kus

Auch interessant

Meistgelesen

Total überfordert! Ex-Bayern-Star weiß nicht, wo er Bundesliga schauen kann
Total überfordert! Ex-Bayern-Star weiß nicht, wo er Bundesliga schauen kann
Live-Ticker: Irres Hoffenheim-Debüt bei Donezk - kalte Dusche kurz vor Schluss
Live-Ticker: Irres Hoffenheim-Debüt bei Donezk - kalte Dusche kurz vor Schluss
Champions League: So endete FC Liverpool gegen Paris Saint-Germain
Champions League: So endete FC Liverpool gegen Paris Saint-Germain
Nach Ronaldo-Rot scharfe Kritik an Brych: „Sie wollen meinen Bruder zerstören“
Nach Ronaldo-Rot scharfe Kritik an Brych: „Sie wollen meinen Bruder zerstören“

Kommentare